Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabel Deutschland will…

Die sollen erstmal intern klar kommen

  1. Beitrag
  1. Thema

Die sollen erstmal intern klar kommen

Autor: Kampf Katze 20.03.09 - 15:24

Kabel Deutschland, ein Anbieter der sich in meinen Augen nicht gerade mit Kundenservice rühmt.

Meine Erfahrungen mit KD sind absolut negativ behaftet. Ich hatte nur Stress mit denen ab den Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung (für Kabel Telefon & DSL so wie Kabel Digital Home) und das ist nun bald zwei Jahre her. Erst vor kurzem erhielt ich dann bereits zum zweiten mal aus heiterem Himmel ein Schreiben von einem Inkassounternehmen das im Auftrag von KD handelt, so verlautete es in deren Schreiben. Im ersten Schreiben ging es wohl um 60 Euro, im zweiten sollte es sich um rund 300 Euro drehen.

Skuriel aber vor allem, dass man bei KD zum einen eine Einzugsermächtigung hat für mein Kabel Digital Anschluss und zum anderen schreibt das Inkassounternehmen immer den Punkt "Adressforschung" in die Rechnung, denn ich bin umgezogen. Jedoch ist KD darüber informiert, schließlich habe ich ja auch in der neuen Wohnung Kabel Digital. Von KD selbst höre ich nichts über irgendwelche offenen Forderungen etc.

Dieses Unternehmen glänzt durch perfekte Kundenignoranz bis hin zum Auflegen seitens der Berater wenn man im höflichen Ton darum bittet Stellungnahme dazu zu nehmen, warum nichts funktioniert und warum auf Post (einschließlich Einschreiben) nicht reagiert wird.
So ein Unternehmen hat es nicht verdient Kunden zu betreuen. Ich kann echt nur dazu raten dieses Unternehmen mit äußerster Vorsicht zu genießen. Jeglicher Support läuft über eine kostenpflichtige Hotline mit Warteschlange. Persönliche Medienberater verschwinden im Nirvana und dürfen nach Vertragsunterzeichnung im Sinne des Kunden weiteres Zubehör bestellen wie z.B. Festplattenrekorder oder Zugänge zum Hardocorechannel, alles natürlich kostenpflichtig wenn der Kunde nicht rechtzeitig reagiert.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die sollen erstmal intern klar kommen

Kampf Katze | 20.03.09 - 15:24

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00