Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seehofer fordert Spieleverbote (Update)
  6. Them…

Der eigentliche Missstand ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Bandi 16.03.09 - 12:32

    Manche leben ihre Theatralik auch lieber in Foren aus, wenn sie von mentaler Barberei der Menscheit sprechen.

    KritikAnbringer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte kein pathetisches Gewäsch. Zynische
    > Theatralik könnt ihr auf dem Schulhof ausleben.


  2. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: el-duderino 16.03.09 - 12:35

    na er hat schon recht, jeder der spiele spielt ist jugendlich!

    jeder der ironie in der thematik anfasst, auch

    jeder der jugendlich ist, und spielt ist der potenzielle nächste amokläufer.

    kein

  3. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: KritikAnbringer 16.03.09 - 12:37

    Sollen wir wirklich die Flinte ins Korn werfen und die Behauptung einer Ausweglosigkeit akzeptieren? Macht es keinen Sinn die Loslösung von der Barbarei anzustreben? Was glaubst du hat uns hierher gebracht? Kultur ist ein Prozess, kein statisches Gut.

  4. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: none of your business 16.03.09 - 12:38

    Ausgeglichen kommt von Ausgleich...

    und wenn man Stress und Druck ausgesetzt ist brauchen (auch und gerade die Ausgeglichenen) ein Ventil. Welches das Ventil ist, sollte doch jeder selber entscheiden können, solange es nicht nur in legalen Grenzen liegt sondern auch niemandem anders schadet.

  5. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: KritikAnbringer 16.03.09 - 12:38

    https://forum.golem.de/read.php?31276,1681623,1681979#msg-1681979

  6. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: SchaeubleDERGeldwaescher 16.03.09 - 12:42

    Achso!! Jetzt hab ichs verstanden! Wenn man sich vom Staat, einfache Computerspiele nicht verbieten lassen möchte, dann hat man automatisch einen Bedarf danach. Man wie einfach doch diese Schlussfolgerung ist. Warum bin ich nicht vorher drauf gekommen??

    In was für einer Gesellschaft leben wir denn hier. Ich möchte den Sportschützen auch nicht Ihre Waffen wegnehmen, nur weil ich selber kein Interesse daran habe. Genau so wenig möchte ich, dass Alkohol verboten wird, nur weil ich keinen trinke.

    Ich verstehs nicht... Wieso meinen so viele Menschen, dass das was sie selbst als falsch ansehen, gleich für das ganze Volk gelten muss? Scheiß Gehirnwäsche..

    Mir ist es Jacke wie Hose, ob diese Spiele verboten werden. Langsam stellt sich mir jedoch die Frage, woher sich Politiker das Recht nehmen, volljährigen Bürgern, gewalthaltige Medien zu verbieten, gleichzeitig schicken sie aber unsere jungen Erwachsenen nach Afghanistan...

    Ach ich gebs auf. Wenn ihr in einer Welt leben wollt, in der euch die Politiker vorschreiben, welche Medien ihr zu konsumieren habt und welche nicht, ohne dabei zu hinterfragen, warum denen es so wichtig ist, dass ihr nur Zugang zu den aufbereiteten Medien habt, dann bitteschön.

    Tschüss, freies Denken!

  7. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Ekelpack 16.03.09 - 12:43

    none of your business schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausgeglichen kommt von Ausgleich...
    >
    > und wenn man Stress und Druck ausgesetzt ist
    > brauchen (auch und gerade die Ausgeglichenen) ein
    > Ventil. Welches das Ventil ist, sollte doch jeder
    > selber entscheiden können, solange es nicht nur in
    > legalen Grenzen liegt sondern auch niemandem
    > anders schadet.
    >
    >

    Bis auf.. das so eim Amoklauf eben doch anderen schadet.

  8. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: KritikAnbringer 16.03.09 - 12:53

    https://forum.golem.de/read.php?31276,1681623,1681744#msg-1681744

  9. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: none of your business 16.03.09 - 12:59

    Deine Antwort scheint am Thema der Diskussion vorbei zu gehen. (Vielleicht liegt es an ihrer Kürze)

    Der OP stellt zur Frage warum Bedarf an virtuellem Töten besteht.
    Die Antwort ist zum Ausgleich des Alltagsdrucks(was zu hunderten Millionen auch außerordentlich gut zu funktionieren scheint).

    Der Konsum von "Killerspielen" steht in dem gleichen Zusammenhang zu den Amokläufern, wie der Konsum von Brot. Beides taten die Amokläufer, doch sind sie auch der Grund (oder Übung)?

    Jeder der schonmal eine Waffe in der Hand hatte (inklusive Zielschießen) und als Vergleich die Computermaus um Millimeter auf dem Schreibtisch bewegt hat, weiß dass beides soviel mit einander zu tun hat wie Häkeln und Autorennen fahren.

  10. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: spanther 16.03.09 - 13:11

    el-duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na er hat schon recht, jeder der spiele spielt ist
    > jugendlich!
    >
    > jeder der ironie in der thematik anfasst, auch
    >
    > jeder der jugendlich ist, und spielt ist der
    > potenzielle nächste amokläufer.
    >
    > kein


    Und jeder der die BILD Zeitung liest und den nächsten Dünnschiss weiterträgt ohne selbst fähig zu sein nachzudenken, ist eine Gefahr für den allgemeinen Intelligenzdurchschnitt.

  11. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Ekelpack 16.03.09 - 13:16

    el-duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jeder der ironie in der thematik anfasst, auch
    >

    Ironie rechtfertigt noch lange nicht jeden Mist.

  12. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: kuhfreund 16.03.09 - 13:24

    KritikAnbringer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >...... Denn ganz offensichtlich
    > rutscht die Menschheit in mentale Barbarei ...

    War das schon mal anders? Wenn ich so in die Geschichtsbücher schaue war das Töten anderer Menschen schon immer eine menschliche Eigenschaft.

    Man muss leider sagen, dass das eine Sache ist, die den Menschen schon immer begleitet und wohl auch noch in 2000 Jahren begleiten wird.

    Findet euch damit ab dass, das am höchsten entwickelte Säugetier der Erde eine totale Fehlkonstruktion ist.

    Jedenfalls hab ich noch nie gesehen, das Kühe einen Krieg anzetteln um an das Futter der anderen Kühe ranzukommen.

  13. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: el-duderino 16.03.09 - 13:28

    das wollte ich damit auch nicht sagen.

    Aber die Antwort: "geh zurück auf den schulhof!" bei einer Ironischen Aussage (sei Sie zumindest nicht völlig dämlich)ist auch keine diskussionswürdige und geistreiche Antwort.

    Wer argumentiert und mit solchen Äußerungen kommt, wenn er nicht weiter weis sollte es lassen.

    "Wen einem keine Argumente mehr einfallen geht man über zu Plumpen beleidigungen"

  14. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Zaungast 16.03.09 - 13:33

    Du hast aber leider vergessen die <ironie>-Tags anzubringen. Unser pseudoeloquenter, Pflanzenstreichler (Antroposophen "wachrütteln"? Hallo? Das würde die umbringen du Nase) bzw. Luxustroll (weil er das was er schreibt möglicherweise tatsächlich selber glaubt - paranoia?) kann Ironie nämlich nur wenn sie ordnungsgemäß gekennzeichnet ist verdauen.

  15. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: cyd 16.03.09 - 13:33

    Ach, hab ich glatt übersehn. Hier steht das Alter und die Schulbildung bei jedem Post dabei, deswegen der Hinweis auf die Zyniker :)
    Wer Ironie findet darf Sie bahalten, ebenso wie unbeweisbare Aussagen oder Posts ohne jeglichen Mehrwert zur eigentlichen Diskussion.

    Wie wärs denn mal mit echten Lösungsvorschlägen oder vielleicht sollten wir noch einen Schritt zurückgehen und uns über das eigentliche Problem unterhalten?

    Brauchen wir denn wirklich mehr Gesetze? Mehr Zensur? Mehr staatliche Kontrolle?
    Würde es denn nicht helfen die Eltern, Lehrer, etc. auf Ihrem Weg, nämlich der Ausbildung und der Vermittlung von sozialen Werten zu unterstützen?
    Wenn ich immer hör und seh dass selbst die Sozialpädagogen die zur Unterstützung der sozial schwachen Schüler eingesetzt werden sollen aus Mangel an Lehrkräften oder schlicht um Geld zu sparen für normalen Unterricht eingesetzt werden, dass Lehrer an Schulen sich überhaupt nicht mehr um das unterrichten kümmern können, weil Sie ständig mit irgendwelchen Anschuldigungen oder gerichtlichen Auseinandersetzungen zu kämpfen haben, dann versteh ich die Welt nicht mehr.
    Wo sind denn die Eltern bitte schön? Wieviele Erziehungsberechtigten kümmern sich denn wirklch noch angemessen um Ihren Nachwuchs? Muss man sich denn wundern, wenn die Jugendlichen in Ihrer Entwicklung allein gelassen werden und dabei nichts positives herauskommt?

    Wo ist denn unser Staat hier mit konkreten Lösungsvorschlägen bisher gewesen? Ich hör immer nur kein Geld hierfür, kein Geld dafür????
    Wer nicht in die Bildung investiert braucht sich uber solche Probleme nicht zu wundern. Wenn die Eltern schon nicht das nötige Rüstzeug mitbringen um es Ihren Kindern zu vermitteln, wie sollen die Kinder es dann allein hinbekommen? An unseren Schulen vielleicht?

    Kümmert Euch endlich um die Ursachen, schlagt Lösungen der Probleme vor und setzt diese um anstatt immer nur auf Computerspiele etc. rumzumeckern nur weil es der leichteste Weg ist! Das wird nciht zum Ziel führen!

    cyd

  16. Re: STOP: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: spanther 16.03.09 - 13:49

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ironie rechtfertigt noch lange nicht jeden Mist.


    Richtig!!!!

  17. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: spanther 16.03.09 - 13:55

    kuhfreund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > KritikAnbringer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >...... Denn ganz offensichtlich
    > rutscht
    > die Menschheit in mentale Barbarei ...
    >
    > War das schon mal anders? Wenn ich so in die
    > Geschichtsbücher schaue war das Töten anderer
    > Menschen schon immer eine menschliche
    > Eigenschaft.
    >
    > Man muss leider sagen, dass das eine Sache ist,
    > die den Menschen schon immer begleitet und wohl
    > auch noch in 2000 Jahren begleiten wird.
    >
    > Findet euch damit ab dass, das am höchsten
    > entwickelte Säugetier der Erde eine totale
    > Fehlkonstruktion ist.
    >
    > Jedenfalls hab ich noch nie gesehen, das Kühe
    > einen Krieg anzetteln um an das Futter der anderen
    > Kühe ranzukommen.
    >

    Würden Kühe so intelligent sein würden sies versuchen ;-)
    Aber Raubtiere und ihre Revierkämpfe :D
    Der Mensch ist keine Fehlkonstruktion, sondern handelt nur im Rahmen seines ermessens. So sieht die Natur es vor, denn in der Natur ist jeder Tag ein Überlebenskampf. Klar für uns gilt das weniger weil wir teilweise zu intelligent geworden sind und uns deswegen nicht mehr bekriegen :-)

  18. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Mentaler Barbar 16.03.09 - 13:56

    Ich dachte eigentlich, es würde ausreichen, das Wort "Spiele" in Großbuchstaben zu schreiben, im Sinne von: "Es sind nur Spiele und nicht tatsächliche 'mentale Barbarei'."

    Siehe: https://forum.golem.de/read.php?31276,1681623,1681654#headline_body

    Empathie kann auch trotz solcher Spiele vorhanden sein. Wenn ich mich in die Opfer eines Amoklaufs hineinversetze, kann ich zumindest mit ihnen leiden, obwohl ich Killerspiele gerne mag und keine Einwände gegen "virtuelles Töten und Schlachten" habe.

  19. Re: Der eigentliche Missstand ...

    Autor: Mentale Barbarei! ich flip aus! 16.03.09 - 13:57

    Also ich denke nicht, dass man sagen kann, dass wir uns geistig nicht weiter entwickelt haben! Immerhin hauen ja eben die meisten "nur" virtuell zu anstatt es in der realität zu leben! Leider gibt es dann immerwieder ausnahmen wie diesen Tim... aber ich weiss auch nicht ob man generell sagen kann das sein Geist auf dem Stand der Antike war. Und ich denke auch nicht das ich der richtige bin dies zu beurteilen, da müssen Fachleute ran... Aber ich denke dennoch, dass man bei Millionen oder gar Millarden von Ego-Shooter Spielern und... keine Ahnung... vll 50 Amogläufern, die mit Ego-shootern in verbindung gebracht werden können (wenn man das so sagen kann...) Das ist eine verschwindend geringe (wenn auch tragische) Anzahl.

  20. Mauerschützen

    Autor: Elcat 16.03.09 - 13:57

    müsse schon früh Anfangen zu üben, sonst wird es den faschistisch-imperialistischen-revanchionistischen Grenzverletzern zu leicht gemacht.

    Zur Sonne, zur Freiheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29