Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Job weg wegen Twitter?

Bravo Golem, ganz toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bravo Golem, ganz toll

    Autor: Peter Piksa 19.03.09 - 17:33

    Die hätten ruhig mal posten können, wer denen diese Nachricht ursprünglich hat zukommen lassen. Bei mir im Blog gabs das nämlich als aller erstes zu lesen: http://www.piksa.info/blog/2009/03/18/wie-man-dank-twitter-seinen-job-verlieren-kann/

    Gollums! -.-

  2. Re: Bravo Golem, ganz toll

    Autor: frogger 19.03.09 - 18:57

    aha haste beweise dafür?

  3. Re: Bravo Golem, ganz toll

    Autor: Peter Piksa 19.03.09 - 18:59

    frogger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aha haste beweise dafür?

    guck aufs datum in meinem post im blog.
    könnt dir auch die outgoing mail aus meinem postfach zeigen ;)

    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  4. Na und ?

    Autor: cnewton 19.03.09 - 19:06

    na und?

    Anstatt Dich zu beschweren hier im Forum hätte ich an Deiner Stelle eine freundliche Mail an den Redakteur geschrieben, ob er Dich vielleicht noch als Quelle nennen würde.

    Dann hättest Du wenigstens ne prominente Referenz für Deinen Blog bekommen.

    Aber so kommst Du nur wie ien beledigtes Kind rüber, dass in sein Kissen heult, weils keinen Lolli gekriegt hat.


    Chance vertan, selbst Schuld.

  5. Re: Na und ?

    Autor: Peter Piksa 19.03.09 - 19:16

    cnewton schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na und?
    >
    > Anstatt Dich zu beschweren hier im Forum hätte ich
    > an Deiner Stelle eine freundliche Mail an den
    > Redakteur geschrieben, ob er Dich vielleicht noch
    > als Quelle nennen würde.
    >
    > Dann hättest Du wenigstens ne prominente Referenz
    > für Deinen Blog bekommen.
    >
    > Aber so kommst Du nur wie ien beledigtes Kind
    > rüber, dass in sein Kissen heult, weils keinen
    > Lolli gekriegt hat.
    >
    > Chance vertan, selbst Schuld.

    Ist nicht so schlimm, gibt andere die die Quelle angegeben haben!! ;)



    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. 24,99€
  3. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45