Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telegate bekommt keine 100…

Wozu noch Gerichtsurteile...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu noch Gerichtsurteile...

    Autor: tomtom 12.03.09 - 09:42


    wenn der Staatskonzern solche Rückendeckung bekommt.

    Die in rechtskräftigen Urteilen erstrittenen Beträge
    werden in einem Vergleich um

    sage und schreibe 80% !!!!

    gekürzt. Unfassbar.

    Btw: Kann ich meine Steuerschulden auch
    mit einem Vergleich um 80% reduzieren ??

  2. Re: Wozu noch Gerichtsurteile...

    Autor: lesenundverstehn 12.03.09 - 09:59

    Genau, Urteile kommen nämlich immer zum BGH, wenn sie rechtskräftig sind und dann werden die rechtskräftigen Urteile vom BGH wieder aufgehoben. So funktioniert es, ja?

    Denk doch mal nach: Wenn die Urteile rechtskräftig wären, würde ja wohl kaum der BGH entscheiden...


    Aber das kann man nicht von jedem verlangen.

  3. Warum haftet eigentlich die Telekom ?

    Autor: Paule 12.03.09 - 10:28

    Die Gebühren für die Daten sind doch damals von der Regulierungsbehörde festgelegt worden.

    Warum muss also eigentlich die Telekom dafür haften und nicht die Regulierungsbehörde / der Staat ?
    Zumindest zum Teil sollte wohl derjenige haften der die Gebühren so festgelegt hat.

    Und wer haftet gegenüber den Verbrauchern eigentlich dafür, dass die Auskunftsdienste überhaupt so teuer geworden sind ?

    Ohne den "Wettbewerb" hatte die Telefonauskunft doch quasi nichts gekostet sondern wurde über die Telefongrundkosten querfinanziert.
    Die Gebühren wurden nur deswegen deutlich erhöht, damit andere Anbieter einen kostenpflichtigen Auskunftsdienst anbieten konnten. Den hätte ja niemand genutzt wenn es eine günstigere Alternative gegeben hätte.
    ( Zum Glück gibt es "noch" die kostenlose Möglichkeit über www.telefonbuch.de )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. Stadt Neumünster, Neumünster
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24