Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schäuble: Karlsruhe bei…

Zurück ins dritte Reich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zurück ins dritte Reich

    Autor: John Doe 08/15 11.03.09 - 16:03

    Es löst einen Brechreiz in mir aus, sobald ich nur daran denke. Wie kann sich so ein kleiner unbedeutender Wichtel mitsamt seiner schwarzen Brut auch nur im entferntesten anmaßen die Kompetenz des Verfassungsgerichts in Frage zu stellen. Die Entscheidungen aus Karlsruhe ist meiner Meinung nach auch schon ein harter Einschnitt in die Privatsphäre, aber im Hinblick auf ihren Nutzen, der Unversehrtheit der Menschen, zweifelsfrei absolut richtig. Die Freiheit die Entscheidung abzugeben würde zwangsläufig bedeuten, die Vorratsdatenspeicherung nicht nur für Kapitalverbrechen, sondern auch für Bagatelle in Betracht ziehen zu können. Am wahrscheinlichsten zugunsten der Ton und Film Lobby. Eine sehr lukrative Einnahmequelle. Wir brauchen keine bessere Überwachung, sondern eine konsequentere Strafverfolgung und eine gerechtere Verurteilung. Aber in Deutschland ist das Kapital wohl mindestens so wichtig wie die Freiheit und Unversehrtheit der Bürger. Ich bezweifele stark das Herrn Schäubles Absichten ehrenwerter Natur sind. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.

  2. Re: Zurück ins dritte Reich

    Autor: mindestens... 11.03.09 - 18:38

    "Aber in Deutschland ist das Kapital wohl mindestens so wichtig wie die Freiheit und Unversehrtheit der Bürger."

    Mindestens ist aber noch reichlich untertrieben.. Es geht doch nur um geld. bailout, gesundheitskarte, afghanistan... und die ganze antiterrorschiene und kidipronmasche ist nur die absicherung, dass es so weitergeht und der großteil der bevölkerung nur noch lebt um den staat zu finanzieren und nichts mehr hinterfragt. die schiene dient zur abwehr, die masche zur gezielten desinformation..

  3. Re: Zurück ins dritte Reich

    Autor: Chatlog 11.03.09 - 18:53

    Sagen tut das jeder mit dem ich Rede.

    Machen tut niemand etwas.

    Wer macht was, mit mir?

  4. Re: Zurück ins dritte Reich

    Autor: trymon 11.03.09 - 18:55

    Vielleicht sollten wir uns mal versammeln, nach Berlin um Schäuble in Reih und Glied begrüßen. Dabei den rechten Arm emporgehoben und stramm grüßend mit Heil Schäuble.

  5. re..

    Autor: niemand123 11.03.09 - 19:01

    nuja, da der großteil erst aufwachen wird, wenns VIEL zu spät ist, zu spät ist es ja schon, werde ich ausnahmsweise mal so egoistisch sein und zusehen, dass ich genug knete bei seite habe um woanders neu anzufangen. wo das genau sein wird, weiß ich leider nicht, momentan siehts überall schlecht aus. denn selbst auf golem.de wird man oft diffamiert, weil man das ganze kritisch beäugt und das sagt mir, dass noch so einiges passieren wird. das einzige was ich tun werde, ist wie immer was ganz anderes wählen und jeden den ich kenne, ebenfalls darum zu bitten, seine stimme wahrzunehmen.

  6. Re: Zurück ins dritte Reich

    Autor: John Doe 08/15 13.03.09 - 17:16

    ich hoffe inständig, du meinst das nicht ernst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
    Gigaset L800HX im Test
    Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

    Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

  2. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
    Autonomes Fahren
    Apple kauft Startup Drive.ai

    Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.

  3. Betas: iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren
    Betas
    iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren

    Apple hat die erste öffentliche Beta von iOS 13 und MacOS 10.15 vorgestellt. Hinweise, die Betriebssysteme nicht auf wichtiger Hardware zu installieren, werden leider oft missachtet, was App-Hersteller dazu bringt, selbst vor den Betas zu warnen.


  1. 09:43

  2. 08:57

  3. 08:42

  4. 08:01

  5. 07:17

  6. 07:00

  7. 19:45

  8. 19:10