Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone OS 3.0 mit…
  6. Th…

IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: hans der 18.03.09 - 09:53

    ... und ne vernünftige navisoftware gibts auch noch nicht...


  2. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: robo 18.03.09 - 09:53

    oh, sorry, hab ich ned gwusst.

  3. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: Dann... 18.03.09 - 09:55

    Kauf dir 'n Navi, wer 500 für ein iPhone hat, der sollte doch auch 100 für ein TT One haben.


    P.S.: Wer übers Geld nachdenkt, kann sich's nur nicht leisten.

  4. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: Dafür... 18.03.09 - 09:56

    ... bin ich ja da;)

  5. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: Vollo 18.03.09 - 09:57

    :) Ich mag deine Ironie.

  6. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: des mag... 18.03.09 - 09:59

    ... schon sein, ich möchte aber alles in einem!!

    Hat seine Vorzüge wenn man im ausland ist...

  7. Re: Appstore funktioniert nur in Apple-Welt

    Autor: nightsurfer 18.03.09 - 10:01

    so-isses schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Oh, warte, machen sie doch.
    >
    > Sie kopieren es jetzt nur. Aber wenn sie als
    > ERSTER auf die Idee gekommen wären, wäre das
    > Geschrei groß gewesen. Ich glaub nicht dass MS mit
    > dem Skymarket oder was auch immer großen Erfolg
    > haben wird.

    Das ist doch reine Spekulation. Sie sind noch nie "als Erster" auf einen Idee gekommen. Du sagts es ja selber, sie kopieren es jetzt nur. Und so war es immer. Leider funktionieren dann nicht mal die Kopien richtig gut...

    MfG





  8. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: nate 18.03.09 - 10:11

    > Zugriff über uSB Kabel als Datenträger

    ... gibt es in Windows Mobile aber auch nicht.

    Ansonsten aber ACK -- ich find es echt lustig, wie die "Apple-Jünger" hier alle fehlenden Features zu rechtfertigen versuchen oder obskure Workarounds vorschlagen. Klar, Windows Mobile ist auch scheiße, aber das Fehlen essentieller Features (wie z.B. einer irgendwie gearteten Modemfunktion) kann man diesem System jedenfalls nicht vorwerfen.

  9. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: nate 18.03.09 - 10:15

    > Deswegen hat es Microsoft auch in 7 Jahren
    > geschafft einen App-Store wie Apple aufzustellen.

    Im Gegensatz zum iPhone ist Windows Mobile eine *offene* Plattform. Man braucht also weder einen Wucher-App Store noch einen Jailbreak, um dort neue Software zu installieren. Erschreckend, nicht wahr?

  10. Re: Appstore funktioniert nur in Apple-Welt

    Autor: nate 18.03.09 - 10:16

    > ... bist nicht objektiv genug, denn: Zeig mir
    > einen Vertriebsweg, auf dem der
    > Schöpfer/Entwickler mehr als 70% bekommt?

    Shareware.

  11. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: blub 18.03.09 - 10:19

    Erschreckend wie schnell sich dort Programme einnisten können die im Hintergrund weiterdudeln.
    Erschreckend wie schnell der Akku dort leer werden kann weil mehrere Programme gleichzeitig den Saft aus dem Akku ziehen.
    Erschreckend das man von diesen tollen Programmen noch nie was gehört hat.

  12. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: nate 18.03.09 - 10:28

    > Erschreckend wie schnell sich dort Programme
    > einnisten können die im Hintergrund weiterdudeln.
    > Erschreckend wie schnell der Akku dort leer werden
    > kann weil mehrere Programme gleichzeitig den Saft
    > aus dem Akku ziehen.

    Tja, das ist eben die Kehrseite der Medaille namens "Multitasking".

    À propos Multitasking: Das ist auch so eine Feature, das auf dem iPhone zwar vorhanden ist, dem Nutzer aber mit aller Gewalt vorenthalten wird.
    Jetzt kommt bestimmt das Gegenargument "weil man's nicht braucht" -- das sehen Nutzer von IRC- oder ICQ-Clients aber sicherlich anders.

  13. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: d0ne 18.03.09 - 10:39

    Turn-by-turn Navigation kommt mit OS 3.0, ein Bild wurde auf der Präsentation schon vorgestellt.
    Wurde auch mal Zeit.

    Wobei man mit Jailbraek und xGPS auch jetzt schon Turn-by-Turn nutzen kann und das mach ich auch.

  14. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: Dose 18.03.09 - 10:50

    Geil, wie aufgesetzt Du es versuchst, Deine Enttäuschung über das Versagen der Dos-en zu verkraften. Nimm mal ein iPhone in die Hand und spiel nur eine Minute damit rum, dann frag Dich ganz ganz ehrlich, ob Windows-Mobile-Produzenten wohl je im Stande sein werden, auf der momentanen Grundlage ein auch nur annähernd so gutes Produkt zu produzieren...brauchst die Antwort dann auch nicht laut zu sagen, darfst in Kissen heulen!

  15. Re: Appstore funktioniert nur in Apple-Welt

    Autor: shareholder 18.03.09 - 10:55

    Shareware ist toll, keine Frage. Aber wie findet man mein tolles Programm, das ich in monatelanger Arbeit programmiert habe? Richtig: Ich muss Werbung schalten, muss die Software hosten, mus ggf. Vertriebswege finden um Geld zu verdienen. Schwupps, geht dafür und für noch viel mehr ne Menge Geld vom Ertrag ab. Was bleibt ist der Rohertrag, und der ist niedriger als 70 Prozent nach den Abzügen. Daher sind die Programmierer im großen und ganzen Apple sehr dankbar dafür, dass sie EINEN Vertriebskanal haben, über den sie ihre Ware verkaufen können - und jetzt ja noch zusätzliche Geschäftsmodelle anbieten.

    Ach ja, und Geschrei gab es beim App-Store genug. Vor allem von den Golem-Forentrollen. Es würde kein Erfolg werden bla bla. Komisch, jetzt machen sie alle das Gleiche ... :D

  16. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: RaiseLee 18.03.09 - 11:01

    Das wollen die net hören :-D

  17. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: CocoaTouchDeveloper 18.03.09 - 11:18

    Nein, dieses Argument kommt nicht. Aber ein anderes. Hättest du dir - rein aus Interesse deinen Horizont vielleicht doch einmal zu erweitern - das Special Event angeschaut, wüsstest du warum:

    Laufen Hintergrundtasks, reduziert das die Laufzeit eines Smartphones auf 20%. Aus diesem Grund hat man einen Apple Push Notification service entwickelt, der sich für den Phone-User so anfühlt, als würde die App im Hintergrund laufen, aber die Laufzeit nur auf 77% reduziert. Einfach ausgedrückt: die Hintergrundtasks werden auf einen Server ausgelagert.

    Diese Lösung ist natürlich aufwendiger und kostenintensiver umzusetzen, als ganz simpel Hintergrundtasks zu erlauben und den User dann mit seiner halbstündigen Batterielaufzeit alleinzulassen (wie es Microsoft macht). Aber eben typisch für Apple. Und auch typisch für ernstzunehmende Kompetenz in Softwaretechnik ...

  18. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: iPhoneUser 18.03.09 - 11:36

    hhaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was fehlt dem iphone nicht alles noch
    > Multitasking,
    >
    Wozu eigentlich?

    > Modem Funktion,
    >
    Bluetooth-Tethering mit OS3.0

    > Akku Wechsel,
    >
    Habe ich bisher in keinem meiner Mobiltelefone benötigt, obwohl möglich.

    > Zugriff
    > über uSB Kabel als Datenträger !,
    >
    geht mit kostenlosem Programm FileAid ausm AppStore

    > ideall auch
    > befüllen unterwegs per USB von Musik und Videos
    > zum sofort nutzen,
    >
    Wozu? In welcher Situation benötigst du dieses Feature so dringend, als dass du nicht bis zu Hause (iTunes) warten könntest?

    > telefonieren von Nummern aus
    > Mails, SMS und Dokumenten,
    >
    funktioniert

    > Filerfunktion für
    > kontakte,
    >
    Suchfunktion erfüllt diese Forderung

    > Terminerinnerung im voraus,
    >
    funktioniert, sogar mit 2 unterschiedlichen Zeiten vorher


    > Office
    > Dokumente bearbeiten,
    >
    auf einem sooo kleinen Bildschirm? O.k., fehlt, aber: viel Spaß damit, wenns mal eingebaut werden sollte.

    > Mail Attachments abhängen
    > von der mai,
    >
    Stimmt, das ist mir auch schon negativ aufgefallen. Auch, dass ich das Attachment VOR der Mail aussuchen muss, und nicht während der Mailerstellung ist mir nicht einleuchtend.


    > sync von Notizen,
    >
    wozu? Immerhin aber kannst du die Notiz vermailen.

    > Mail Entwurf
    > speichern,
    >
    funktioniert

    > ALLE Bluetooth Profile,
    >
    Ja stimmt, mal sehen, wieviel dann OS3.0 bringt. Für n iPod ist n fehlendes Stereo-Bluetooth-Profil schon armselig, zugegeben.

    > Syncronisation
    > mit mehr als einem Desktop,
    >
    hab ich bisher nie gebraucht. Wüsste auch nicht, auf wievielen Rechnern ich meine persönlichen Daten so speichern soll...

    > Remote Löschen und
    > sperren bei Diebstahl,
    >
    nach 10maliger falscher Eingabe der System-PIN werden automatisch alle Daten gelöscht. Remote wäre o.k., bringt aber nix, wenn der Dieb die SIM austauscht...

    > individuelles konfigurieren
    > von allen dingen, wie oberfläche, design,
    > buttons…
    >
    Weil das jetzt genau WAS für die systemübergreifende Usability bringt?


    > Apple ist so schlecht und kann gar nix. Lieber ein
    > wenig umständlicher bedienung, aber volle Funktion
    > und nicht so ein cripple OS wie das iphone. Dazu
    > technisch weit hinterher: Kindergarten Auflösung,
    > kein Akkuwechsel usw. echt lachhaft, iPhone user
    > tun mir leid...
    >
    Ich bin ein zufriedener iPhone-User, der die Nach- aber auch die Vorteile des iPhones VOR dem Kauf kannte, beides gegeneinander abgewogen hat und sich letztendlich dafür entschied.

  19. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: titrat 18.03.09 - 11:42

    robo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja, irgenwie hat er recht.
    > Diese funktionen gibts bei WM, Symbian, palm...
    > schon seit jahren (oder jahrzenten).

    Richtig. Und auch unter DOS konnte man schon Dateien kopieren. Und auch mit Edlin Texte verfassen. Es war trotzdem ätzend, im Vergleich zu modernen eleganten Betriebssystemen.

    > Soweit ich informiert bin, kann man nicht mal
    > musik hören während man andere applications
    > benutzt.

    Wie kannst Du ihm Recht geben, wenn Du überhaupt nicht weißt, wovon Du da schreibst? Du zeigst ja offen, das Du nur per Hörensagen urteilst.

    Ich kenne einige, die von dem Windows-CE-Müll zum iPhone gewechselt sind - so ich auch. Bereut hat es noch keiner, den ich kenne, im Gegenteil.

  20. Re: IPhone nur noch 5 Jahre hinterher !

    Autor: nate 18.03.09 - 11:44

    > Hättest du dir - rein aus Interesse
    > deinen Horizont vielleicht doch einmal zu
    > erweitern - das Special Event angeschaut

    Habe ich mir in der Tat nicht, weil ich von Marketing-Veranstaltungen nicht allzu viel halte.

    > Laufen Hintergrundtasks, reduziert das die
    > Laufzeit eines Smartphones auf 20%.

    Ziemliche Worst-Case-Rechnung. Da müsste die Anwendung aber ziemlich schlecht geschrieben sein, wenn es so arg ist. Ein IM-Client z.B. sollte nicht ansatzweise so viel Rechenlast erzeugen.

    > Einfach
    > ausgedrückt: die Hintergrundtasks werden auf einen
    > Server ausgelagert.

    Tolle Sache, und technologisch wirklich nicht völlig verkehrt. Nur, was nützt das dem unabhängigen Entwickler? Bleiben wir beim Beispiel mit dem IM-Client: Da müsste der eigentliche Protokoll-Client auf einem Server laufen, der quasi als Proxy fungiert. Wer stellt diesen Server? Wird Apple mir als unabhängigem Entwickler die Möglichkeit einräumen, eigene Proxy-Dienste zu entwickeln und auf Apples Servern laufen zu lassen? Es würde mich sehr überraschen, wenn das so wäre.

    > Diese Lösung ist natürlich aufwendiger und
    > kostenintensiver umzusetzen, als ganz simpel
    > Hintergrundtasks zu erlauben und den User dann mit
    > seiner halbstündigen Batterielaufzeit
    > alleinzulassen (wie es Microsoft macht).

    Wie gesagt: Wer Benchmarks von Verfahren X glaubt, die von Leuten kommen, die sich genau gegen Verfahren X entschieden haben, dem ist nicht mehr zu helfen :)

    > Aber eben typisch für Apple.

    Stimmt. Hast du ja selbst geschrieben: "kostenintensiver".

    > Und auch typisch für
    > ernstzunehmende Kompetenz in Softwaretechnik ...

    Inwiefern ist es "ernstzunehmende Kompetenz", wenn man eine unglaublich komplizierte und für den Nutzer (in diesem Fall den Entwickler) schwer handhabbare Lösung einsetzt, wo eine bestehende, fast triviale Lösung, wie z.B. ein Rechenzeit-, Speicher- und Kontextswitch-Limit für Hintergrundanwendungen, auch funktionieren würde?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. VIRAMED BIOTECH AG', Planegg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Explicatis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 149,90€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"
    Spielebranche
    "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"

    Es ist ein Schock für viele Spielentwickler: Nach der gefeierten Förderung mit rund 50 Millionen Euro zeichnet sich ab, welche Summe der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer für das Jahr 2019 bereitstellt - nichts.

  2. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
    Überwachung bei Airbnb
    Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

    Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

  3. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
    Track This
    Mozilla will Trackingdienste verwirren

    Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.


  1. 12:24

  2. 12:02

  3. 11:51

  4. 11:00

  5. 10:40

  6. 10:25

  7. 10:10

  8. 09:50