Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webfestplatte als…

Online-Backup...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Online-Backup...

    Autor: Haary 12.03.09 - 09:31

    ... taugt höchstens was für unwichtige und nicht sensible Daten, um praktisch von überall auf sie zugreifen zu können.

    Wer seine privaten, sensiblen Daten ins "Web" bei einem Fremdanbieter auslagert, bei dem man nicht weiß, wie sie abgesichert sind und wer alles Zugriff hat, der hat sie nicht mehr alle.


  2. Re: Online-Backup...

    Autor: paranoider22 12.03.09 - 09:39

    man kann die daten vorher ja verpacken und verschlüsseln, dann minimiert sich das risiko schonmal. und wenn man dann gleich noch mehrere onlinefestplatten hat, ist auch das ausfallrisiko gering.

  3. Re: Online-Backup...

    Autor: blafasel 12.03.09 - 09:50

    encfs ist das Stichwort ;)

  4. Re: Online-Backup...

    Autor: blablabla 12.03.09 - 09:55

    Danke schoen. Sehr guter Tipp mit encfs. Kannte ich noch nicht.

  5. Re: Online-Backup...

    Autor: Indiana 12.03.09 - 10:18

    Unter windows nehm ich einfach kleine TrueCrypt Container :-)
    z.b. eCryptFS wäre bei Ubuntu schon dabei ... auch nett.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  6. Re: Online-Backup...

    Autor: blafasel 12.03.09 - 10:51

    Truecrypt-Container hatte ich mir auch überlegt, ich war mir jedoch nicht sicher wie groß die Deltas werden wenn ich eine Datei im Container lösche, bzw neue Anlege.

    http://www.pro-linux.de/berichte/dropbox.html

    http://blog.bprog.no/index.php/2008/09/dropbox-encfs-fast-and-secure-synchronization-of-data/



    In den beiden Artikeln wird sehr gut beschrieben wie man Dropbox mit encfs aufsetzen kann. Leider ist man mit encfs an Linux gebunden (afaik). Die Plattformunabhängigkeit wäre dann zunichte.

  7. encfs

    Autor: Indyaner 12.03.09 - 11:17

    Gibts sowas auch für Windows?

    Es wäre ja albern einen Truecrypt Container von 5 GB immer auf und ab zu laden nur weil sich 3 Dateien geändert haben.

  8. Re: Online-Backup...

    Autor: Indyaner 12.03.09 - 11:22

    Ich finde es schon alleine von daher angenehm als dass ich im Falle, dass mich jemand unberechtigt anschwärzen will und die Polizei nach einer Hausdruchsuchung bei mir alles an Datenträger (inkl. Backups) mitnimmt, ich meine Daten immernoch Online abrufen kann. Es ist zum glück eher selten, dass soetwas passiert, aber ich lese genug Lawblog, dass ich weiss, dass sowas (auch wenn es sich im nachhinein als unberechtigt herausstellt) meine Daten dann gerne mal 18 Monate mindestens weg sind.

    Und wenn ich lese was Schäuble gestern erst wieder über das Verfassngsgericht las... dann lieber eine Digitale Nische im Netz zum verstauen seiner wichtigstens Daten (verschlüsselt natürlich).

  9. Re: encfs

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 11:45

    Dropbox uebertraegt immer nur das Delta, d.h. der Teil der Containerdatei, die sich geaendert hat. Funktioniert hervorragend ;)

  10. Re: Online-Backup...

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 11:49

    Geht mir Dropbox ganz gut - teste es doch einfach mal.

    Beim Loeschen wird ja nur der entsprechende Filesystemeintrag geaendert, d.h. minimaler Overhead.

    Bei der Neuanlage kommt's drauf an, wie gross das File ist. Der Overhead durch die Verschluesselung ist minimal.

    Falls du noch keinen Account hast: Ueber meinen Reflink gibt's 250 MB extra fuer dich und mich. https://www.getdropbox.com/referrals/NTUzMzE2MTk

  11. Re: Online-Backup...

    Autor: cryptologoe 12.03.09 - 11:54

    Da haste aber was zu tun. Entweder jede Datei einzeln und ein unglaubliches Gefummel oder alle Dateien auf einmal dann brauch man ne gepflegte Internetleitung.

  12. Re: encfs

    Autor: Indyaner 12.03.09 - 12:12

    Nur dass Dropbox eben (so wie es verstanden habe) kein OpenSource-System für das Filemanagement via FTP ist sondern ein Frontend für einen kostenpflichtigen Service. Ich habe ausreichend WEbspace selebr online und würde dort aber gerne veschlüsselte Dateien hochladen.

  13. Re: encfs

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 12:16

    Die Verschluesselung machst du doch wie gewuenscht mit OpenSource (TrueCrypt). Was Dropbox dann mit den Daten anstellt, kann dir egal sein - an den Inhalt des verschluesselten Containers werden sie nicht kommen.

  14. Re: encfs

    Autor: Indyaner 12.03.09 - 12:23

    Ich glaube wir reden aneinander vorbei (wofür ich die Schuld gerne auf mich nehme).

    Ich möchte eine möglichkeit dass ich auf meinem REchner befindliche Daten auf meinen Webspace laden kann und die dort dann verschlüsselt sind. TrueCrypt ergäbe da keinen Sinn weil ich dann jedesmal für ein Update den 6GB Container komplett neu hochladen müsste. Und es gibt afaik keine Möglichkeit für mich Bitweise Daten via FTP zu überschreiben (was von Truecrypt aus auch schon garnicht möglich wäre meine ich).

    Ich kann ja am Server auch nichts gross machen, da ich bei allinkl nur Benutzerrechte habe die mir FTP Zugriff erlauben.

  15. Re: encfs

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 12:30

    Klingt fast so :)

    Du brauchst die Moeglichkeit, Dateien nur partiell zu uebertragen. Dafuer bietet sich rsync an, allerdings brauchst du dafuer einen ssh-Zugang zu deinem Webspace.

    Dateibasierte OpenSource-Verschluesselung fuer Windows? Da faellt mir auf Anhieb nur OpenPGP ein.

  16. Re: encfs

    Autor: Indyaner 12.03.09 - 12:58

    Danke soweit. Das klingt schonmal gut was ich dazu jetzt las ;)

  17. Re: encfs

    Autor: rayo 12.03.09 - 14:12

    Also ich mach meine Backups mit Cobain Backup (http://www.educ.umu.se/~cobian/cobianbackup.htm). Ich habe da ein Job eingerichtet, welcher jeden Montag meine wichtigen Daten sichert.

    Habs jetzt so eingestellt das z.b. jedes 10. Mal ein Vollbackup macht und dazwischen nur incrementelle (nur die geaenderten Dateien werden gesichert). Die Daten werden mit 7zip komprimiert und mit Passwort versehen (ist glaubs ziemlich gut verschluesselt). Diese 7z-Dateien werden automatisch von der Software auf meinen FTP-Server geladen.

    Schoen ist es dass man Filter angeben kann welche Ordner oder Dateitypen nicht mit in die Sicherung gehen sollen, so kann ich Videos und Musik ausschliessen.

    Es gibt ein auch ein Wiederherstellprogramm, welches ich aber noch nie verwenden musste. Im Notfall sind es stink normale 7z Dateien welche ich entpacken kann.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brainloop AG, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Antivirus-Hersteller: US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen
    Antivirus-Hersteller
    US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen

    Mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar möchte sich die Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo das britische Sicherheitsunternehmen Sophos kosten lassen. Thoma Bravo hält auch Anteile an der Sicherheitsfirma McAfee.

  2. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  3. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.


  1. 08:28

  2. 16:54

  3. 16:41

  4. 16:04

  5. 15:45

  6. 15:35

  7. 15:00

  8. 14:13