Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telegate bekommt keine 100…

Wozu noch Gerichtsurteile...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu noch Gerichtsurteile...

    Autor: tomtom 12.03.09 - 09:42


    wenn der Staatskonzern solche Rückendeckung bekommt.

    Die in rechtskräftigen Urteilen erstrittenen Beträge
    werden in einem Vergleich um

    sage und schreibe 80% !!!!

    gekürzt. Unfassbar.

    Btw: Kann ich meine Steuerschulden auch
    mit einem Vergleich um 80% reduzieren ??

  2. Re: Wozu noch Gerichtsurteile...

    Autor: lesenundverstehn 12.03.09 - 09:59

    Genau, Urteile kommen nämlich immer zum BGH, wenn sie rechtskräftig sind und dann werden die rechtskräftigen Urteile vom BGH wieder aufgehoben. So funktioniert es, ja?

    Denk doch mal nach: Wenn die Urteile rechtskräftig wären, würde ja wohl kaum der BGH entscheiden...


    Aber das kann man nicht von jedem verlangen.

  3. Warum haftet eigentlich die Telekom ?

    Autor: Paule 12.03.09 - 10:28

    Die Gebühren für die Daten sind doch damals von der Regulierungsbehörde festgelegt worden.

    Warum muss also eigentlich die Telekom dafür haften und nicht die Regulierungsbehörde / der Staat ?
    Zumindest zum Teil sollte wohl derjenige haften der die Gebühren so festgelegt hat.

    Und wer haftet gegenüber den Verbrauchern eigentlich dafür, dass die Auskunftsdienste überhaupt so teuer geworden sind ?

    Ohne den "Wettbewerb" hatte die Telefonauskunft doch quasi nichts gekostet sondern wurde über die Telefongrundkosten querfinanziert.
    Die Gebühren wurden nur deswegen deutlich erhöht, damit andere Anbieter einen kostenpflichtigen Auskunftsdienst anbieten konnten. Den hätte ja niemand genutzt wenn es eine günstigere Alternative gegeben hätte.
    ( Zum Glück gibt es "noch" die kostenlose Möglichkeit über www.telefonbuch.de )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41