Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spam und DDoS: BBC demonstriert, was…

kriminell werden gegen kriminalität...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: sdvqsdv 13.03.09 - 12:29

    ist wie ficken für die jungfräulichkeit.

    wenn die meinen rechner geknackt und benutzt hätten, würde ich sie anzeigen.

  2. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Das Mikey-Kind 13.03.09 - 12:33

    Viel Erfolg, denn rein rechtlich befindest du dich hier in einem völlig ungeklärten Bereich! Darum boomt das Geschäft btw!

  3. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: wurst 13.03.09 - 12:44

    Selbst schuld, wenn du den .exe Anhang deiner eMails immer so unreflektiert öffnest...

  4. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Bouncy 13.03.09 - 12:49

    sdvqsdv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kriminell werden gegen kriminalität...
    > ist wie ficken für die jungfräulichkeit.
    das nennt sich "erforschen", "funktionsweise kennenlernen".
    > wenn die meinen rechner geknackt und benutzt
    > hätten, würde ich sie anzeigen.
    ja ja, schon klar, du bist der held. wenn du deinen rechner nicht absicherst, gehörst du selbst verknackt, leute wie du sind doch schuld an dem spam-problem...

  5. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: wtfbbqpwnage 13.03.09 - 13:05


    > wenn die meinen rechner geknackt und benutzt
    > hätten, würde ich sie anzeigen.

    Ich überlege mir immer, ob ich Anzeige erstatte wenn ich eine deutsche Sending-IP in meinem Spamblocker entdecke. Wenn da so Sprallos wie du hinterstecken sollte ich das wohl tun.

    Ich finde die Aktion der BBC supergeil.
    Nicht so verweichlicht wie die Memmen von der Washington-Post, die einige Tage die Chance gehabt hätten das größte Botnetz der Welt unter Kontrolle zu bringen und nichts getan haben.

  6. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Botnet 13.03.09 - 13:07

    sdvqsdv schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > wenn die meinen rechner geknackt und benutzt
    > hätten, würde ich sie anzeigen.

    Wieso, die Rechner waren doch längst alle geknackt. BBC hat doch lediglich von so einem "Botnetz-Betreiber" die Steuerungssoftware gekauft/gemietet. Der Golem-Artikel spricht zwar davon, dass BBC ein Botnet "aufgesetzt" hat, denke aber mal das ist nur schlampige Recherche oder Ausdrucksweise. Anderswo (heise z.B.) ist das anders dargestellt.

  7. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Vollstrecker 13.03.09 - 13:17

    Bist du wirklich der Meinung die Verantwortung für ein sicheres System liegt am Endanwender? Jemanden der von der Materie keine Ahnung hat?

  8. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: ftcKenny 13.03.09 - 13:21

    Dummheit schützt vor Strafe nicht...

  9. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Rrr 13.03.09 - 13:37

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bist du wirklich der Meinung die Verantwortung für
    > ein sicheres System liegt am Endanwender? Jemanden
    > der von der Materie keine Ahnung hat?


    Dann lass dir der Rechner so konfigurieren, dass du nur surfen, Email lesen und Solitaire spielen kannst. Du findest dir schon einen Freund, der dass für dich kostenlos konfiguriert!

  10. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: datoni 13.03.09 - 13:57

    Jep. Wenn der Anwender keine Ahnung hat, soll er sich jemanden suchen, der welche hat und diesen das System dann konfigurieren lassen. Macht man beim Auto nicht anders.
    Das beste wäre wohl Computer nur an Leute mit "Computerführerschein" zu verkaufen ;)

    Nettes Wochende. (Und JA da ist Ironie drinne)

  11. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: blark 13.03.09 - 13:57

    100%tige zustimmung!

  12. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: El Marko 13.03.09 - 14:10

    > Jemanden der von der Materie keine Ahnung hat?

    Da liegt ja das Problem, man sollte genau diese Grundahnung eines Betriebssystems voraussetzen.

  13. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: El Marko 13.03.09 - 14:13

    Könnte man dann nicht einfach mal die großen Botnetze mieten und dadurch auflösen (durch Anschreiben der Nutzer, dass sie ihr System abdichten sollen) ???
    Natürlich treibt man da Geld in die Hände von Kriminellen. Aber eben nur ein einziges Mal, danach können sie das Botnetz nicht mehr benutzen (da es ja nicht mehr existent ist) und müssen erstmal an einem neuen Wurm arbeiten -> zumindest eine Zeit lang Spam verringert!

    Oder sind meine Ansichten dieser korrumpierten Welt einfach zu ideal?

  14. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Mezzo 13.03.09 - 14:23

    El Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder sind meine Ansichten dieser korrumpierten
    > Welt einfach zu ideal?

    !!

  15. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Quizzler 13.03.09 - 14:56

    Die bauen mit dem Geld doch einfach nur ein noch größeres netz auf!

    und nach ein paar mal machen die betreiber es so das sie den auftrag ihrer kunden erst absegnen ... wenn dann sowas dabei ist ... fail

  16. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: moore 13.03.09 - 15:04

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bist du wirklich der Meinung die Verantwortung für
    > ein sicheres System liegt am Endanwender? Jemanden
    > der von der Materie keine Ahnung hat?

    Bist du wirklich der Meinung die Verantwortung für den Unfall liegt an dem, der da meinte er drückt einfach mal die Knöpfe an der Maschine ohne eine Ahnung zu haben?


    Ich glaube manche vergessen, dass ein PC ein technisches Gerät ist, für das man eine Ahnung braucht um es zu bedienen. Ich hab auch noch nicht gehört, dass man den Hersteller von einer Strominstallation dafür verantwortlich macht, dass ein Techniker tödlich verunglückt ist, nur, weil der nicht im Handbuch gelesen hat, dass man die Sicherungen rausdrehen muss...

    Inzwischen steht wirklich ÜBERALL, dass man Antivirus usw installieren soll, sogar Windows sagts einem ständig.


  17. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Mal anders 13.03.09 - 15:20

    Aber natürlich ... bei wem den sonst? Soll ich meinen Autohersteller für mein Fahrlässigesverhalten mit meinem Auto verantwortlich machen.

    Was für eine Denkweise ....

  18. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: Mal anders 13.03.09 - 15:23

    Noch nicht einmal das brauch man...

    Einfach ein aktuell gepachtes Windowssystem ins Netz hängen und einen fähigen Hacker ködern. Ein paar Minuten später fällt das System.

  19. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: zomg 13.03.09 - 15:47

    Rrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann lass dir der Rechner so konfigurieren, dass
    > du nur surfen, Email lesen und Solitaire spielen
    > kannst. Du findest dir schon einen Freund, der
    > dass für dich kostenlos konfiguriert!


    einer der experten der ne personal firewall installiert und denkt er is unantastbar ?

    ob das besser ist

  20. Re: kriminell werden gegen kriminalität...

    Autor: redwolf 13.03.09 - 15:52

    Wers glaubt wird selig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Universität Passau, Passau
  4. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. ab 234,90€
  3. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Team-Messenger: Ab in die Matrix!
    Team-Messenger
    Ab in die Matrix!

    Es muss nicht immer Slack sein. Das Startup Parity nutzt seit zwei Jahren den freien, offenen und verschlüsselten Team-Messenger Matrix - und zieht eine positive Bilanz. Auch wenn nicht immer alles rundläuft.

  2. Ridesharing: Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein
    Ridesharing
    Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein

    Ein Hamburger Gericht hat dem Einspruch eines Taxi-Unternehmers gegen die VW-Tochter Moia teilweise stattgegeben: Der Fahrdienst darf seinen Elektroauto-Fuhrpark zunächst nicht wie geplant ausbauen. Bis zur Hauptverhandlung darf Moia nur 200 Fahrzeuge betreiben.

  3. Geheimdienst: NSA möchte Überwachungsprogramm beenden
    Geheimdienst
    NSA möchte Überwachungsprogramm beenden

    Die NSA empfiehlt dem Weißen Haus das Programm zur Sammlung von US-Telefondaten einzustellen. Die Nachteile würden überwiegen. Zuvor hatte der Geheimdienst immer wieder betont, wie wichtig das Programm zur Verhinderung von Terroranschlägen sei.


  1. 12:09

  2. 11:59

  3. 11:55

  4. 11:30

  5. 10:57

  6. 10:47

  7. 10:37

  8. 10:28