Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webfestplatte als…

das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: gibts nicht was 12.03.09 - 11:36

    Ich traue keinem Anbieter. Da kann die Verbindung mit einem 10000000 chiffre verschlüsselt sein. Was ich möchte wäre ein am besten opensorce software.

    Die erstmal ein Passwort von mir braucht oder einen chiffre Datei oder beides^^

    Die Datei nimmt. Den Dateinamen und den Inhalt verschlüsselt und es so cryptisch wie nur mögich hochlädt bzw. runterlädt.

    So das niemand auf der Gegenseite sehen kann bzw. ausspionieren kann. Was ich so alles sichere.


    Gubts da was?

  2. Re: das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 11:46

    [x] Du willst TrueCrypt nutzen
    [x] Eine Rechtschreibkorrektur wuerde auch nicht schaden



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.09 11:47 durch harlekyn.

  3. Re: das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: gibts nicht was 12.03.09 - 15:21

    ja aber einen TC container auf sowas anwenden. Das würde doch jedesmall veursachen das die gesamte tc Datei nach oben geschickt wird.

    Hatte schon mal daran gedacht. Aber sowas ist einfach zu groß.



    PS: Würde das FF update nicht ständig sie abschalten jedesmall. Hätte ich eine^^

  4. Re: das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: harlekyn 12.03.09 - 17:52

    Wenn du einen dummen Synchronisationsdienst verwendest, hast du recht.

    Dropbox ist aber nicht dumm und uebertraegt immer nur den Teil einer Datei, der sich geaendert hat.

  5. Re: das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: SFNR1 13.03.09 - 21:09

    harlekyn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Dropbox ist aber nicht dumm und uebertraegt immer
    > nur den Teil einer Datei, der sich geaendert hat.


    was dir bei truecrypt nichts nutzt da sich der ganze container ändert so bald auch nur ein bit geschrieben wird...

  6. Re: das zuhause verschlüsselte und cryptische dateienamen samt inhalt hochlädt

    Autor: sen 24.07.09 - 01:31

    SFNR1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > harlekyn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Dropbox ist aber nicht dumm und uebertraegt
    > immer
    > nur den Teil einer Datei, der sich
    > geaendert hat.
    >
    > was dir bei truecrypt nichts nutzt da sich der
    > ganze container ändert so bald auch nur ein bit
    > geschrieben wird...

    Totaler Quatsch!
    Dropbox "erkennt" geänderte Dateien in einem Truecrypt Container.

    Liest du hier:
    http://stadt-bremerhaven.de/dropbox-und-truecrypt-verschluesselte-daten-in-der-cloud/

    sen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG, Essen
  4. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49