Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In jedem dritten Haushalt steht ein…

Markt gesättigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Markt gesättigt.

    Autor: John2k 11.03.09 - 09:02

    Das schaut doch stark danach aus, als wenn der Markt fast gesättigt ist. Nun müssen die FIrmen sich überlegen, was sie innovatives herausbringen um die Leute zum Kauf bewegen zu können...

  2. Re: Markt gesättigt.

    Autor: Fernseheule 11.03.09 - 09:22

    Falsch, in Kürze beginnen die Preise drastisch zu fallen, FIrmen bankrott zu gehen und die Menschen werden wieder Kaufen...
    Da wird durch angebot und Nachfrage reguliert werden.

  3. Re: Markt gesättigt.

    Autor: micha6270 11.03.09 - 09:26

    Gesättigt? Ich weiß nicht. Wie lange hält denn der durchschnittliche Rechner? Ich kaufe andauernd irgendwelche Hardware. Und ich habe DAUs erlebt, die sich einen neuen Rechner gekauft haben, nur weil in ihrem Windows-System irgendetwas kaputtgegangen ist. Aber was sollen sie auch anderes machen? Selber reparieren oder neuinstallieren können sie nicht, der Computer-Fachhandel glänzt häufig durch Unfähigkeit, und die Erkenntnis, dass Hard- und Software nicht sonderlich eng zusammen hängen, kommt nicht jedem.

  4. Re: Markt gesättigt.

    Autor: Bouncy 11.03.09 - 09:40

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das schaut doch stark danach aus, als wenn der
    > Markt fast gesättigt ist. Nun müssen die FIrmen
    > sich überlegen, was sie innovatives herausbringen
    > um die Leute zum Kauf bewegen zu können...
    ja, das heißt aber auch dass zb der laptop-markt dieses jahr gesättigt wurde, womit man einen hinweis darauf hat wann die nächste welle des laptop-kaufs ansteht weil die aktuellen geräte veraltet sind. insofern gibt die studie einen zeitrahmen für die entwicklung der nächsten generation vor, das muß nicht unbedingt großartig innovativ sein...

  5. Re: Markt gesättigt.

    Autor: juwani 11.03.09 - 10:19

    Hallo,

    ich gehe davon aus das 95% der PC user genau so denken! Ich bekomme dauernt Notebooks zurück welche vieleicht 2 Jahre alt sind und das system noch nie neu installiert wurde, natürlich ist das sys total langsam weil es zugepflastert mit programmen ist und natürlich toolbars bis zum abwinken :D geschweige den die ganzen Spy tools die im hintergrund laufen.

  6. Re: Markt gesättigt.

    Autor: micha6270 11.03.09 - 10:52

    ... und wo das Ziehen des Netzwerkkabels das weltweite Spamaufkommen ein wenig senkt? ;-)

  7. Re: Markt gesättigt.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.09 - 13:24

    micha6270 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gesättigt? Ich weiß nicht. Wie lange hält denn der
    > durchschnittliche Rechner? Ich kaufe andauernd
    > irgendwelche Hardware.

    Warum kaufst du dauernd Hardware? Außer ab und zu mal neue Platte hält so ein Rechner schon ein paar Jahre.

  8. Re: Markt gesättigt.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.09 - 13:26

    Es kommt doch bald ein neues Windows, das braucht sicher wieder massenhaft neue Hardware :-D

  9. Re: Markt gesättigt.

    Autor: John2k 11.03.09 - 15:02

    Klar es gibt wesentlich bessere PC inzwischen. Ich allerdings kenne sehr viele Leute, die noch alte Pentium 3 Rechner bei sich haben und das langt denen. Ich würde ein Notebook auch nicht unbedingt als alt bezeichnen, das drei Jahre im Dienst war. Viele Geräte haben da einen Centrino-Satz drin und sind für Surfen etc... gut geeignet und verbrauchen wenig Strom. Sicherlich sind sie nicht mehr auf dem aktuellen technischen Stand. Ich baue mir gerade einen Mediacenter Pc auf, der auf einem P4 basiert. Drei Jahre alt und noch voll im Saft der Rechner :-) Dazu gibt es dann Vista und das Ding läuft bestimmt noch etliche Jahre.
    Des Weiteren habe ich noch mein Notebook und wenn das nicht kaputt geht, dann habe ich auch noch viele Jahre etwas davon...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. Meierhofer AG, München
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. GE: Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
    GE
    Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren

    Smart Home muss nicht immer smart sein. Vor allem, wenn es mal Probleme gibt. Eines der komplexesten Verfahren zum Zurücksetzen eines Leuchtmittels hat sich GE ausgedacht. Zählung nach dem Mississippi-Prinzip inklusive.

  2. Netzsperren: UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben
    Netzsperren
    UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben

    Ein Fehler der Regierung führt zu einer weiteren Verzögerung der Porn Block genannten Altersverifikation für Online-Pornos in Großbritannien. Das Gesetz sei ohnehin sinnlos und führe zu einer Zensur-Infrastruktur, sagen Kritiker.

  3. IoT: Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!
    IoT
    Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    Dass Smart Homes nur über das Internet funktionieren, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wer sein Smart Home offline lässt, ist sehr viel sicherer - muss aber auf einige Funktionen verzichten.


  1. 13:50

  2. 12:45

  3. 12:20

  4. 11:49

  5. 11:37

  6. 11:25

  7. 10:53

  8. 10:38