Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lüfterloser Gigabit-Switch von…

bruahahahar.......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bruahahahar.......

    Autor: bwahahahahar 17.03.09 - 13:03

    .... luefterlos.... 2009 im jahre des herrn

    und das fuer 120euronen


    muahahahar. ist das bereits eine aprilscherznachricht?


    es gibt ecogreen gigabit 5 und 8port fuer sub40euronen von den ueblichen verdaechtigen. stromspar und alles.


    get lost lancom.

  2. Re: bruahahahar.......

    Autor: aderlass 17.03.09 - 13:05

    mein LevelOne 8Port Gbit ist auch lüfterlos und kostete auf Ebay gerade mal 17EUR MUHAHAHAH

    des weiteren verfügt der LevelOne über 1 Glasfasermodul und eine COM Schnittstelle für die die rein wollen. xD xD

  3. Re: bruahahahar.......

    Autor: H4ndy 17.03.09 - 13:20

    Der hat aber noch zusätzlich ein integriertes Netzteil, was nicht viele bieten.

  4. Re: bruahahahar.......

    Autor: zakex 17.03.09 - 14:31

    ihr vergleicht auch mal wieder Äpfel mit Birnen.

    Und das es bei Ebay wieder was billiger gibt . Braucht man ja auhc nix zu sagen.

    Wer sich nen Switch oder Router leisten will , weil für die Firmen IT kauft das sich A nicht bei Ebay und B weil er Qualität will.


    Auch wenn der Preis schon grenzwertig ist. mal sehen.

  5. Re: bruahahahar.......

    Autor: roglomtumlar 17.03.09 - 16:23

    Bin ich hier der einzige, der von der Qualität von LANCOM überzeugt ist?
    Die Router sind mit abstand die besten, die man bekommen kann und der Support sticht absolut herraus. Einfach Perfekt.

    Sogar für 10 Jahre alte Geräte bringen sie noch Firmware-Updates mit neuen Funktionen raus. Sowas lob ich mir. Das ist mir dann auch mal ein paar Euro mehr wert.

    Die üblichen Verdächtigen haben bei mir auf jedenfall schon oftmals versagt. Z.b. mein kleiner 5-Port Netgear Switch war zwar total toll billig und ist super kompakt... auch gut verarbeitet mit seinem metallgehäuse. ABER nach 2 Monaten war das erste mal kaputt. Und nicht das letzte mal ;).

    Ich wünsch mir einfach, daß nicht blind über neue Produkte gelästert wird. Der Preis ist nicht alles. Man muss auch bereit sein für Qualität und Support zu zahlen.

    Hugh. Habe gesprochen!

  6. Re: bruahahahar.......

    Autor: soisset 17.03.09 - 16:35

    absolut, bin immer noch begeisterter user eines lancom 1711 vpn.
    vorbildliche hard- wie software, konkurrenzlose produktpflege mit underdog-animositäten.
    smypathisch, tolle produkte, schade dass es in unserer heilen IT-welt nicht mehr sympathische firmen wie lancom gibt :(

  7. Re: bruahahahar.......

    Autor: md666 18.03.09 - 00:09

    3com tuts auch, wenn man quali will.
    http://www.google.de/products?q=3com+8port+gigabit&oe=utf-8&rls=com.ubuntu:de:unofficial&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&ei=cC3ASYSJKMOO_gas3NC0Dg&sa=X&oi=product_result_group&resnum=1&ct=title

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (aktuell u. a. AKRacing Core LX für 239,90€ + Versand)
  3. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  4. 9,90€ (Release am 22. Juli)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52