1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Buchhandel plant E-Book…

Buchhandel oder Verlage?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buchhandel oder Verlage?

    Autor: sirioso 08.03.09 - 15:28

    Der Buchhandel wird wohl eher das Papier bevorzugen.

  2. Re: Buchhandel oder Verlage?

    Autor: Siga 08.03.09 - 15:52

    Wenn man die Dinger in/an Buchhandlungen andockt und die 10% vom Umsatz bekommen (und den Stromverbrauch bezahlt), ist das auch ok.
    Lagerhaltung, Remission,... sind auch nicht soo toll.

    Speziell in Zeiten von Internet-Handel(Amazon), Fetten Massenbuchhandlungen (Meyersche,..., WeltBildPlus,...) usw. sollte man sich neuen Dingen nicht verschliessen.
    tauschticket/hitflip tun auch was dazu.

    Bücher haben ISBN. Mit EANs hingegen kriege ich nichts gefunden. "Danke" ProduktistenMafia.
    Zu Büchern/Bibliotheken gibts Ontologien, d.h. die haben schon vor Jahrzehnten Dinge kategorisiert und Wissen kategorisiert was man bei Webseiten/Sites/NachrichtenMeldungen/Software/Tools/ports-Verzeichnis/Package-Verzeichnissen... auch brauchen könnte, aber keiner/kaum wer macht. Leider hat sich Taggerismus/Ontologien bisher nicht durchgesetzt. In ein paar Jahren vielleicht dann endlich hoffentlich schon.

    So Steinzeit sind Buchmarkt/Buchhändler eigentlich nicht. Fahrprüfungen gibts erst seit letztem Jahr per Computer. Wie armselig ist das denn. Wer ist hier der Steinzeit. Bei Amazon konnte man Bücher bestellen, da musste man im Rathaus noch Bestechungsgeld bezahlen und online-Dienste am BürgerBüro kenne ich bis heute auch nicht. Oder SelfService für Harz4/Rathaus/Fahrzeuganmeldung(Horror-TV-Bericht über KFZ-Meldestelle in Berlin. Die Steinzeit ist noch nicht vorbei) gibts auch nicht.
    Am besten vergleicht man mal: Merkel schreibt SMS. Obama nutzt BlackBerry.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. über vietenplus, Südwestfalen
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


      1. Ciclone E4: Garelli bringt kleines Elektro-Moped mit Wechselakku
        Ciclone E4
        Garelli bringt kleines Elektro-Moped mit Wechselakku

        Das Garelli Ciclone E4 mit entnehmbarem Akku ist je nach Version bis zu 45 km/h oder bis zu 70 km/h schnell unterwegs. Es soll in der Stadt als Autoersatz oder fürs Wohnmobil als Begleiter dienen.

      2. Smartphone: Google stellt das Pixel 4 ein
        Smartphone
        Google stellt das Pixel 4 ein

        Nach nicht mal einem Jahr beendet Google die Produktion des Pixel 4 und Pixel 4 XL. Noch im Herbst soll aber der Nachfolger erscheinen.

      3. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
        Corona
        Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

        In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.


      1. 14:58

      2. 14:11

      3. 13:37

      4. 12:56

      5. 12:01

      6. 14:06

      7. 13:41

      8. 12:48