1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera-CEO: Internet Explorer…

Win braucht eine Paketverwaltung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Suki11 10.03.09 - 12:19

    Was Windows braucht ist eine "Paketverwaltung".

    Also ein Programm mit dem man per Mausklick die Programme auswählt, die aus sicheren Quellen installiert werden sollen und die dann automatisch für immer aktuell gehalten werden.

    Bei modernen Betriebssystemen ist das Standard. Ich kenne das seit 2 Jahren gar nicht anders.

    Nur bei Windows muss man sich Programme mit dem Browser im Internet runterladen, diese dann per setup.exe installieren. Und später dann nach Updates suchen oder sich mit 100 einzelnen Progamm-Updatern im Autostart rumschlagen.

    Eine Paketverwaltung ließe sich auch für Windows machen.
    Bei Treibern funktioniert das ja z. B. auch.

  2. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Max Kueng 10.03.09 - 12:22

    10 Punkte

  3. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:24

    Suki11 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was Windows braucht ist eine "Paketverwaltung".

    Ja. Gibt es ja einige, nur nicht von Microsoft, aus offensichtlichen gründen.

    > Bei modernen Betriebssystemen ist das Standard.

    Wer ausser Linux und BSDs hat so etwas denn noch von Haus aus? Mac OS X hat so etwas nicht (offiziell und brauchbar). Und OSX auf dem iP(od|hone) ist eine andere Welt ;)

    > Nur bei Windows muss man sich Programme mit dem
    > Browser im Internet runterladen, diese dann per
    > setup.exe installieren. Und später dann nach
    > Updates suchen oder sich mit 100 einzelnen
    > Progamm-Updatern im Autostart rumschlagen.

    Ganz wie bei Apple ;)
    Und andere Desktop-Systeme existieren nicht in relevanter Verbreitung.

    > Eine Paketverwaltung ließe sich auch für Windows
    > machen.

    Hat nur rechtliche Probleme. Die Honks versauen sich doch jetzt bereits alles mit Viren und Würmern. Wie wird das erst wenn der Aufwand ganz weg fällt?

  4. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: No Patents 10.03.09 - 12:32

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Suki11 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei modernen Betriebssystemen ist das
    > Standard.
    >
    > Wer ausser Linux und BSDs hat so etwas denn noch
    > von Haus aus? Mac OS X hat so etwas nicht
    > (offiziell und brauchbar). Und OSX auf dem
    > iP(od|hone) ist eine andere Welt ;)

    Solaris, AIX, HP_UX, ...

    Damit waere dann auch geklaert, wie modern Windows
    und OSX sind. Bitte nicht modern mit bunt verwechseln!

  5. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: dfd 10.03.09 - 12:33

    troll

  6. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Suki11 10.03.09 - 12:33

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > > Eine Paketverwaltung ließe sich auch für
    > > Windows machen.
    >
    > Hat nur rechtliche Probleme. Die Honks versauen
    > sich doch jetzt bereits alles mit Viren und
    > Würmern. Wie wird das erst wenn der Aufwand ganz
    > weg fällt?

    Die DAUs vesauen sich alles mit Viren und Würmern, weil die setup.exe von irgendwo aus dem Web laden und die einfach so starten können.
    Mit ner Paketverwaltung mit standardmäßig sicheren Programmquellen könnte man dieses Problem stark eindämmen.

    Die Programmquellen müssten natürlich erweiterbar sein und sich signieren lassen.
    Das wäre auch risiko-behaftet, aber nicht halb so risiko-behaftet, wie dass jeder Dämel jede EXE aus dem Web laden und starten kann. Außerdem bräuchte Antivir nur noch die Progamm-Quellen scannen.

    Die rechtlichen Probleme ließen sich durch eine offene implementierung der Programm-Quellen in den Griff kriegen.
    Halt unterschiedliche Quellen. Einige direkt von MS. Andere von MS-Premium-Partnern, andere völlig frei gepflegt von Usern.

    Das ließe sich alles machen und wäre 10 mal sicherer als heute.


  7. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:35

    Die anderen Urgesteine aus der Unix-Linie. Fällt in eine Ecke mit Linux und BSDs.

  8. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Blubbsy 10.03.09 - 12:36

    und was hat man davon, wenn man sich trotzdem durch die unterschiedlichen Lizenzen und nutzungsbedingungen durchklicken muss? die müssen nämlich angezeigt werden und stehen nicht zum spaß bei jedem installer am anfang.

    und wenn es so einfach ist, kannst du es ja auch mal machen :)

  9. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: M1Au 10.03.09 - 12:37

    auch +10 von mir.

  10. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: spanther 10.03.09 - 12:37

    Suki11 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Zitat: "Mit ner Paketverwaltung mit standardmäßig sicheren Programmquellen könnte man dieses Problem stark eindämmen."

    Bitte denke darüber nocheinmal GENAU nach und lass dir Zeit dabei!
    Fällt dir nichts auf?
    Der Vorschlag ist Schwachsinn...
    Gerade zentralisierung macht eine Angriffswarscheinlichkeit 10.000% höher!
    Und wenn dann jemand etwas von da runterlädt und dies verseucht ist dann hat das sofort jeder auf seinem Rechner. Alles verseucht da es eine Version ist von einem zentralen Punkt und "standardmäßig sicher" gibt es schonmal garnicht!

    NICHTS ist 100% sicher.

  11. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Blubbsy 10.03.09 - 12:38

    mist zu früh abgeschickt...


    also ich fänd ne paketverwaltung natürlich super. aber ich möchte nicht das geschrei wegen wettbewerbsverzerrung höre. wer entscheidet welche programme dort überhaupt erscheinen? es gibt einfach zuviele programme für windows, die kann man nicht einfach filtern und welche raussuchen ohne das der überblick verloren geht.

  12. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: shiznoodle 10.03.09 - 12:38

    > NICHTS ist 100% sicher.

    vorallem dieses Forum nicht vor dir.

  13. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Ekelpack 10.03.09 - 12:40

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat nur rechtliche Probleme. Die Honks versauen
    > sich doch jetzt bereits alles mit Viren und
    > Würmern. Wie wird das erst wenn der Aufwand ganz
    > weg fällt?


    Es liegt ganz in der Hand des Users, welche Paketquellen er einbindet, ebenso wie es ganz in der Hand des Users liegt, welche .exe er ausführt.

    Mit einschlägigen Linuxdistis ist es tatsächlich so, dass ich eine Nachricht erhalte, dass es für bestimmte Pakete Updates gibt.

    e.g. Eclipse in neuer Version verfügbar.
    Man bestätigt eben das Update und schwupps hat man die neuste Version.
    Kein surfen auf die Website, kein aktives herunterladen, kein Doppelklicken irgendwelcher Downloads.

    Der Auto-Updater von Windows kann das doch auch mehr oder weniger...

  14. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:40

    Nein, eben nicht. Das wäre wieder Geschäftsschädigend für die ganzen Software-Websites. Microsoft müsste als eine Paketverwaltung ohne die meisten Vorteile anbieten. Und installierte Programme überwachen und Sperren dürfen sie vermutlich auch nicht, das wäre ja Geschäftsschädigung für Symantec&Co.

  15. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: M1AU 10.03.09 - 12:40

    Das "auch mal machen" klappt so nicht ganz. Immerhin macht eine Paketverwaltung meiner Meinung nach erst dann wirklich sinn, wenn sie bereits mit dem Betriebssystem, bzw. wie es unter Linux Derivaten der Fall ist mit der Distribution, ausgeliefert wird.

    Sinn machen würde sie aber auf alle Fälle.

  16. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:42

    Trolle sollte man Ignorieren.

  17. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: suki 10.03.09 - 12:43

    Natürlich ist nichts 100%ig sicher.
    Aber bei Windows-Update geht das doch schon heute.
    Und beim Treiber-Download darüber auch.

    Zum einene könnte man das die wichtigsten anderen Programme erweitern.
    Zum anderen könnte man weitere Programmquellen auflegen.
    Antivir und Windows-Update/Defener könnte auch vor unsicheren Progammquellen warnen und sperren.

    Das wäre immer noch sicherer, als dass jeder selber im Web nach Programmen sucht uns sich z. B. sowas einfängt http://www.google.de/search?q=%22Antivir+XP+2008%22

  18. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:44

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es liegt ganz in der Hand des Users, welche
    > Paketquellen er einbindet, ebenso wie es ganz in
    > der Hand des Users liegt, welche .exe er
    > ausführt.

    Diese Kompetenz hat er aber nicht. Sonst gäbe es nicht solche Probleme.

    > Mit einschlägigen Linuxdistis ist es tatsächlich
    > so, dass ich eine Nachricht erhalte, dass es für
    > bestimmte Pakete Updates gibt.

    Ja, und dort sieht man auch wie fahrlässig mit Quellen umgegangen wird. Dabei sitzen gerade dort Leute die es wissen sollten.

    > Der Auto-Updater von Windows kann das doch auch
    > mehr oder weniger...

    Ja, der hat aber ein Festverdrahtetes Ziel. Wäre schön wenn sich dort Programme einklinken könnten um das System etwas zu entlasten, aber was soll's...

  19. Re: Win braucht eine Paketverwaltung ->gibt es!

    Autor: AnnonymerAnnalphabet 10.03.09 - 12:47

    Tja, da haben wohl einige länger nicht mehr mit Windows gearbeitet: Das Dings von Microsoft nennt sich Windows Installer
    msiexec /i <paket> installieren eines MSI Pakets
    msiexec /u deinstalliert
    msiexec /a Netzwerkweite installation

    Viele setup.exe's entpacken auch nur eine msi-Datei. Leider glauben einige Programmierer sie müssten halt ihren Kopierschutz ins System frikeln ...

  20. Re: Win braucht eine Paketverwaltung

    Autor: Mindfuck 10.03.09 - 12:48

    Ginge schon. Es wird halt jedem nach einer Prüfung die Aufnahme gewährt. Nur, wer wäre bei einem Problem der verantwortliche? Vermutlich doch auch Microsoft als Helfeshelfer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau
  2. Hays AG, Göttingen
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

  1. 3D-gedruckte Siedlung: Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko
    3D-gedruckte Siedlung
    Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko

    Die Organisation New Story hat mit dem 3D-Drucken von Häusern im Süden Mexikos begonnen. In die Siedlung sollen arme Landarbeiter einziehen.

  2. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
    Kassen-Richtlinie
    Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

    Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.

  3. Open Web: Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze
    Open Web
    Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze

    Das soziale Netzwerk Twitter soll künftig nur noch Client eines offenes Standards sein. Dafür sucht das Unternehmen Entwickler, obwohl die Technik längst als W3C-Standard existiert.


  1. 11:42

  2. 11:30

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:49

  6. 10:34

  7. 10:18

  8. 10:02