Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornoinsel für Second Life geplant

IT-News für Profis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT-News für Profis

    Autor: alles_klar 18.03.09 - 13:16

    "Pornoinsel für Second Life geplant"

    Alles klar. Nur weiter so, Golem.

  2. Re: IT-News für Profis

    Autor: RaiseLee 18.03.09 - 13:19

    Es gibt auch Porno-Profis

  3. Lies es doch einfach nicht...

    Autor: Grima 18.03.09 - 13:22

    ... statt hier rumzunölen, du Profi.

    Immer das selbe.

  4. Re: IT-News für Profis

    Autor: jau 18.03.09 - 13:23

    wahrscheinlich steht IT auch gar nicht nicht für InformationsTechnologie o.ä. *smile* siehe wikipedia unter IT-GIRL

  5. Re: Lies es doch einfach nicht...

    Autor: Full Atze Kah 18.03.09 - 13:30

    Grima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... statt hier rumzunölen, du Profi.
    >
    > Immer das selbe.


    Genau! Immer diese Jammerlappen!

  6. Re: IT-News für Profis

    Autor: alles_klar 18.03.09 - 13:32

    Sorry, bin ja sowas von dämlich!

    Hatte glatt übersehen, dass es auch Pornoprofis gibt.

    Liegt vielleicht daran, dass ich selbst von nichts 'ne Ahnung habe.

  7. Re: Lies es doch einfach nicht...

    Autor: Grima 18.03.09 - 13:35

    Full Atze Kah schrieb:
    --------------------------------------------
    > Grima schrieb:
    > ------------------------------------------
    > > ... statt hier rumzunölen, du Profi.
    > >Immer das selbe.

    > Genau! Immer diese Jammerlappen!

    So ist es!! Früher!! Da hätts das nich gegeben!

  8. Re: IT-News für Profis

    Autor: Grima 18.03.09 - 13:36

    alles_klar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry, bin ja sowas von dämlich!
    >
    > Hatte glatt übersehen, dass es auch Pornoprofis
    > gibt.
    >
    > Liegt vielleicht daran, dass ich selbst von nichts
    > 'ne Ahnung habe.

    "The internet is for porn!" *g*

  9. Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: PeteB 18.03.09 - 14:21

    Wie mein Vorredner schon andeutet hat die Headline "Pornoinsel für Second Life geplant" nichts mit neutraler Berichterstattung zu tun.

    Auch mit Formulierungen wie "Prüde geht es in der virtuellen Onlinewelt Second Life sowieso nicht zu, aber es wird härter...", wird er Eindruck erweckt das die virtuelle Welt Second Life ausschließlich dem Zweck dient, irgendwelche komischen Gelüste zu bedienen und diese nun durch Linden Labs legitimiert werden.

    Meinungsbashing gehört in die Boulevardpresse oder ins Forum aber nicht als Artikel auf Golem.

    Dabei geht es lediglich um das von "Journalisten" hochgeschaukelte Thema des Jugendschutz innerhalb von Second Life.

    Und nochmal eine kleine Zusammenfassung
    1. Die Suche wird (stärker als bisher) auf Ergebnisse mit Adult Inhalten gefiltert, so dass jeder im Vorfeld zuverlässig bestimmen kann, ob er solche Inhalte sehen möchte.

    2. Adult Inhalte und Aktivitäten werden auf dem MAINLAND geographisch vom Rest abgetrennt (Anders als im Artikel wird es keine extra Pornoinsel geben) und als gesonderte Zone ausgewiesen. Estate Owner müssen ihre Angebote besonders kennzeichnen.

    3. Nutzer, die Zugang zu Adult-Zonen haben möchten, müssen sich verifizieren. Dies gilt sowohl für Orte als auch für die Suche.


    Dies ist ein notwendiger Zug von Linden Labs und ist meines Erachtens mehr als ein dezentrales Internet, mit all seinen abstrusen Angeboten von "Erotik", bieten kann.

  10. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: cho__ 18.03.09 - 14:26

    nicht ausgelastet dass du in so ein belangloses thema so viel energie stecken kannst?

  11. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: PeteC 18.03.09 - 14:37

    Ja, eigentlich hast du Recht.

    Aber die Tendenz die ich bei Golem und hier im Forum in den letzten Monate beobachte ist alarmierend bis traurig.

  12. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: Grima 18.03.09 - 15:16

    ... ich handhabe es da ähnlich, wie mit der BILD-Zeitung.
    Sie interessiert mich nicht, also lese ich sie nicht.

    Das spart viel Ärger, kostet mich weniger Nerven und alle Umstehenden halten mich nicht für einen hysterischen Choleriker, der sich nur über alles aufregen will.

    Warum geht das nicht, wenn es um selektive Nachrichten geht?

    Einfach nicht drauf klicken. Fertig!

    Aber nein... du bist genau wie alle anderen. Liest "Porno-" und musst drauf klicken. Spar uns deine Selbstgerechtigkeit.

  13. Re: Lies es doch einfach nicht...

    Autor: Konservativa 18.03.09 - 15:39

    Grima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Full Atze Kah schrieb:
    > --------------------------------------------
    > > Grima schrieb:
    >
    > ------------------------------------------
    >
    > > ... statt hier rumzunölen, du Profi.
    >
    > >Immer das selbe.
    >
    > > Genau! Immer diese Jammerlappen!
    >
    > So ist es!! Früher!! Da hätts das nich gegeben!

    Hach jaaa früher - damals war eh alles besser :D


  14. Endlich, danke!

    Autor: Früa 18.03.09 - 15:43

    Wir hatten ja nix .. nich mal Pornoinseln für Second Life ... haben wirs gut, dass es die jetzt gibt ... die Welt ist gerettet! *puh*

  15. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: grünfried 18.03.09 - 16:01

    War die Ironie in deinem Beitrag eigentlich beabsichtigt, oder ist sie dir im (G)eifer des Gefechts bloß nicht auffallen?

  16. Re: Endlich, danke!

    Autor: RaiseLee 18.03.09 - 16:37

    Genau, früher als die Gummistiefel noch aus Holz waren

  17. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: PeteB 18.03.09 - 16:47

    danke.. ich wollt' schon selber was schreiben, konnte es mir aber dann doch verkneifen. jetzt bist du mir zuvor gekommen. ^^

  18. Re: IT-News für echte Profis

    Autor: Tekl 18.03.09 - 17:02

    Wodurch zeichnen sich IT-Profis aus? Klar, sie hängen ständig vor der Kiste und haben kaum soziale Kontakte in der analogen Welt. Auch wenn sie ihrem Körper viele haptische Erfahrungen verwehren heißt das nicht, dass sie sich sexueller Lust verwehren. So gesehen ist diese Meldung eben genau auf IT-Profis zugeschnitten.

    Davon abgesehen ist es eh ziemlich peinlich die Meldungen in Richtung IT-News zu kritisieren. Ein echter IT-Profi verschwendet seine Zeit nicht mit sinnlosen Kommentaren. Echte Nerds sind hauptsächlich produktiv unterwegs und Kommentare zu News sind zu 90% unproduktiv. Öffentlich zu sagen, eine Meldung hätte hier nichts verloren bewirkt nämlich gar nichts. Die Meldung verschwindet nicht und auch der Verantwortliche meldet sich nicht zu Wort. Zudem werden die Kommentare meist nur von Gleichgesinnten gelesen. Allen voran Menschen mit hohem Geltungsdrang und der Neigung sich von sich selbst ablenken zu müssen, statt sich mit ihren eigenen Aufgaben oder Problemen zu beschäftigen.

    Und ja, ich schließe von mir auf andere, so wie hier üblich. Und nein, ich bin nicht besser als die, die ich hier evtl. kritisiert habe.

    Wer schmeißt 'ne Runde Nerds Spezial-Dragees?

    --
    Tekl

  19. Re: Endlich, danke!

    Autor: Frühjahr 18.03.09 - 21:57

    Früa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir hatten ja nix .. nich mal Pornoinseln für
    > Second Life ...

    Und die Omma musste damals immer mit dem Bollerwagen ...

  20. Re: Golem auf Bildzeitungsniveau

    Autor: HeteBi 18.03.09 - 22:06

    PeteB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie mein Vorredner schon andeutet hat die Headline
    > "Pornoinsel für Second Life geplant" nichts mit
    > neutraler Berichterstattung zu tun.
    >
    > Auch mit Formulierungen wie "Prüde geht es in der
    > virtuellen Onlinewelt Second Life sowieso nicht
    > zu, aber es wird härter...", wird er Eindruck
    > erweckt das die virtuelle Welt Second Life
    > ausschließlich dem Zweck dient, irgendwelche
    > komischen Gelüste zu bedienen und diese nun durch
    > Linden Labs legitimiert werden.
    >
    > Meinungsbashing gehört in die Boulevardpresse oder
    > ins Forum aber nicht als Artikel auf Golem.
    >
    > Dabei geht es lediglich um das von "Journalisten"
    > hochgeschaukelte Thema des Jugendschutz innerhalb
    > von Second Life.
    >
    > Und nochmal eine kleine Zusammenfassung
    > 1. Die Suche wird (stärker als bisher) auf
    > Ergebnisse mit Adult Inhalten gefiltert, so dass
    > jeder im Vorfeld zuverlässig bestimmen kann, ob er
    > solche Inhalte sehen möchte.
    >
    > 2. Adult Inhalte und Aktivitäten werden auf dem
    > MAINLAND geographisch vom Rest abgetrennt (Anders
    > als im Artikel wird es keine extra Pornoinsel
    > geben) und als gesonderte Zone ausgewiesen. Estate
    > Owner müssen ihre Angebote besonders
    > kennzeichnen.
    >
    > 3. Nutzer, die Zugang zu Adult-Zonen haben
    > möchten, müssen sich verifizieren. Dies gilt
    > sowohl für Orte als auch für die Suche.
    >
    > Dies ist ein notwendiger Zug von Linden Labs und
    > ist meines Erachtens mehr als ein dezentrales
    > Internet, mit all seinen abstrusen Angeboten von
    > "Erotik", bieten kann.

    Niemand zwingt Dich dazu, golem.de zu besuchen.

    Alternativen, die Dir vielleicht mehr zusagen:

    http://www.faz.net

    http://www.junge-union.de

    http://www.fsspx.info

    http://mclb.de/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Amerang
  2. BSH Hausgeräte Gruppe, Traunreut
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
      Mikrokraftwerke
      Viele Wege führen zu Strom

      Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

    2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
      Verbraucherschutz
      1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

      Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

    3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
      André Borschberg
      Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

      Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


    1. 12:05

    2. 11:56

    3. 11:50

    4. 11:42

    5. 11:31

    6. 11:21

    7. 11:12

    8. 11:00