Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Resident Evil 5 - Ballern…

Wird leider in D verboten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird leider in D verboten ...

    Autor: El Marko 16.03.09 - 12:36

    ... da man ja auf "menschenähnliche" Wesen schießt ohne mit der Wimper zu zucken.
    Hab die Nase echt voll ... und dank demographischem Wandel sind die "Killerspiele sint pöse"-Anhänger auch noch in der Mehrheit!

  2. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: meph_13 16.03.09 - 12:38

    Es steht doch schon in den Läden. Hab ich am Wochenende zumindest so gesehen.

  3. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: Ekelpack 16.03.09 - 12:41

    Dann wird es Zeit für ein Verbot.

    Übrigens sind es nicht menschenähnliche Wesen, sondern kranke Menschen, die man da Haufenweise umbringen muss, um irgendwann einen Abspann zu sehen.

  4. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: DasIsser 16.03.09 - 12:41

    Gibts in D sogar uncut... Silent Hill wurde 3 Monatelang geschnitten und da ist nicht so viel gewalt im spiel... resi 5 gibt es sogar uncut in D, habe etwa 50% durch, sehr coole sache bisher, der online koop is der absolute hammer.

  5. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: Ich__ 16.03.09 - 12:41

    Das ist auch richtig so! Menschenverachtende Killerspiele wie dieses haben in unserer westlichen Welt, die auf christlichen Grundsätzen beruht, nichts verloren!

    Ich spreche mich für eine Rasche Entfernung aller Spiele dieses Genres aus den Läden aus.

  6. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: Sabine S. 16.03.09 - 12:42

    El Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... da man ja auf "menschenähnliche" Wesen schießt
    > ohne mit der Wimper zu zucken.
    > Hab die Nase echt voll ... und dank
    > demographischem Wandel sind die "Killerspiele sint
    > pöse"-Anhänger auch noch in der Mehrheit!

    Schau mal genauer hin, man erschiesst hauptsächlich Farbige. Wiedermal das alte Chlischee vom überlegenen Weissen und tumben Frabigen. Gewalt wird in diesme Fall noch mit Rassismus gemischt. Was will man das sonst machel als verbieten?

  7. Wen störts?

    Autor: Das Mikey-Kind 16.03.09 - 12:46

    Ob ich mein Geld nun bei einem deutschen Online-Shop lasse, oder in einem österreichischen ist doch vollkommen egal ...

    Scheiß was auf die deutsche Wirtschaft!

  8. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: ben2000 16.03.09 - 12:48

    aja. was willst du mitten in afrika auch antreffen? chinesen?

  9. Zurecht

    Autor: ahe 16.03.09 - 12:48

    Und das völlig zurecht. In England ist es nämlich ohnehin günstiger. Warum mehr Geld ausgeben und dem Ego-Shooter verbietenden Staat auch noch die Märchensteuer schenken ;)

  10. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: MC_don 16.03.09 - 12:51

    Sabine S. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Schau mal genauer hin, man erschiesst
    > hauptsächlich Farbige. Wiedermal das alte
    > Chlischee vom überlegenen Weissen und tumben
    > Frabigen.

    Du bist dir schon im klaren das die Protagonisten nicht weiß ist!! Aber Hauptsache der Rassismusvorwurf wurde mal wieder eingebracht - Lächerlich.

    Sicherlich hätten Sie sich auch aufgeregt, wenn nur wenige oder gar keine farbigen dabei wären, denn dann hätte man ja in AFRIKA (wo das Spiel ja spielt) die Ureinwohner voll vernachlässigt - wie rassistisch.

  11. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: kokosnuss 16.03.09 - 12:53

    Google mal nach Rassismus und Resident Evil 5. Da haben sich die Entwickler schon zu geäußert. Nur bevor du hier weiter falsche Infos verbreitest. Nebenbei stehen hinter Capcom auch keine "Weissen", sondern Asiaten und außerdem sind die ultimativ bösen Drahtzieher Weiss :-)

    Den Rassismusvorwurf kannste wieder einstecken. Sehr gutes Spiel, btw. Hat (wie im Review erklärt) wenig Horrorszenen, dafür gute solide Action. Bin gespannt in welche Richtung der nächste Teil gehen wird.

  12. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: frielan 16.03.09 - 12:57

    Diese Argumentation ist so überheblich wie schwachsinnig. Dann verbietet mal den Krieg, oder das Auto fahren, oder Boxen. Die armselige Behauptung der "Christenheit" hat uns da ja weit genug gebracht. Vor allen Dingen die katholische Kirche hat wahre christliche Züge in der Vergangenheit über alle Bevölkerungen gebracht. Heute auch wieder zB. Verbot von Kondomen.
    Aber der Papst und seinesgleichen in Rom oder an den Kirchenspitzen ist ja auch nicht davon betroffen. Also bitte aufhören mit der sogenannten christlichen Ethik.

  13. Re: Wird leider in D verboten ...

    Autor: Bouncy 16.03.09 - 12:57

    Sabine S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schau mal genauer hin, man erschiesst
    > hauptsächlich Farbige. Wiedermal das alte
    > Chlischee vom überlegenen Weissen und tumben
    > Frabigen. Gewalt wird in diesme Fall noch mit
    > Rassismus gemischt. Was will man das sonst machel
    > als verbieten?
    Du widerlegst das Klischee mit schon mit deiner Rechtschreibung - nicht die Schwarzen sind die Dummen...

  14. Steinewerfer auf der Autobahnbrücke - verbietet endlich Tetris

    Autor: Rocco Siffredi 16.03.09 - 13:01

    Ich warte echt nur noch darauf, wenn das nächste mal einer Steine von der Autobahnbrücke wirft, dass Tetris verboten wird!

    Rocco Siffredi

  15. Hoffentlich wirds verboten !

    Autor: BWL-Student 16.03.09 - 13:01

    Man kann nur hoffen das solche Spiele in Deutschland verboten werden, wenn deswegen dann auch nur ein Amoklauf weniger stattfinded hat sich das doch schon gelohnt !

    Natürlich verursachen Spiele auch einen Massiven Volkswirtschaftlichen Schaden. Wie viele Leute sich ihre Zukunft kaputt gespielt haben und nun auf kosten anderer von Hartz4 leben ist wirklich beängstigend. Spiele wie World of Warcraft sorgen dafür das viele keinen Schulabschluss haben weil sie nur noch zocken anstatt zu lernen.
    Kein Wunder das da die Industrie immer größere Probleme hat Fachkräfte zu finden.

    Deshalb auch aus wirtschaftlicher sich besser sowas verbieten, denn dann müssen wir nicht die Kosten für faulenzende Zocker tragen die sich um ihre Zukunft spielen.

  16. Re: Steinewerfer auf der Autobahnbrücke - verbietet endlich Tetris

    Autor: El Marko 16.03.09 - 13:02

    Nicht nur Tetris, sondern das ganze Genre von Logik- und Kombinationsspielen!!

  17. Re: Steinewerfer auf der Autobahnbrücke - verbietet endlich Tetris

    Autor: backflip 16.03.09 - 13:06

    Das ist der beste Vergleich! :o)

  18. Re: Wen störts?

    Autor: El Marko 16.03.09 - 13:06

    Du darfst aber auch kein Weed aus Holland importieren, so wirds dann auch mit Ego-Shootern gehandhabt.

    Oder noch besser:
    1x gegen Gesetz verstoßen - Hand ab!
    2x gegen Gesetz verstoßen - Eier ab!
    3x gegen Gesetz verstoßen - Kopf ab!

    Willkommen in der Steinzeit, das Mittelalter war da ja fast noch ein zivlisiertes Zeitalter!

    PS: Mist, jetzt hab ih den Politikern wieder neue Ideen verabreicht ...

  19. Re: Steinewerfer auf der Autobahnbrücke - verbietet endlich Tetris

    Autor: MarcH 16.03.09 - 13:07

    Habe habt, die Musik, Filme und Bücher vergessen.
    Ausserdem natürlich das Internet. Auch wenn das nach dem Grundgesetz verboten ist. Da ja das Lesen verboten wird weiss es ja auch keiner mehr...

  20. Re: Hoffentlich wirds verboten !

    Autor: MC_don 16.03.09 - 13:07

    Öhm und was hat WoW mit solchen Spielen zu tun??

    Zumal die Aussage an sich absoluter schwachsinn ist, dann bitte alle möglichen Kartenspiele o.ä. (Yugioh und etc.) vebieten, da dadurch Kinder zu sehr dem Kapitalissmus ausgesetzt werden und ihr Taschengeld dafür verplempern, dazu noch vom Unterricht nix mitbekommen, dadurch keinen Abschluß erhalten und dann ins Hartz-IV rutchen. Ohja und das spinnen wir jetzt für alle Spiele weiter...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


      How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
      How to von Randall Munroe
      Alltagshilfen für die Nerd-Seele

      "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
      Eine Rezension von Sebastian Grüner


        1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
          Lufttaxi
          Volocopter hebt in Stuttgart ab

          In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

        2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
          Pixel
          Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

          Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

        3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
          Wikileaks
          Assange kommt nicht frei

          Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


        1. 15:47

        2. 15:11

        3. 14:49

        4. 13:52

        5. 13:25

        6. 12:52

        7. 08:30

        8. 18:01