Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Online Apocrypha - Tech-3-Schiffe…
  6. Thema

Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Danke an beide

    Autor: RaiseLee 10.03.09 - 18:16

    Auch im Auge behalt

  2. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: RaiseLee 10.03.09 - 18:18

    Jo das is mir auch aufgefallen ;-)

    Aber wäre doch auch geil wenn du sonen Fetten Kreuzer hast, der natürlich von nem Menschen gespielt wird der dann aber eher "automatisiert" fliegt so wie jetzt.

    Und dann gibts da noch kleine Schiffe halt Abfangjäger oder wie auch immer bei denen es dann richtig Rund geht mit Cockpit, SteuerKnüppel und viel Phew Phew.

    Aber mit der Bandbreite könntest wohl schon recht haben.

  3. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: RaiseLee 10.03.09 - 18:20

    hahahahah

    nice :D

  4. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: RaiseLee 10.03.09 - 18:23

    Ne, werd ich mir aber auch reinziehen.

    Freelancer hab ich mal probiert und auch ziemlich weit gespielt, das ist halt aber alt und hat viel zu wenig Inhalt,Strategie und ist weit weg von nem MMO.

    EVE würd ich schon extrem geil finden aber die Steuerung (wie oben geschrieben) ist mir zu automatisiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.09 18:23 durch RaiseLee.

  5. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: Goox 10.03.09 - 20:02

    Wobei man sagen muss, dass es schon ein erheblichen Unterschied bedeutet, einen Shooter mal so am Abend zu zocken, oder in einem Weltraum-MMO in FirstPerson-Sicht immerwährend durchs All zu düsen. Hatte damals desswegen mit Jumpgate:Classic aufgehört. Da lob ich mir eher die Eve-Steuerung, und pfeif auf den Skill. Will ich Action dann halt einen kurzweiligen Shooter.

  6. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: wronggame 10.03.09 - 20:06

    RaiseLee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Steuerung ist einfach bei allen Schiffen
    > gleich, das hat mir überhaupt net gefallen.

    Wie lange hast Du Dich eigentlich mit Eve auseinandergesetzt? ;) 15min? ;)

    > Wieso kann nicht ein grosses Träges Schiff die
    > Standardsteuerung behalten aber Falcons oder so
    > Arcade mässig gesteuert werden?

    Wenn Du nach Arcade suchst ist Eve das absolut falsche Spiel für Dich.


  7. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: Dein Lehrer 10.03.09 - 20:33

    zomg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die kleinsten steuerbaren Schiffe bei
    > EvE sind
    > Fregatten... Ne Fregatte steuert
    > sich jetzt auch
    > im "echten Leben" nicht
    > unbedingt wie ein
    > Rennboot. Kannst ja mal
    > drum bitten, dass du eine
    > deiner Drohnen
    > steuern kannst.^^
    >
    > du hast schonmal ne raumschiffferegatte im
    > luftleeren raum gesteuert ?

    "Fregatte" ist hierzuplanete eine militärische Schiffsklassifizierung und kein exklusiv für Sci-Fi reservierter Begriff.

    Hoffe deiner Allgemeinbildung weitergeholfen zu haben.

  8. Re: Danke an beide

    Autor: deus-ex 11.03.09 - 07:25

    Kann ich nur Zustimmen. Vendetta Online ist sehr gut und kostenlos.

  9. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: Bobbit 17.03.09 - 13:06

    Lieber RaiseLee,

    viele Leute haben bereits auf deine Mail geantwortet,
    leider sind die Antworten jedoch alle geringerer Qualitaet.

    Diverse Devs von CCP haben sich zu diesem Thema schon geaeussert.
    Fuer einen "weniger arcarde lastigen" Stil gibt es folgende Gruende:

    Grund 1) Es ist nicht EVE Online, vielmehr sollen EVE Online Kaempfe zukuenftig noch laenger dauern und vor allem noch Strategischer werden

    Grund 2) Um ein wirklich angenehmes Arcardegefuehl zu schaffen waeren deutlich mehr Daten noetig die uebertragen werden muessten, dazu weitaus mehr berechnungen was positionen usw. angeht - kurzum man braeuchte eine Game-Engine die vergleichbar zu der eines Ego-Shooters ist. Wenn du nun bedenkst das Eve Online deutlich mehr Spieler erlaubt
    als der 08/15 Egoshooter, dann sollte dir recht schnell klar werden das es Technisch ueber die Grenzen des machbaren Hinaus geht - Um etwas in der Art zu ermoeglichen waeren Maximalzahlen an beteiligten in Kaempfen noetig, und eine Sharded / Instanced Server-Umgebung,
    was wieder zu Grund 1 fuehrt - das ist nicht EVE. EVE lebt unter anderem davon das alle auf dem selben Server(-Cluster) spielen, und das Raumschlachten mit 1300+ Leuten wie am letzten Wochenende ausgetragen werden koennen (und glaub mir, der Lag bei soetwas waere in einem Arcardestyle Game noch deutlich frustrierender).

    Ich hoffe diese Antwort hilft dir weiter.

    MFG,
    Bobbit


  10. Re: Tolles Spiel aber zu wenig Arcade

    Autor: nen WOW 29.03.09 - 14:18

    EvErest schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > achso aber gut das sich bei WOW nen schurke anders
    > steuern lässt als nen n8elf oder so xD
    >
    > eve ist gut wie's ist! deine anregung würde
    > überhaupt nicht zu eve passen!


    Du benutzt leider nicht korrektes deutsch. Es muss "nen WOW", "nen so", "nen Eve" und "deinen Anregung" heissen. Der Rest war aber ok.

  11. Re: Danke an beide

    Autor: sgjkergj 09.05.09 - 17:02

    Es ist nicht kostenlos, sondern kostet $9.99 pro Monat.

    Quelle:
    http://www.vendetta-online.com/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 2,99€
  3. (-68%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

  1. Raumfahrt: Indien startet ambitionierte Mondmission
    Raumfahrt
    Indien startet ambitionierte Mondmission

    Dank Indiens neuer GSLV-Rakete besteht Chandrayaan-2 nicht nur aus einem Orbiter, sondern bringt auch einen Lander mit Rover auf den Mond. Nach dem erfolgreichen Start soll die Sonde am 6. September 2019 in der Nähe des Südpols landen.

  2. E-Sports: Starcraft-Kommentator Incontrol mit 33 Jahren gestorben
    E-Sports
    Starcraft-Kommentator Incontrol mit 33 Jahren gestorben

    Vielen E-Sports-Fans war Geoff "Incontrol" Robinson als lebhafter Starcraft-2-Kommentator mit sarkastischem Humor bekannt. Er ist im Alter von 33 Jahren an einer unbekannten Krankheit gestorben. Die Community und Fans können das teilweise noch gar nicht fassen.

  3. FSB: Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt
    FSB
    Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt

    Rund 7,5 TByte Daten konnten Hacker bei dem Dienstleister Sytech erbeuten. Darin enthalten sind geheime Forschungsarbeiten und Programme für den russischen Geheimdienst FSB. Unter anderem will dieser Tor-Nutzer deanonymisieren.


  1. 13:29

  2. 13:08

  3. 12:35

  4. 12:22

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:12

  8. 10:59