Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quant - der Elektrosportwagen für…

Ein ganz normales Elektroauto.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: elektroauto 11.03.09 - 12:44

    80PS, 5 Sitzplätze, 800km Reichweite.

    Das kann doch nicht so schwer sein...

  2. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: Bouncy 11.03.09 - 12:48

    elektroauto schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 80PS, 5 Sitzplätze
    und die 5 leute müssen dann anschieben, damit der wagen von der stelle kommt?

  3. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: drehmoment 11.03.09 - 12:52

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > elektroauto schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 80PS, 5 Sitzplätze
    > und die 5 leute müssen dann anschieben, damit der
    > wagen von der stelle kommt?

    Wieso sollten sie?

  4. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: Deine Oma 11.03.09 - 13:17

    Es kommt immer auf das Leistungsgewicht und das Drehmoment an. Da bei einem Elektroauto das ganze antike Geraffel von Getriebe, Kardanwellen etc. wegfällt sind sie schon mal leichter als vergleichbare VBAs. Ok, natürlich nicht mit Bleiakkus ;-)
    Dazu kommt daß das Drehmoment eines Elektromotors beim Start am höchsten ist. Also sollte ein Standard 80PS EA immer einem 80PS Benziner davonziehen. Und zwar recht heftig...

  5. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: koller 11.03.09 - 13:27

    ... und 80 PS sind immer noch 80 PS, auch wenn sie von einem Elektromotor kommen.
    Das wären dann geschätzte 200Nm Drehmoment die ab 0 Umdrehungen bis Max. anliegen.
    Keine Kupplung, kein Auspuff / Kat / Partikelfilter tralala, meistens auch kein Getriebe.
    Bei den Akkus tut sich ja grade nochmal einiges, obwohl die LiIo schon ein gewaltiger Schritt waren (ja die Ladezeit und das Sensible Verhalten bei Über- bzw. Tiefentladung waren dort ein Thema).

    Allerdings ich habe mal gehört Benzin kann auch brennen oder sogar explodieren...
    Bin mal gespannt wie dann die Steckdose aussieht, um einen Akku der für 500km gut ist in 20 Minuten aufzuladen... (warum nicht langsamer über Nacht? Ist eh billiger...)

  6. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: Moppy 11.03.09 - 14:13

    ...das Problem ist die Energiedichte. Bei Benzin ist sie ca. um den Faktor 100 besser als bei Akkumulatoren. Da das Elektroauto einen besseren Wirkungsgrad und etwas weniger Gewicht bei den anderen Komponenten hat wird das wieder etwas ausgeglichen. Aber es bleibt das Hauptproblem:
    Benzin -> hohe Energiedichte, Akku -> kleine Energiedichte.

    Und dann noch solche Kleinigkeiten wie Ladezeiten, Akkulebensdauer, Akkubetriebssicherheit, Stromtankstellen... ;-)

  7. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: Fabian Schölzel 11.03.09 - 14:44

    Du hast Recht. Und unterstreichst damit noch zusätzlich seine Forderung. Wenns denn so schwierig ist, warum dann gleich einen Sportwagen?

  8. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: derPreis 11.03.09 - 15:08

    Weil man bei Sportwagen dieser Kategorie ohne Probleme einen Akku für einige 10000 Euro einbauen kann. Der Wagen wird sicher preislich im sechsstelligen Bereich liegen.
    Bei massentauglichen Auto ist sowas nicht bezahlbar. Aber hoffentlich ändert sich da was in den nächsten Jahren.

  9. Re: Ein ganz normales Elektroauto.

    Autor: Tantalus 11.03.09 - 18:17

    Ein Massentaugliches Auto benötigt keinen so starken Akku (weil weniger Motorleistung bei in etwa gleicher Reichweite), damit schon wieder weniger Gewicht (was sich auf die Wirtschaftlichkeit auswirkt) und weniger Kosten.
    Wo ich hier den wichtigen Punkt sehe, ist das "hey, seht mal, wir sind in der Lage, einen Sportwagen mit über 400PS und einer Reichweite von 500km als Elektrofahrzeug zu Bauen. Stellt euch mal vor, was wir dann in der Golf-Klasse machen könnten".
    Nur, wenn jemand ein Elektrofahrzeug in der Golf-Klasse herausbringt, wird es mit Sicherheit weit weniger Beachtet, als dieser Flitzer.

    Gruß
    Tantalus

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden, Schallstadt
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00