Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Internet Explorer 8 - mehr…

Man muss die Leute auf ihre Fehler hinweisen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss die Leute auf ihre Fehler hinweisen

    Autor: IE6 hater 20.03.09 - 12:36

    http://www.timo-ernst.net/stop-the-ie6/de/

  2. Dann mach ich das doch mal...

    Autor: ich auch 20.03.09 - 23:14

    Deine olle seite empfielt mir den IE8 oder einen anderen Browser zu installieren, weil mein Browser zu alt ist. Ich benutze den IE8!

  3. Re: Dann mach ich das doch mal...

    Autor: Apple forever 21.03.09 - 00:10

    Dann benutzt du den falschen Browser! Benutze Safari, Opera, Chrome oder Firefox. Bitte benutze nichts von Microsoft, das versaut nur den Qualitätsanspruch an Software, den ein Mensch entwickeln _kann_. In deinem eigenen Interesse solltest du an deiner Entwicklung interessiert sein und also auf den IE, egal in welcher Version, komplett verzichten. Danke.

  4. Re: Dann mach ich das doch mal...

    Autor: ich auch 21.03.09 - 01:15

    Apple forever schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann benutzt du den falschen Browser! Benutze
    > Safari, Opera, Chrome oder Firefox. Bitte benutze
    > nichts von Microsoft, das versaut nur den
    > Qualitätsanspruch an Software, den ein Mensch
    > entwickeln _kann_. In deinem eigenen Interesse
    > solltest du an deiner Entwicklung interessiert
    > sein und also auf den IE, egal in welcher Version,
    > komplett verzichten. Danke.

    Deswegen wird mir dann auch als der IE8 als austausch für den IE8 angeboten? Ich entwickel selbst software, und muss sagen das MS software bei weitem die beste qualität bietet. Es funktioniert einfach, allen unkenrufen zum trotz. Natürlich musst du als Apple Jünger anderes behaupten. Aber ich sehe auf Apple Rechnern häufiger abstürze, color wheels of death oder einfach langsame kisten als unter Windows. Natürlich gibt es häufig schlechte PCs weil die leute die letzten 100€ meinen sparen zu müssen - sowas geht schief. Die APIs von MS sind aber meist leicht zu programmieren auch wenn sie nicht immer trivial sind, so sind sie doch durchdacht! Die marktführerschaft von MS kommt auch nicht allein durch die nicht immer freundlichen geschäftspraktiken, sondern in erster linie durch die produktqualität. Sonst würde in einer marktwirtschaft kein markt von > 80% für MS bestehen können. Denn rechnen können die firmen! Ich meine allein die meisten taxis fahren michelin reifen und die sind auch nicht die billigsten. Der preis allein ist also nicht der grund wieso man keine apples im geschäftsumfeld einsetzt. MS untersützt einfach auch fast jede noch so alte API. Und das sind keine "altlasten" denn was z.B. bei vista 64 passiert wenn du alte windows programme startest entspricht quasi einem wine (in version 3.0) und bremst das system nicht aus wenn es nicht beteiligt ist. Apple schafft es nichtmal Carbon auf 64bit zu portieren und Adobe hält es nicht für nötig Photoshop auf Cocoa umzustellen. Das spricht schon bände für die bedeutung von Macintoshs im prestigeumfeld DTP.

    PS: OSX hat nichtmal einen 64 bit kernel...


  5. Re: Dann mach ich das doch mal...

    Autor: IE6 hater 21.03.09 - 01:57

    Recht haste. Ist etwas missverständlich, aber natürlich kannst du die Seite auch mit dem IE8 besuchen. Ich werde den Autor mal darauf hinweisen (es ist nicht meine Seite).

  6. Re: Dann mach ich das doch mal...

    Autor: Cocoa Programmierer 21.03.09 - 10:15

    ich auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und muss sagen das MS software
    > bei weitem die beste qualität bietet.

    LOL

    > Aber ich sehe auf Apple Rechnern
    > häufiger abstürze, color wheels of death oder
    > einfach langsame kisten als unter Windows.

    ROFL

    > Natürlich gibt es häufig schlechte PCs weil die
    > leute die letzten 100€ meinen sparen zu müssen -

    Aber dann um so vieles billiger sein wollen, LOL!

    > sowas geht schief. Die APIs von MS sind aber meist
    > leicht zu programmieren auch wenn sie nicht immer
    > trivial sind, so sind sie doch durchdacht!

    Das wars! Du hast offensichtlich noch nie irgend etwas mit einem Mac gemacht und kennst eindeutig _nur_ MS-APIs. Dann erübrigt sich jede weitere Diskussion kompett.

  7. Re: Dann mach ich das doch mal...

    Autor: valmar 27.03.09 - 22:23

    ich auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine olle seite empfielt mir den IE8 oder einen
    > anderen Browser zu installieren, weil mein Browser
    > zu alt ist. Ich benutze den IE8!

    Das war zwar kein Bug (Es war gar nicht vorgesehen, dass nicht-ie6-user auf dieser Seite landen) aber die Seite bzw. das Script zeigt nun die korrekte Meldung an (abhängig vom Browser): http://www.timo-ernst.net/stop-the-ie6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00