Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lüfterloser Gigabit-Switch von…

Mein Gigabit Switch....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Gigabit Switch....

    Autor: Chatlog 17.03.09 - 12:33

    ... ist auch luefterlos.
    Kann Jumboframes.
    hat 8 Ports.

    Kostete 18 Euro.

    Funktioniert seit 1.5 Jahren problemfrei.


  2. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Neugirius 17.03.09 - 12:41

    Was genau ist das für ein Modell?

  3. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Chatlo 17.03.09 - 12:48

    Uh... aeh...

    TSLink oder so?

  4. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Bandi 17.03.09 - 12:53

    Würd auch gern mal wissen was an diesem unmanaged switch jetzt so toll ist?

    Meiner kann das auch alles und liegt bei unter 40 Euro: D-Link DGS-1008D Green Ethernet, 8-Port

  5. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Lan 17.03.09 - 14:23

    Das einzige was mich interessieren würde ist, ob der volllastfest ist. Die "billig"-Dinger sind das nämlich nur bedingt und reizen das Potential von Gigabit bei weitem nicht aus bzw. brechen bei Volllast ein. Ich habe sogar schon gesehen, wie sich derlei Geräte in "Rauch" aufgelöst haben, da diese überhitzten.

    Wenn als der Lancom auch bei Volllast nicht rummuckt, wäre es schon mal ein nettes Gerät, ABER er wäre in der Tat immer noch zu teuer, da man dafür auch schon einen von Linksys bekommen kann.

  6. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Harald.L 17.03.09 - 14:26

    Ok, meiner war etwas teurer weil er von 3Com ist
    3Com 3CGSU08, so 60 EUR wenn ich mich erinnere.

    Natürlich auch mit Jumbo-Frames und ohne Lüfter.


  7. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: zakex 17.03.09 - 14:27

    Denk doch schon das er für für die hohen Lastbereiche gedacht ist.

    wobei Preis , naja . Da bekommst sogar nen 3Com billiger.

    In einer Produktivumgebung ist das da schon was anderes.
    Lancom baut ja nunmal keine Hardware für den Heimnutzer.

    Und ein eingebautes Netzteil ist schon von vorteil.

  8. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: Chatlog 17.03.09 - 14:33

    Also fuer meine Lasten im Heimnetz reicht es.

    Alle Ports belegt, ein Port als Uplink an den Router/AP gelegt. 3-4 notebooks im netz, 4 PCs, 1 Media Center, 1 NAS und 1 ESX Server mit 4-8 VMs (2 NICs)
    Flaschenhals ist eher die NIC vom NAS als der Switch.

    Ich habe bisher keine Limitationen festgestellt bei uns, wobei soooooo oft wirklich alles gleichzeitig volles Programm sehr sehr selten vorkommt um ehrlich zu sein.

    In Produktivumgebungen kommen die Switches eh ins Rack und koennen gerne Luefter haben.

  9. Re: Mein Gigabit Switch....

    Autor: phino 18.03.09 - 00:29

    Nunja, mit diesen Dingern habe ich schlechte Erfahrungen hinsichtlich Haltbarkeit und Durchsatz.

    Aber es gibt alternativen
    HP ProCurve Switch 1400-8G - Switch - 8-Port
    ca. 65 ,- sieht eigentlich baugleich aus
    HP ProCurve Switch 1800-8G - Switch - 8-Port
    120,- Der hat ein Webinterface und kann VLAN etc.

    und begrenzte lebenslange Garantie (30 Jahre)
    Bin dann zwar schon in Rente, würde aber gerne mal sehen was die einem dann als Ersatz liefern ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 2,40€
  3. 0,49€
  4. (-24%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52