Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter reagiert auf Handzeichen

Lächerliche Meldung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerliche Meldung

    Autor: Jemand mit Ahnung 14.03.09 - 16:36

    Ich arbeite zufälligerweise an einem Institut für Roboterforschung und kann nur sagen, dass das gezeigte Video lächerlich ist. Ähnliche Arbeiten mit mobilen Robotern haben bereits Studenten(-gruppen) bei uns verwirklicht (mit einer normalen Kamera und nicht mit einer teuren "3-D Kamera", die viele Probleme deutlich vereinfacht).

    Die Verwendung von Headsets ist lächerlich, weil es die in der Praxis relevanten akustischen Probleme vermeidet, die bei der Spracherkennung stören. Wer will schon immer mit einem Headset rumlaufen, um einem Roboter Befehle zu geben?

    Die Gesten sind (insb. mit einer 3-D Kamera) problemlos voneinander zu unterscheiden, insbesondere weil sich die Personen immer "optimal" vor der Roboterkamera positionieren.

    Demnächst solche Nachrichten nichtmehr so reißerisch rausposaunen - damit blamieren sich Golem & Co.

    Wirklich beeindruckend ist beispielsweise das Balancing von Big Dog (http://www.bostondynamics.com/content/sec.php?section=BigDog).

  2. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: eekelfieh 14.03.09 - 18:58

    Das Gerät sieht ja wirklich sehr sehr Gruselig aus. Als hätte man den Kopf abgeschnitten.

  3. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: iRobot 14.03.09 - 19:28

    > Wirklich beeindruckend ist beispielsweise das
    > Balancing von Big Dog
    > (http://www.bostondynamics.com/content/sec.php?sec
    > tion=BigDog).

    Das ist ja mal echt ne krasse Leistung! Besonders, wie er sich bei Glätte oder dem Tritt wieder fängt. Sieht auch teilweise etwas unheimlich aus ...

  4. We're all living in Amerika, Amerika is wunderbar.

    Autor: genervt 14.03.09 - 22:49

    ...bei jedem kleinen Furz müssen die Amerikaner (bzw. deren Lobby in der dpa) gackern und kräftig auf die Pauke hauen, Haupsache man ist in den Medien präsent.

    mit helotischem Gruß

  5. Re: We're all living in Amerika, Amerika is wunderbar.

    Autor: Interessant 15.03.09 - 10:51

    Das sind schon coole Teile aus dem Link. Nur vor dem Lärm würde ich ja davon laufen :-D Die sind aber alle von einer Person in der nähe gesteuert oder haben die den weg frei gewählt?

  6. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: Dr.Sterni 19.03.09 - 03:03

    Aber das Teil quietscht so lustig :D Ist das denn nix? Aber im Ernst: hört mal hin, das Ding ist echt der Brüller wie der da so vor sich hingurkt^^

    Wahrscheinlich kostet so'n Prototyp sechsstellige Beträge, aber für nen Tropfen Öl hat's wohl nicht mehr gereicht^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55