Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tauss-Anwalt beklagt…
  6. Th…

Politiker stehen über dem Gesetz...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Bibabuzzelmann 08.03.09 - 18:50

    Elmingcer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Die machen es aber öffentlich, so wie das eben
    > sein sollte
    >
    > Das ist ja grad das schlimme.
    > Meinste man kann sich an pornos nur einen
    > aufgeilen,wenn man allein ist?
    >
    > Wohl kaum!

    Meinste die laufen mit nem Ständer durch die Gegend und versuchen solche Dinge zu verbieten, die sie geil machen ? *g
    Die würden vermutlich erschossen werden, wenn rauskommt, dass sie dieses Material selber konsumieren ^^

  2. Re: Errare humanum est

    Autor: ich, wer sonst 08.03.09 - 19:04

    Weil er lesen kann und somit den Sinn des Textes verstanden hat.

    Und zum anderen, ja ich fühle mich wohl, wenn ich mich abgrenzen kann von bestimmten Verhaltensweisen. Dieser Satz steht extra mit Abstand zum Text, da es durchaus MitbürgerInnen gibt, die aus dem ersten Teil meines Kommentares eine Sympathie/Befürwortung etc. ableiten würden.

  3. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: tdrdfst 08.03.09 - 19:06

    Du weist doch gar nicht was wirklich gefunden wurde

    Waren das vielleicht Comics oder 18jährige die wie 16 aussehen ... oder sonstwas drauf mit deren Besitz man heute als Kinderschänder gilt? jemand der über derartige Gesetze entscheidet sollte sich schon bis ins kleinste Informiert haben dazu kann meines Erachtens schon auch gehören dass er so etwas schon gesehen hat.

  4. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: candelaver 08.03.09 - 19:08

    Wenn ein normaler Bürger stiehlt, dann ist ein ein Dieb. Wenn einer, der im öffentlichen Rampenlicht steht stiehlt, dann ist er krank.

    wenn ein normaler Bürger Kinderpornos besitzt, dann ist er ein ganz perverses Schwein, ein Herr Tauss dagegen, wäre mit seinem Status wäre ein Ermittler in dieser Angelegenheit, wie er sich selber darstellt.

    Genau deswegen hat er auf seinen privaten und den berufsbezogenen
    Kinderpornos zum aufgeilen,(tschuldigung ich meinte Ermittlungen)

    die Staatsanwaltschaft hat die Möglichkeit anhand der Verbindungsprotokolle heraus zufinden, wo Herr tauss seine Kinderpornos her at. Hat er sich diese im internet beschafft, dann ist in meinen Augen 1000% schuldig ein pädophiler Schweinepriester zu sein.

    Für seine Aussage, dass er diese Kinderpornos zu Ermittlungszwecken benötigt, dann hätte Herr Tauss sich mit seinen politischen Status an die Staatsanwaltschaft wenden können und hätte sich dort ein Bild über die Kinderpornografie auf ganz offizieller Seite machen können, ohne sich selbst zu belasten. Ob alte oder aktuelle Kinderporno Bilder zur Ansicht in Ermittlungenzwecken spielen keine Rolle.

    die Beweislage sieht eher danach aus, dass Herr Tauss sich diese Bilder selbst auf illegale Art & Weise besorgt hat, somit hat er sich strafbar gemacht und den Beweis in meinen Augen erbracht hat ein perverses Schwein zu sein.

    Unwissenheit oder ein Versehen, kann mir der erfahrerene IT-Medienmensch Tauss nicht verkaufen.Ansonsten wäre dieser Mann zu dumm eine solche politische Position zu bekleiden.

    Seine Ämter hat der Tauss ja schon niedergelegt, aber das Bundestagsmandat behalten, damit Herr Tauss nicht die grosse Pension verliert. Pfui !!

    Sollte Ihm der Prozess gemacht werden und ihm nachgewiesen werden, dass er schuldig ist, dann steht ihn in meinen Augen die Pension nicht mehr zu und er ist umgehend aus dem Staatsdienst zu entfernen!!!

    aber warten wir mal ab, ob der arme Herr Tauss überhaupt verurteilt wird und nicht noch einen Bundesverdienst Kreuz wegen der Hetzkampagne bekommt.

    ein Schelm wer hier etwas böses denkt.

    wer sowas glaubt, und den armen Herrn Tauss glaubt ein Opfer zu sein, der gehört ebenso angeklagt wie dieser feine Herr der Ermittler sein möchte, in eigener Sache !!




  5. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Bibabuzzelmann 08.03.09 - 19:44

    tdrdfst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weist doch gar nicht was wirklich gefunden
    > wurde
    >
    > Waren das vielleicht Comics oder 18jährige die wie
    > 16 aussehen ... oder sonstwas drauf mit deren
    > Besitz man heute als Kinderschänder gilt?

    Das wäre mir aber neu, vieleicht zählt man dann bei komischen Menschen als Kinderschänder, aber nicht vor dem Gesetz ^^
    Danach wird auch keiner wirklich ermitteln.

    > jemand
    > der über derartige Gesetze entscheidet sollte sich
    > schon bis ins kleinste Informiert haben dazu kann
    > meines Erachtens schon auch gehören dass er so
    > etwas schon gesehen hat.

    Du weisst aber schon, dass Kinder in komischen Posen nicht als Kinderpornos zählen ?
    Ich dachte man hätte eine CD bei ihm gefunden, stand sowas nicht in den ersten Artikel darüber ?

    Auf jeden Fall geh ich mal davon aus, dass es mehr als Kinderbilder aus Kleiderkathalogen, oder Zeitschriften waren ^^

    Und wenn er sich ja für ein Verbot solcher Dinge einsetzt, sollte man mal prüfen, wie sehr er sich bis jetzt dafür eingesetzt hat.
    Ich kann ja nicht für ein Verbot sein und heimlich solche Dinge ansammeln und nicht darüber reden, das ist irgendwie widersprüchlich und genau das wird wohl in nächster Zeit geklärt werden.

  6. dummfug

    Autor: ----------------------------- 08.03.09 - 19:53

    Democracy 101 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die Absätze 2 und 4 gelten nicht für Handlungen,
    > die ausschließlich der Erfüllung rechtsmäßiger
    > dienstlicher oder beruflicher Pflichten dienen"
    >
    > Ob das erfüllt ist, entscheidet weder der Mob, die
    > SPD-Fraktion, die Bild oder sonstwer. Das wird vor
    > Gericht entschieden und bis dahin ist Herr Tauss
    > unschuldig!


    dummfug. damit kommt er nicht durch. schließlich darf man sich als abgeordneter auch kein waffen-arsenal zulegen. mit der begründung, das diene nur der recherche gegen die waffen-lobby. verboten ist verboten. straftat ist straftat. und dafür wird der tauss jetzt von staatsanwalt gef***t!

  7. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Schnappsi die besoffene Dohle 08.03.09 - 20:05

    Goulem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...zumindest hat das den Anschein, wenn man das
    > handeln der meisten Politiker so sieht.
    >
    > Wenn ich mir jetzt zu Hause auch eine Sammlung der
    > feinsten Raupkopien, der schlimmsten
    > Nazi-Propaganda, alle möglichen Waffen und Drogen
    > und was es sonst noch so an illegalem Zeug gibt
    > und werde damit erwischt, brauche ich als normaler
    > Bürger gar nicht mit dem Spruch kommen, das ich
    > "da irgendwas ermitteln" wollte.

    Hat Tauss auch nicht.

  8. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: X99 08.03.09 - 20:06

    Es ist wohl ziemlich dämlich einen einzigen mann anzuzeigen von dem er dieses material hat. Wenn dann muss man schon ermitteln bis man die großen fische hat. Anders ist es bei der drogenfahndung auch nicht. Somit würden sich ja die beamten auch strafbar machen. Bis jetzt gibts nur nen haufen unterstellungen, mehr nicht, alles beweislos.

  9. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Schnappsi die besoffene Dohle 08.03.09 - 20:07

    wolf3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hirn gibts mit der Geburt gratis, sei so lieb und
    > gebrauche es auch.

    Vielleicht kam zu wenig Sauerstoff dran

  10. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Bibabuzzelmann 08.03.09 - 20:17

    X99 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist wohl ziemlich dämlich einen einzigen mann
    > anzuzeigen von dem er dieses material hat. Wenn
    > dann muss man schon ermitteln bis man die großen
    > fische hat. Anders ist es bei der drogenfahndung
    > auch nicht. Somit würden sich ja die beamten auch
    > strafbar machen. Bis jetzt gibts nur nen haufen
    > unterstellungen, mehr nicht, alles beweislos.

    Aber ohne Ermittlungen kommt man da nicht an grosse Fische, ich glaube nicht, dass er die Möglichkeiten, wie zB das BKA sie hat, hatte, um da genau zu ermitteln.
    In meinen Augen ist es wirklich dumm von ihm gewesen, stillschweigend Kontakt zu solchen Leuten zu pflegen.
    Das muss er doch gewusst haben, dass das nicht lange gut gehn kann und er sich verdächtig macht, wenn nicht, dann frag ich mich, wie er es so weit geschafft hat.....

    Dachte immer Politiker und Ermittler arbeiten Hand in Hand in solchen Fällen, aber anscheinend nicht....was die Ermittler vom BKA können, das kann ein Politiker schon lange, auch auf eigene Faust ^^
    Hört sich an wie in nem Hollywood Film *g

  11. Re: Politiker stehen nicht über dem Gesetz...

    Autor: Knux 08.03.09 - 20:19

    > Sollte Ihm der Prozess gemacht werden und ihm nachgewiesen werden,
    > dass er schuldig ist, dann steht ihn in meinen Augen die Pension
    > nicht mehr zu und er ist umgehend aus dem Staatsdienst zu entfernen!!!

    Da Herr Tauss ein Mitglied des Bundestages ist, kann er gar nicht im Staatsdienst tätig sein. Das wäre ein verbotenes gleichzeitiges Wirken in Exekutive und Legislative. Ansonsten ist der Verlust des Abgeordnetenmandats nur in sehr begrenztem Umfang möglich, siehe http://www.wahlrecht.de/lexikon/mandatsverlust.html Es ist übrigens gar nicht so einfach, auf sein Bundestagsmandat zu verzichten (http://bundesrecht.juris.de/bwahlg/__46.html § 46 BWahlG), vermutlich, um zu verhindern, daß Politiker aus dem Parlament herausgemobbt werden.

  12. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: SeveQ 08.03.09 - 20:35

    Früher war's der Juden- oder Niggerfreund, heute sind's Pedophile und Terroristen. Es muss wieder eine Möglichkeit geschaffen werden, unbequeme Subjekte zu diskreditieren und mundtot zu machen. Klar gibt es Pedophile und Terroristen, aber ich würde sagen, deren geringe Anzahl rechtfertigt derartig harte Einschnitte in die Freiheit unbescholtener Bürger in keinster Weise.

    Es geht hier nur darum, Hindernisse personeller Natur aus dem Weg zu räumen. Tauss war solch ein Hindernis auf dem Wege zum Überwachungsstaat und ist nun erfolgreich beiseite geschafft worden.

  13. Re: Ein Blick ins Gesetz erspart viel Geschwätz

    Autor: der blob 08.03.09 - 21:05

    Democracy 101 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die Absätze 2 und 4 gelten nicht für Handlungen,
    > die ausschließlich der Erfüllung rechtsmäßiger
    > dienstlicher oder beruflicher Pflichten dienen"
    >
    > Ob das erfüllt ist, entscheidet weder der Mob, die
    > SPD-Fraktion, die Bild oder sonstwer. Das wird vor
    > Gericht entschieden und bis dahin ist Herr Tauss
    > unschuldig!

    Genau, und aus diesem Grund werden Gewalttäter bei dingendem Tatverdacht auch nicht präventiv eingesperrt weil ihre Schuld ja noch nicht richterlich bestätigt wurde.

  14. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: AW 08.03.09 - 21:31

    > Journalisten sind ebenfalls keine Ermittler im
    > juristischen Sinne, können aber auch von Berufs
    > wegen nicht immer den Abstand zu solchen Dingen
    > halten, den sie als Menschen gerne dazu hätten.

    Journalisten machen sich genauso strafbar, wenn sie (und sei es zu Recherchezwecken) kinderpornographisches Material in ihrem Besitz haben. Wer in diesem Bereich recherchieren will, macht das nur zusammen mit der Kripo oder zumindest in Absprache mit ihr.

  15. Re: dummfug

    Autor: josefine 08.03.09 - 22:26

    Spezialexperte, was?

  16. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: PolitikerNEU 09.03.09 - 07:50

    Grundsätzlich kann das sein, was du schreibst - aber es gibt trotzdem einen wesentlichen Unterschied zwischen "Juden- und Niggerfreund" früher und KiPo-Schauer heute. Während man sich nicht aussuchen kann, wie man geboren wird, kann man sein Verhalten sehr wohl beeinflussen - deswegen finde ich das nicht unbedingt gleichsetzbar.

  17. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Atrocity 09.03.09 - 09:34

    Es ist meiner Meinung nach ein Gerücht das man sexuellen Vorlieben ändern kann. Ein Schwuler kann sich auch nicht raussuchen das er plötzlich auf Frauen steht.

    Vermutlich kann man Pädophilen durch Psychologische Gespräche so weit beeinflussen dass sie sich nicht an Kindern vergehen, aber ich denke nicht das man sie komplett "umpolen" kann das sie plötzlich auf Damen / Herren in ihrem alter stehen.

  18. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: FearingTux 09.03.09 - 10:10

    Goulem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir jetzt zu Hause auch eine Sammlung der
    > feinsten Raupkopien, der schlimmsten
    > Nazi-Propaganda, alle möglichen Waffen und Drogen
    > und was es sonst noch so an illegalem Zeug gibt
    > und werde damit erwischt, brauche ich als normaler
    > Bürger gar nicht mit dem Spruch kommen, das ich
    > "da irgendwas ermitteln" wollte.

    Und vor allem wanderst du erstmal direkt in Untersuchungshaft! Aber dieser Tauss darf immer noch frei rumlaufen! Promibonus oder was?!

  19. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Atrocity 09.03.09 - 10:24

    So ein Quatsch, normal wandert niemand in Untersuchungshaft weil wegen KiPo Bildern gegen ihn ermittelt wird. Da ist ja keine Gefahr im Verzug. Verschleiern kann er auch nix mehr nach einer Durchsuchung.

  20. Re: Politiker stehen über dem Gesetz...

    Autor: Tyler Durden 09.03.09 - 11:37

    Marktwirtschaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Ist es nicht irgendwie widersinnig, dass die
    > Politiker Gesetze über Dinge erlassen sollen, über
    > die sie sich nicht informieren dürfen?"
    >
    > du hast recht, daß jemand der gesetze zu so
    > empfindlichen dingen entwirft auch wissen
    > sollte worum es geht, nur hätte er sich genauso
    > gut mit der kripo zusammen setzen können
    > dann wäre er abgesichert und fein raus.

    Man sollte immer bedenken, dass jede Gruppe ihre eigenen Interessen hat.
    Die Kripo z.b. besteht nicht aus Datenschützern,
    Denen geht es nur um möglichst einfache und unkomplizierte Arbeit

    TD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 50,99€
  3. 2,19€
  4. (-77%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19