Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikindustrie kritisiert…

Null Toleranz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Null Toleranz

    Autor: No Patents 16.03.09 - 09:08

    Gegen die Minderheit, die der Mehrheit neue Gesetze
    aufzwingt, um ihre eigenen Taschen auf Kosten der
    Allgemeinheit zu fuellen.

    Setzt ein Zeichen und kauft nichts mehr von diesen
    Gaunern. Hier gilt: Null Toleranz gegen solche
    Umtriebe. Gesetze, die nicht demokratisch sondern
    per Geldkoffer entstanden sind verdienen keine
    Beachtung!

  2. Re: Null Toleranz

    Autor: Bananentester 16.03.09 - 09:15

    Full Ack.
    Spart kaputt, was euch die Rechte klaut. Deshalb wird KEINE CD mehr von Rechteparasiten gekauft, mir reicht eh, was ich zu Hause stehen habe.

    Gebt der Korruption der MI keine Chance, haut Lobbypolitiker aus dem Sattel!

  3. Re: Null Toleranz

    Autor: Renton 16.03.09 - 09:42

    Album runterladen und dem Musiker direkt 5€ schicken :) .

    MfG Rico

  4. Re: Null Toleranz

    Autor: El Marko 16.03.09 - 09:46

    Wenn das irgendwie möglich ist an deren Kontodaten zu gelangen würde ich so etwas auf jeden Fall unterstützen, denn ich glaube nicht, dass sie annähernd die von dir genannten 5€ pro Tonträger von der MI bekommen!

  5. Re: Null Toleranz

    Autor: Ainer v. Fielen 16.03.09 - 10:22

    Genau das was ich seit Jahren praktiziere! Meiner Meinung nach ist das die einzige Möglichkeit, die man als Kunde hat, und die muss intensiv genutzt werden. Weder den Schrott downloaden noch kaufen! Es gibt abseits der MI-Pfade sehr viel interessante und hörenswerte Musik, z.B. bei http://www.jamendo.com/de/ oder http://www.bitte-downloaden.de/

    Macht kaputt was Euch kaputt macht! Ignoriert diese Socken einfach...

    Gäbe es eine tatsächlich wählbare Partei könnte man das in der Politik genauso machen, so bleibt einem wohl wieder nur, sich das kleinste Übel auszusuchen!

    EDIT: Ergänzung

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.09 10:24 durch Ainer v. Fielen.

  6. Re: Null Toleranz

    Autor: hendryk 16.03.09 - 10:28

    fände ich auch gut.
    ich hab gelesen (quelle mitlerweile nicht mehr bekannt), dass itunes von jedem download 9% des preises an die musikindustrie weitergibt...
    da währen die 5 euro pro album für die ein guter gewinn.

  7. Re: Null Toleranz

    Autor: No Patents 16.03.09 - 10:31

    El Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das irgendwie möglich ist an deren Kontodaten
    > zu gelangen würde ich so etwas auf jeden Fall
    > unterstützen, denn ich glaube nicht, dass sie
    > annähernd die von dir genannten 5€ pro Tonträger
    > von der MI bekommen!

    Nennt mich Paranoid, aber ich wuerde sowas Anonym
    und in Bar machen. Ansonsten bekommt man mehr
    Aerger als die Sache Wert ist, falls der Sklavenhalter
    des Kuenstlers das mitbekommt.

  8. Re: Null Toleranz

    Autor: Jamendo Fan 16.03.09 - 10:33

    Bei Jamendo geht das, da ist die PayPal Adresse jedes künstlers angegeben und man kann ein par Euro rüberschicken ;)

  9. Re: Null Toleranz

    Autor: Drummer35 16.03.09 - 15:11

    Die sind beide schon sehr gut. Mir fällt dann noch
    > www.magnatune.com
    ein. Die haben sich auf die Fahnen geschrieben, fair mit Musikern und Kunden umzugehen, und meine Erfahrung ist: Sie tun es auch, und setzen in jeden Kunden das Vertrauen, dass er ihnen mit der gleichen Fairness begegnet, statt das Angebot zu mißbrauchen. Nicht dieses völlig bescheuerte Gorny-blabla. Was für eine Art von Kraut hat der Typ eigentlich geraucht?

  10. Re: Null Toleranz

    Autor: surfenohneende 16.03.09 - 15:27

    Tja, die Content-Mafia wird überflüssig, um das zu verhindern
    greifen dIE zu allen Mitteln, um sich ihr Fast-Monopol zu
    sichern zum Schaden der Allgemienheit, nur merkt sie es nicht,
    dass der Boomerang auch zurück kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linova Software GmbH, München
  2. DIS AG, Stuttgart
  3. Hays AG, Ruhrgebiet
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  2. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  3. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.


  1. 18:30

  2. 18:00

  3. 16:19

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 15:22

  7. 15:07

  8. 14:52