Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: IE8 ist einer…

Selbst in die Tasche gelogen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst in die Tasche gelogen

    Autor: Habakuk 03.04.09 - 17:55

    Die Sekundenwerte sagen wirklich weniger als überhaupt nichts. Wenn man die Browser ein bißchen beansprucht, kommen realistische Zahlen dabei heraus, und da hat der angeblich "schnellste Browser" so dermaßen schlechte Karten gegen die Konkurrenz, daß es nur so kracht.

    Für eine 270 KB-Seite, die FF mit 6,8 Sekunden lädt und der Safari mit 16,4 Sekunden, braucht der IE8 sage und schreibe 56,7 Sekunden!

    Dem Safari kann man den Zeitnachteil gegenüber FF nachsehen, weil er sorgfältiger und vollständiger rendert. Der FF spart sich das und muß immer wieder nachregeln, was die gelegentlich merkwürdigen optischen Effekte und "Schieflagen" erzeugt sowie für das langsamere Scrollen verantwortlich ist. Der IE ist da auch sehr sorgfältig, aber fast 1 min. Wartezeit muß nun wirklich nicht sein. Das war letztes Jahrtausend, als "Homepages" noch von Hand getippt wurden...

    Es handelt sich dabei übrigens um Durchschnittswerte aus jeweils 10 Ladevorgängen bei frisch geputztem Cache. JS-Elemente sind gar nicht enthalten.

    Der Reload-Vergleich fällt noch übler aus: der IE8 ist dabei gerade mal 2 Sekunden schneller und kann sich seinen Cache also eigentlich vollständig sparen. FF schindet dabei ebenfalls nochmal 2 Sekunden raus, was dann aber 4,25 Sekunden ausmacht und nicht 54 wie beim IE. Safari kommt mit vollem Cache an die Ladezeit des FF heran und beschleunigt um 11 auf 6,5 Sekunden.

    Damit übertrumpft der "schnellste Browser" IE8 nur einen anderen Browser: seinen Vorgänger Nummer 6.

    Lachhaft. Wenn Ihr mich fragt, ist der IE klinisch tot und wird nur von unverbesserlichen Netzwerk-Admins künstlich beatmet.

    solong
    Habakuk

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  4. Kisters AG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00