1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schäuble: Karlsruhe bei…

Folter

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Folter

    Autor: Doktor Fickel 11.03.09 - 15:46

    Das heißt, wenn man Folter als Instrument ansieht, wäre es ebenfalls legitim? Oder zum mindest wäre es nicht Sache des Verfassungsgerichts zu entscheiden wo und wann Folter angewendet werden darf. Schließlich ist für unseren Innenminister fraglich "(...) ob das Verfassungsgericht wirklich entscheiden sollte, für welche Straftaten man welches Instrument gesetzlich vorsehen kann oder nicht".

    So scheint jedenfalls der Gedankengang von Schäuble zu sein. Mir drängt sich der Verdacht auf, dass die körperliche Behinderung unseres Innenministers sich auch auf seinen Geist ausbreitet. Schlimm genug, dass er das Grundgesetz zunehmend mit Füßen tritt (pun intended), aber die Instanz, die seine geistesschwachen Ideen auf Basis verfassungsrichterlicher Entscheidungen zu verhindern weiß auch noch in Frage zu stellen, ist an Arroganz und Dreistigkeit kaum zu überbieten. Schämen sollte sich der Mann. Und sowas nennt sich Demokrat...

  2. Re: Folter

    Autor: Amwalt 11.03.09 - 15:50

    Die von Polizisten vor einiger Zeit angewendeten Einschuechterungstaktiken, die landlaeufig als "polizeifolter" im nachfolgenden Verfahren genannt wurden, waren erfolgreich.
    Es wurde ein Menschenleben gerettet.

    Auch die Beliebtheit von Serien wie "24" in denen physische Foltermethoden zum gaengigen Repertiore der Hauptperson gehoeren, zeigt einen eindeutigen Trend.

    Sicher sind Waterboarding, Schlafentzug und andere Vernehmungsmethoden durchaus als unpopulaer gewesen in der Vergangenheit, doch ich denke die breite Masse begreift das nur durch den Einsatz dieser fortschrittlichen Techniken die Sicherheit der Bevoelkerung gewaehrliestet werden kann.

    Ich denke die Zeit ist reif fuer eine oeffentliche Debatte zur Reform der Ermittlungsmethoden.

  3. Re: Folter

    Autor: Doktor Fickel 11.03.09 - 16:00

    Trends oder (möglichwerweise sogar gezielte) Konditionierung?

  4. Re: Folter

    Autor: Amwalt 11.03.09 - 16:01

    Da es sich um eine US-Serie handelt ist das natuerlich nicht auszuschliessen.

  5. Re: Folter

    Autor: Garb 11.03.09 - 16:05

    Amwalt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die von Polizisten vor einiger Zeit angewendeten
    > Einschuechterungstaktiken, die landlaeufig als
    > "polizeifolter" im nachfolgenden Verfahren genannt
    > wurden, waren erfolgreich.
    > Es wurde ein Menschenleben gerettet.
    >

    Na da hätte ich aber gerne mal ein paar Infos dazu, wo & wann das passiert sein soll?

  6. Re: Folter

    Autor: Amwalt 11.03.09 - 16:09

    Der Fall Magnus Gaeffgen?

    Herrn Gaeffgen wurde waehrend einer Vernehmung koerpeliche Folter angedroht, dies geschah angeblich auf Anordnung des Frankfurter Polizeipraesidenten Wolfgang Daschner.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/387/440129/text/

  7. Re: Folter

    Autor: Tantalus 11.03.09 - 16:12

    Und welches Menschenleben wurde dadurch gerettet?

    Gruß
    Tantalus

  8. Re: Folter

    Autor: Amwalt 11.03.09 - 16:15

    Da muss mich mein Gedaechtnis getauescht haben. Ich bitte um Entschuldigung.

    Aber es war legitim, 63% der Befragten Deutschen befuerworteten die Androhung der Folter, da es das Leben des Jungen haette schuetzen koennen.

  9. Re: Folter

    Autor: Tantalus 11.03.09 - 16:21

    Es hätte auch das Leben des Jungen schützen können, den späteren Täter gleich bei seiner Geburt einzusperren.
    Ach ja, und nur weil es 63% der Bevölkerung (?), in einem emotional aufgeladenen Zustand befürworten, ist es "legitim"? Es gibt z.B. einen guten Grund, warum wir keine Selbstjustiz haben, obwohl das im Ernstfall auch mal <50% beführworten würden (zumindest so lange, bis sie nochmal drüber nach- und auch ein paar Ecken weiter gedacht haben).

    Gruß
    Tantalus

  10. Re: Folter

    Autor: Tantalus 11.03.09 - 16:28

    Nachtrag: Durch Folter (nicht nur physischer Natur) kannst Du jedes beliebige Geständnis aus jedem beliebigen Menschen herauspressen. So könnte man Dich (ja genau, Dich!) durch Folter auch die Morde an Julius Cäsar, Jesus von Nazaret und J.F. Kennedy gestehen lassen. Nicht umsonst sind auf diesem Weg gewonnene Geständnisse und Beweise vor Gericht in keinem rechtsstaatlichem Land verwendbar.

    Gruß
    Tantalus

  11. Re: Folter

    Autor: the_spacewürm 11.03.09 - 16:29

    Amwalt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da muss mich mein Gedaechtnis getauescht haben.
    > Ich bitte um Entschuldigung.
    >
    > Aber es war legitim, 63% der Befragten Deutschen
    > befuerworteten die Androhung der Folter, da es das
    > Leben des Jungen haette schuetzen koennen.


    Falls also 63% der Bevölkerung es befürworten würden dich am nächsten Baum auf zu knüpfen, wäre das für dich auch vollkommen legitim, richtig?

  12. Re: Folter

    Autor: Tantalus 11.03.09 - 16:31

    Reichen auch 63% der Golem-Forumsnutzer? *schon mal Knoten knüpft* :-P

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: Folter

    Autor: Fro. Do. 11.03.09 - 16:31

    Schäuble ist in der Tat ein nicht länger hinnehmbarer Hardliner der seiner Ämter enthoben gehört.

  14. Re: -> Apple

    Autor: awddddddddd 11.03.09 - 16:47

    Nein. Für Trends ist Apple verantwortlich. Das mit der Folter beruht auf Schwachsinn. Ja gut.. Apple eigentlich auch.. Ach, egal..

    Fishi Fingers allerseits!

  15. Witz?

    Autor: byti 11.03.09 - 16:58

    > Sicher sind Waterboarding, Schlafentzug und andere
    > Vernehmungsmethoden durchaus als unpopulaer
    > gewesen in der Vergangenheit, doch ich denke die
    > breite Masse begreift das nur durch den Einsatz
    > dieser fortschrittlichen Techniken die Sicherheit
    > der Bevoelkerung gewaehrliestet werden kann.

    Soll das jetzt ein witz sein? Du setzt Erfahrungen aus Fernsehserien als Informationsgrundlage an? Ich kann dir sagen, die Menschheit hat genügend Erfahrung mit Folter, Foltermethoden und ihre Auswirkungen/Effizenz. Siehe Mittelalter, da war das gang und gebe. Und die Gesetze dagegen resulieren genau aus diesen Erkenntnissen. ES BRINGT NICHTS. Ich weiß NIE ob die Information zuverlässig ist, und bei Persönlichen und Gesinnungsfragen ist Folter defakto wertlos. Weil jeder eine Schwelle hat, wo er alles gesteht, egal was. Wenns um Informationen geht, hat er sie, oder er lügt sie zusammen. Aber alles andere kann man mit Folter nicht herausfinden. Das weis JEDER der sich mit dem Thema schon beschäftig hat. Das fällt nur immer so mittelmäßigen Spacken ein, die ned wirklich mit intelligenz Beglückt wurden.

    Wieviele haben im Mittelalter gestanden das sie Hexen, Hexer oder sogar der Teufel persönlich sind. Oder wie oft ist es passiert das US-Ermittler einen Zeugen/Verdächtigen so unter Druck gesetzt haben (Psychoterror/Folter) das die Gestanden haben obwohl innerhalb der Vernehmungszeit die Kollegen der Beamten den wahren Täter festgenommen haben?!?

  16. Re: Witz?

    Autor: spanther 11.03.09 - 17:12

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soll das jetzt ein witz sein? Du setzt Erfahrungen
    > aus Fernsehserien als Informationsgrundlage an?
    > Ich kann dir sagen, die Menschheit hat genügend
    > Erfahrung mit Folter, Foltermethoden und ihre
    > Auswirkungen/Effizenz. Siehe Mittelalter, da war
    > das gang und gebe. Und die Gesetze dagegen
    > resulieren genau aus diesen Erkenntnissen. ES
    > BRINGT NICHTS. Ich weiß NIE ob die Information
    > zuverlässig ist, und bei Persönlichen und
    > Gesinnungsfragen ist Folter defakto wertlos. Weil
    > jeder eine Schwelle hat, wo er alles gesteht, egal
    > was. Wenns um Informationen geht, hat er sie, oder
    > er lügt sie zusammen. Aber alles andere kann man
    > mit Folter nicht herausfinden. Das weis JEDER der
    > sich mit dem Thema schon beschäftig hat. Das fällt
    > nur immer so mittelmäßigen Spacken ein, die ned
    > wirklich mit intelligenz Beglückt wurden.
    >
    > Wieviele haben im Mittelalter gestanden das sie
    > Hexen, Hexer oder sogar der Teufel persönlich
    > sind. Oder wie oft ist es passiert das
    > US-Ermittler einen Zeugen/Verdächtigen so unter
    > Druck gesetzt haben (Psychoterror/Folter) das die
    > Gestanden haben obwohl innerhalb der
    > Vernehmungszeit die Kollegen der Beamten den
    > wahren Täter festgenommen haben?!?


    Tja, da kann man dem Herrn "Amwalt" nur wünschen, das er diese Methoden als allererster kennenlernt und sich ein reales Bild davon machen kann...

    Wer anderen eine Grube graben will fällt selbst hinein. So gehört sich das.

  17. Re: Witz?

    Autor: Amwalt 11.03.09 - 17:15

    Nein, ich habe lediglich gesagt, das "24" ein Zeichen fuer steigende Akzeptanz in der Bevoelkerung ist.

  18. Re: Witz?

    Autor: byti 11.03.09 - 17:21

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, da kann man dem Herrn "Amwalt" nur wünschen,
    > das er diese Methoden als allererster kennenlernt
    > und sich ein reales Bild davon machen kann...
    >
    > Wer anderen eine Grube graben will fällt selbst
    > hinein. So gehört sich das.

    Das sind dann die, die bekannterweise am lautesten Schreien.

    Aber wenn bei den Amis schon so ein Konservativer wie McCain sagt das ist Mist, sollte uns ein Licht aufgehen. Er hats ja selber erlebt. Und wenn Dick Cheney Eier gehabt hätte, dann hätte er das Waterboarding selber mal vorher ausprobiert. Aber wenn man nur den Stift schwingt, ist das alles ja ganz einfach.

  19. Re: Witz?

    Autor: spanther 11.03.09 - 17:44

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sind dann die, die bekannterweise am lautesten
    > Schreien.
    >
    > Aber wenn bei den Amis schon so ein Konservativer
    > wie McCain sagt das ist Mist, sollte uns ein Licht
    > aufgehen. Er hats ja selber erlebt. Und wenn Dick
    > Cheney Eier gehabt hätte, dann hätte er das
    > Waterboarding selber mal vorher ausprobiert. Aber
    > wenn man nur den Stift schwingt, ist das alles ja
    > ganz einfach.


    Aber natürlich! Solange nur die anderen leiden müssen und man selbst davon nichts spürt kann man fast alles beschließen, solange man keinerlei Gewissen hat wie so manche Volkszertreter hier...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  3. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie