1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayerische Politiker treffen…

Nur die Publisher und Developer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur die Publisher und Developer?

    Autor: Hyphon 21.03.09 - 11:31

    Ich frage mich, warum (wenn ich den Beitrag richtig verstanden habe) nur Publisher und Developer eingeladen wurden.

    Eher sollten auch Vertreter aus der eGames Liga Szene eingeladen werden. (Turtle Entertainment für die ESL, vielleicht einer oder zwei der deutschen Proficlans wie SK oder Alternate, die auch zeigen, dass sich mittlerweile auch eine professionelle spielende und sozial unterstützende Schicht gebildet hat.

    So steht im Vertrag der Alternate Spieler, dass sie bei Alternate auch eine Ausbildung machen und entsprechende Noten in der Berufsschule haben müssen, um weiterhin in den Teams zu spielen, insofern sie keine angeschlossene Berufsausbildung haben.

    Mittlerweile ist das Thema "Spiele mit Gewalt- und Tötungsfaktor / Killerspiele" doch schon etwas mehr als nur ein einfaches "Junge sitzt zur Hause vor dem Rechner und schießt wahllos auf menschliche von künstlicher Inteligenz oder anderen Menschen gesteuerte teilweise oder vollständig menschliche Gegener" - Thema.

    Es geht mittlerweile auch um neuartige soziale Strukturen innerhalb der Gemeinschaft (Clans/Gilden, Ligen, Foren und Chats) der Spielenden. Ich denke, das sollte den Politikern auch aufgezeigt werden. Ich finde nämlich, dass das auch sehr gerne übersehen wird, wenn es um ein/e Verbot/Zensur von Spielen geht.

    Gruß
    Hyphon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  3. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,99€
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner