1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Mac mini mit Dualdisplay und…

Statt Games besser mal Photoshop CS4 + Lightroom testen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Statt Games besser mal Photoshop CS4 + Lightroom testen

    Autor: daniel___ 17.03.09 - 13:10

    Gerade wegen dem Grafikchip dürften Anwendungen wie Photoshop CS4 und Lightroom den Mac Mini interessanter machen.

    Beide Applikationen sollen laut Hersteller ja Grafikkarten von ATI + Nvidia als GPU nutzen.

    Wäre schön wenn Golem dies auch mal im Vergleich Mac Mini Alt vs. Mac Mini Neu testen würde.

    Ist auf jeden Fall spannender als Videospiele.

  2. Re: Statt Games besser mal Photoshop CS4 + Lightroom testen

    Autor: IT_Profi 17.03.09 - 13:24

    ach quatsch, das ist golem! IT-News für PROFIS.
    die zocken nur und arbeiten nicht mit graphiksoftware

  3. Bringt nix

    Autor: MACCIE 17.03.09 - 14:04

    daniel___ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade wegen dem Grafikchip dürften Anwendungen
    > wie Photoshop CS4 und Lightroom den Mac Mini
    > interessanter machen.
    >
    > Beide Applikationen sollen laut Hersteller ja
    > Grafikkarten von ATI + Nvidia als GPU nutzen.
    >
    > Wäre schön wenn Golem dies auch mal im Vergleich
    > Mac Mini Alt vs. Mac Mini Neu testen würde.
    >
    > Ist auf jeden Fall spannender als Videospiele.
    >
    >

    Wird bei Apple nicht richtig unterstützt, erst ab CS5 wieder.

    Apple hat sich von den Profis (wenige, kritische Käufer) abgewendet und den DAUs (viele, unkritische Käufer) zugewendet.

    Daher auch das Glossy Zeugs.

  4. Re: Bringt nix

    Autor: dersichdenwolftanzte 17.03.09 - 14:23

    MACCIE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beide Applikationen sollen laut Hersteller
    > ja
    > Grafikkarten von ATI + Nvidia als GPU
    > nutzen.

    >
    > Wird bei Apple nicht richtig unterstützt, erst ab
    > CS5 wieder.

    Du verwechselst das mit 64bit-Unterstützung.
    CS4 ist unter Mac OS X übrigens schneller als unter Vista.

  5. Re: Bringt nix

    Autor: GrafikER 17.03.09 - 15:19

    Das ist nicht ganz richtig. Deine eigenwillige einseitige Darstellung wundert nich aber nicht, passt zu deinen übrigen Postings.
    CS4 bezeichnet ein komplettes Programmpacket. Und du behauptest gerade pauschal, CS4 sei unter OSX generell schneller. Dies ist jedoch Programmabhängig. AE aus CS4 rendert unter Vista merklich schneller. Wir schneiden unter FC, welchseln danach das OS zu Vista um dort mit AE zu arbeiten. Die Zeitersparnis rechnet sich. Auf einem Pro wohlgemerkt.
    Photoshop jedoch ist auf OSX schneller.

  6. Re: Bringt nix

    Autor: dersichdenwolftanzte 17.03.09 - 15:29

    GrafikER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist nicht ganz richtig. Deine eigenwillige
    > einseitige Darstellung wundert nich aber nicht,
    > passt zu deinen übrigen Postings.
    > CS4 bezeichnet ein komplettes Programmpacket. Und
    > du behauptest gerade pauschal, CS4 sei unter OSX
    > generell schneller.

    Ich bezog das natürlich auf Photoshop, weil ja der OP ebenfalls davon sprach.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. BIG direkt gesund, Dortmund
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,07€
  2. 51,99€
  3. 4,96€
  4. 3,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
    Tesla-Fabrik in Brandenburg
    Remote, Germany

    Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

    1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
      Handelsembargo
      US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

      Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

    2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
      Konkurrenz zu Spotify Free
      Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

      Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

    3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


    1. 08:12

    2. 08:01

    3. 18:59

    4. 18:41

    5. 18:29

    6. 18:00

    7. 17:52

    8. 17:38