Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter reagiert auf Handzeichen

Lächerliche Meldung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerliche Meldung

    Autor: Jemand mit Ahnung 14.03.09 - 16:36

    Ich arbeite zufälligerweise an einem Institut für Roboterforschung und kann nur sagen, dass das gezeigte Video lächerlich ist. Ähnliche Arbeiten mit mobilen Robotern haben bereits Studenten(-gruppen) bei uns verwirklicht (mit einer normalen Kamera und nicht mit einer teuren "3-D Kamera", die viele Probleme deutlich vereinfacht).

    Die Verwendung von Headsets ist lächerlich, weil es die in der Praxis relevanten akustischen Probleme vermeidet, die bei der Spracherkennung stören. Wer will schon immer mit einem Headset rumlaufen, um einem Roboter Befehle zu geben?

    Die Gesten sind (insb. mit einer 3-D Kamera) problemlos voneinander zu unterscheiden, insbesondere weil sich die Personen immer "optimal" vor der Roboterkamera positionieren.

    Demnächst solche Nachrichten nichtmehr so reißerisch rausposaunen - damit blamieren sich Golem & Co.

    Wirklich beeindruckend ist beispielsweise das Balancing von Big Dog (http://www.bostondynamics.com/content/sec.php?section=BigDog).

  2. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: eekelfieh 14.03.09 - 18:58

    Das Gerät sieht ja wirklich sehr sehr Gruselig aus. Als hätte man den Kopf abgeschnitten.

  3. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: iRobot 14.03.09 - 19:28

    > Wirklich beeindruckend ist beispielsweise das
    > Balancing von Big Dog
    > (http://www.bostondynamics.com/content/sec.php?sec
    > tion=BigDog).

    Das ist ja mal echt ne krasse Leistung! Besonders, wie er sich bei Glätte oder dem Tritt wieder fängt. Sieht auch teilweise etwas unheimlich aus ...

  4. We're all living in Amerika, Amerika is wunderbar.

    Autor: genervt 14.03.09 - 22:49

    ...bei jedem kleinen Furz müssen die Amerikaner (bzw. deren Lobby in der dpa) gackern und kräftig auf die Pauke hauen, Haupsache man ist in den Medien präsent.

    mit helotischem Gruß

  5. Re: We're all living in Amerika, Amerika is wunderbar.

    Autor: Interessant 15.03.09 - 10:51

    Das sind schon coole Teile aus dem Link. Nur vor dem Lärm würde ich ja davon laufen :-D Die sind aber alle von einer Person in der nähe gesteuert oder haben die den weg frei gewählt?

  6. Re: Lächerliche Meldung

    Autor: Dr.Sterni 19.03.09 - 03:03

    Aber das Teil quietscht so lustig :D Ist das denn nix? Aber im Ernst: hört mal hin, das Ding ist echt der Brüller wie der da so vor sich hingurkt^^

    Wahrscheinlich kostet so'n Prototyp sechsstellige Beträge, aber für nen Tropfen Öl hat's wohl nicht mehr gereicht^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  3. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,12€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
      In eigener Sache
      Golem.de bietet Seminar zu TLS an

      Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

      1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
      2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
      3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
        Nach Unfall
        Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

        Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

      2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
        Berliner U-Bahn
        Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

        Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

      3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
        Satellitennavigation
        Galileo ist wieder online

        Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


      1. 17:40

      2. 17:09

      3. 16:30

      4. 16:10

      5. 15:45

      6. 15:22

      7. 14:50

      8. 14:25