Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offizielle Mehrkernunterstützung in Team…

"Spürbar flüssiger"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Merkbefreit 19.03.09 - 13:39

    Im Softwaremodus oder wo ist es spürbar flüssiger.
    TF2 läuft doch auf der letzten Gurke flüssig.. solang die Grafikkarte nicht älter als 4 Jahre ist..

  2. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 19.03.09 - 13:42

    Merkbefreit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TF2 läuft doch auf der letzten Gurke flüssig..
    > solang die Grafikkarte nicht älter als 4 Jahre
    > ist..

    Auf der PS3 soll TF2 ganz schön ruckeln. Was sagt uns das also über die PS3? ^^

    (SCNR)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: .radde. 19.03.09 - 13:51

    Über die PS3 sagt uns das nur wenig, vielmehr sagt uns das, dass die Portierung auf diese Plattform fehlgeschlagen ist. Denn die PS3 benötigt eine deutlich andere Programmierung als z.B. eine XBox, da die PS3 z.B. durch einen Cell Prozessor (Cell Broadband Engine Prozessor) angetrieben wird, welcher deutlich effizienter als ein X86 Prozessor arbeitet aber eben eine andere Art der Programmierung fordert. Viele Hersteller die eine Portierung vornehmen nutzen einfach nur die Emulationsmöglichkeiten der PS3 was in deutlich merkbar schlechterer Performance endet.

  4. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Shadow27374 19.03.09 - 13:53

    Wenn eine Grafikkarte älter als vier Jahre ist gehört sie aber nicht zu den letzten Gurken...

  5. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: wennmankeineahnunghateinfachmal... 19.03.09 - 14:02

    Schon wieder so einer der sich 0 damit auskennt hast nix besseres zu tun als das golem forum vollzuspammen.

    Zu deiner INFO
    TF2 läuft super auf fast allen neuen GRAKAs das problem das bei TF2 auftritt ist folgendes.
    Auf großen Map bei einem AUFLAUF vieler Spieler geht die CPU idr in die Knie vor allem bei Q6600 ... die nich so viel Power haben.
    Durch den Patch wurde dieses Problem endlich gefixed und user mit M-Core Systemen haben mehr Leistung.

  6. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Shadow27374 19.03.09 - 14:16

    Ja dann schreib deine Antwort auch bitte als Kommentaur zum Threadstarter und nicht als Antwort auf meinen Post!

  7. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Bukkake 19.03.09 - 14:19

    Und was sagt uns das über das Konzept der PS3?

  8. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: rancor187 19.03.09 - 14:24

    Merkbefreit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Softwaremodus oder wo ist es spürbar flüssiger.
    >
    > TF2 läuft doch auf der letzten Gurke flüssig..
    > solang die Grafikkarte nicht älter als 4 Jahre
    > ist..


    Sehe ich anders, es läuft zwar gut aber die Source Engine hat bis jetzt auf jeder Kiste (und das waren schon ein paar) diese komischen Ruckler. Man denkt zwar es läuft flüssig schaut man aber auf Objekte während man nach links oder rechts straft, fällt es auf.

  9. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Shadow27374 19.03.09 - 14:26

    Ich glaube das sind diese sogenannten Mikroruckler gegen die man momentan nicht viel tun kann.

  10. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: JTR 19.03.09 - 14:30

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man nicht anfangen zu brabbeln. Der CELL ist nichts anderes als ein G5 Kern mit 6 bis 8 SPUs. Die 360 hat ein Tricore G5. Die Architektur ist also bei beiden PowerPC basiert und daher ein Riskprozessor und hat mit x86 gar nichts zu schaffen. Bei Xbox zu PC schafft Microsoft dank dem guten Developer Werkzeug XNA die Portierungsarbeit soz. ab (natürlich nicht wirklich ganz).

  11. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: .radde. 19.03.09 - 14:33

    Das es anders ist, nicht auf die veralteten x86 Prozessoren setzt.

    Diese unsäglich ineffizienten x86 Porozessoren doch nur so stark am Markt sind weil sie so "günstig" zu produzieren sind, im Vergleich zu anderen effizienteren Modellen. Der Prozessor ist nebst BlueRay einer der Faktoren warum die PS3 so teuer ist.

  12. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: JTR 19.03.09 - 14:34

    Keine der aktuellen Konsolen benutzt x86. Egal ob PS3, Xbox 360 oder Wii, alle drei beziehen ihre Prozessortechnologie von IBM auf Basis von PowerPC (also Riskprozessoren). Informier dich lieber mal richtig.

  13. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: uk (Golem.de) 19.03.09 - 14:40

    Mikroruckler treten bei Mehrfach-GPUs auf, nicht bei Mehrkern-CPUs ;)

  14. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Shadow27374 19.03.09 - 14:42

    Gut dann ist es das nicht aber das was rancor meinte kenne ich auch.

  15. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Oggy_ 19.03.09 - 14:49

    Als ob die Prozessor-Architektur der einzige Unterschied sei...!?

    Manchmal glaube ich echt, die Leute brabbeln einfach alles nach, was sie irgendwo in irgendwelchen Foren gelesen haben.

  16. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Tantalus 19.03.09 - 14:51

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] (also Riskprozessoren)

    Sorry wenn ich hier den Rechtschreib-Troll raushängen alssen muss, aber die Dinger heissen RISC-Prozessoren. Hat nix mit Risiko (=Risk) zu tun. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    P.S: RISC = Reduced Instruction Set Computer, nur der Vollständigkeit halber

  17. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: qubart 19.03.09 - 14:56

    Man kann sich aber auch alles schön reden...

    Nene, der Junge ist nicht zurückgeblieben und behindert, der ist halt anders... besondere Bedürfnisse und so...

  18. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: JTR 19.03.09 - 15:01

    Die 6 SPUs sind eh ein Witz, lieber drei vollwertige Kerne. Denn der Rest kannste mit den Shadereinheiten der Grafikkarte rechnen.

  19. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: Serbitar 19.03.09 - 15:49

    Brainlag?

  20. Re: "Spürbar flüssiger"?

    Autor: x87 19.03.09 - 18:33

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine der aktuellen Konsolen benutzt x86.

    Lass ihn doch, er hat irgendwo in coolen Foren mehrmals gelesen dass x86 doof und veraltet ist, also muss er ja mit auf den Zug aufspringen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Vlotho
  2. STILL GmbH, Hamburg
  3. Chr. Hansen GmbH, Pohlheim
  4. Bulthaup GmbH & Co KG, Bodenkirchen Raum Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

  1. Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.

  2. Haushaltspläne: Zitis setzt auf Supercomputer für Kryptoanalyse
    Haushaltspläne
    Zitis setzt auf Supercomputer für Kryptoanalyse

    Die neue Bundesbehörde Zitis sucht immer noch händeringend nach Hackern. Von den geplanten Haushaltsmitteln sollen Hochleistungsrechner angeschafft werden, um Verschlüsselung zu knacken.

  3. Nvidia Turing: Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen
    Nvidia Turing
    Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    Adobe und Nvidia planen, das Rendering in Dimension CC künftig auf den Geforce RTX statt auf der CPU laufen zu lassen. Die Turing-Grafikkarten haben spezielle RT-Cores, um unter anderem Raytracing durchzuführen. Adobe spricht von einer extrem verkürzten Renderdauer.


  1. 12:01

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:02

  5. 10:49

  6. 10:30

  7. 10:27

  8. 10:09