Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Mac mini mit Dualdisplay und…

MAC kann nicht mal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MAC kann nicht mal

    Autor: MÄCK mini 17.03.09 - 13:03

    auf NTFS Platten schreiben, was soll man dann mit dem Käse ?

  2. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: Das Gute A 17.03.09 - 13:05

    MÄCK mini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf NTFS Platten schreiben, was soll man dann mit
    > dem Käse ?


    natürlich geht das. Brauchst dir nur nen NTFS Treiber zu laden du Nase.

  3. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: MacFreak 17.03.09 - 13:07

    Wie bitte? Habe meine externe 1 TB USB-Festplatte (welche mit NTFS formatiert ist) angeschlossen am Mac Mini (wurde ohne Probleme erkannt) und benutze diese seid dem als Speicher sowohl für den Mac als auch für meinen Windows Rechner. Klappt einwandfrei.

  4. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: MÄCK mini 17.03.09 - 13:08

    Probier mal kopieren darauf OHNE Paragon Treiber....geht nicht, also schmeiß weg den Dreck.

  5. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: MacFreak 17.03.09 - 13:09

    Hm egal woher der Treiber kommt, hauptsache es funktioniert *g*

  6. Windows kann nicht mal

    Autor: Alptraum 17.03.09 - 13:10

    HFS+, ext2/3/4, reiserfs, xfs,jfs, ... schreiben. Was kann Windows überhaupt?

  7. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: Apple forever 17.03.09 - 13:13

    Windows kann außer FAT und NTFS überhaupt nichts!
    Aber zwei 80er-Jahre Dateisystem zu unterstützen ist die Welt für den Windows-Jünger, ich weiß ...

    Außerdem verwechselst du Hardware und Software, Bürschchen.

  8. Kleinkindalarm

    Autor: root86.org 17.03.09 - 13:27

    http://code.google.com/p/macfuse/ ... es geht alles ... [Text entfernt]


    **Editiert vom Moderator: Bitte auf Ausdrucksweise achten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.09 13:30 durch uk (Golem.de).

  9. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: Blahaaaaaaa 17.03.09 - 13:39

    Ja klar, 80er Jahre! FAT vielleicht, nicht jedoch NTFS und auch nicht FAT32, Bürschchen! Das kommt aus den 90er Jahren, genauso wie HFS.

  10. Re: Windows kann nicht mal

    Autor: MACCIE 17.03.09 - 14:05

    Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HFS+, ext2/3/4, reiserfs, xfs,jfs, ... schreiben.
    > Was kann Windows überhaupt?


    Marktführer sein, und bestimmen was es schreiben kann und was nicht ;-)

  11. exFAT (2006)? (kt)

    Autor: pool 17.03.09 - 14:08

  12. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: Apple forever 17.03.09 - 14:36

    Ich sag nur HFS+ Journaled ...

  13. Re: exFAT (2006)? (kt)

    Autor: Apple forever 17.03.09 - 14:42

    exFat hat auf Desktop-Computern keinerlei Verbreitung und ist zudem nicht einmal besonders gut für ein hochspezielles Flash-Speicher-Dateisystem.

    FAT32 ist von 1997. Das war das letzte Wort von MS bez. FS. Auf WinFS warten bestimmt die gleichen Leute, die auch auf Duke Nukem Forever warten ...

  14. Re: Windows kann nicht mal

    Autor: n00B 17.03.09 - 14:51

    Gibt genug freeware Treiber für Win
    um das ext filesystem zu lesen und auch zu schreiben.
    einfach mal googeln, dann meckern!

    Soweit ich weiss funktionieren die gut und mein Wissensstand dazu ist
    kanpp 3 Jahre alt. Da diese z.T. Opensource sind sollte sich
    da einiges getan haben.

    Grüße
    n00B

  15. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: User04711 17.03.09 - 14:57

    ... und Windows kann nicht mal HFS+ (weder lesen schon gar nicht schreiben...)

    Trollalarm....


  16. Re: Windows kann nicht mal

    Autor: User04711 17.03.09 - 14:59

    ... Für Mac gibts auch Treiber, damit ein Mac NTFS lesen kann. Einfach mal nach MacFuse googlen...

    Hier war die Reder davon das ein Mac nicht von Haus aus NTFS kann, genauso wenig kann ein Windows PC eben HFS+ von Haus aus lesen...

    Also was soll das dumme Gebrabbel...?


  17. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: coren 17.03.09 - 15:09

    MÄCK mini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf NTFS Platten schreiben, was soll man dann mit
    > dem Käse ?


    brot toasten und spiegelei braten, was soll man dann mit dem käse

  18. Re: Windows kann nicht mal

    Autor: n00B 17.03.09 - 15:27

    weils mir wurscht egal ist was die von haus aus können
    solange es ne gescheite option zum nachrüsten gibt!

    wenns drin wär hätte MS eh wieder ne klage am hals weil sie ihre dominierende marktstellung nutzen würden um ext zu pushen ;)

    *brabbel* *brabbel*






  19. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: macfuse 17.03.09 - 15:35

    http://code.google.com/p/macfuse/

    kann alles beschreiben und lesen

  20. Re: MAC kann nicht mal

    Autor: Nemo 18.03.09 - 01:55

    Das geht sehr wohl. Aber nicht wenn Idioten und Trolle wie du vor der Kiste sitzen. Als OS X und Linux-Nutzer (je nach Kiste, ja geht beides, hauptsache Unix bzw Unix-Derivat) halte ich NTFS eh für vernachlässigbar außer wenn mal wieder ein Kumpel seine NTFS-externe Platte anschleppt. Und dafür gibts wie hier im Thread oft genug geschrieben, ja auch ne Lösung.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  3. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  4. comemso GmbH, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute OK. OPK 1000 Partybox mit LED-Show für 99€)
  4. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.

  2. Core i9-9900K: AMD erklärt die richtige Durchführung von Benchmarks
    Core i9-9900K
    AMD erklärt die richtige Durchführung von Benchmarks

    Nach der offiziellen Vorstellung des Core i9-9900K hat sich AMD zu den vorab von Intel in Auftrag gegebenen Benchmarks geäußert: Der Ryzen-Entwickler kritisiert das Testfahren und macht Verbesserungsvorschläge.

  3. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.


  1. 11:56

  2. 10:59

  3. 15:23

  4. 13:48

  5. 13:07

  6. 11:15

  7. 10:28

  8. 09:02