1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › What's in the Box? Video lässt Half-Life…

Irgendwo in den Niederlanden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: Cassiel 20.03.09 - 12:24

    Klasse gemacht!

    Die Aufnahmen sind irgendwo in den Niederlanden enstanden, siehe Nummernschilder der Autos und Beschriftung des Bus beim Einsteigen der Person. ;-)

    Warum sollte man bei einer professionellen Produktion eine Stadt in den Niederlanden wählen? Ich tippe eher auf Fan-Projekt, da heutzutage mit einer einfachen DV-Kamera und ein bisschen 3D Studio Max samt Photoshop und After Effects schon so einiges machbar ist.

    Wer sich dafür interessiert sollte mal die Seite von Adrew Kramer besuchen: www.videocopilot.net :-)

  2. ..ein wenig ???

    Autor: Willi Wonka 20.03.09 - 12:43

    Das Video ist gut gemacht, das finde ich auch.

    ABER!! Das ist nicht mal eben gemacht. Die Effekte sind sogar besser als bei Lost, wo die sich nicht die beste Mühe geben. Nein, das ist nicht mal eben gemacht. Die Effekte sind auch mit den Kamerabewegungen synchronisiert. Am eindurckvollsten finde ich, als sie Ample dem Kugelhagel der Helis weichen muss.

    Das wird wohl virales Marketing sein (wobei ich das stark überbewertet finden) oder aber eine Abschlussarbeit von Filmstudenten. Ich tippe auf letzteres...

  3. Waurm nicht?

    Autor: Martin-_ 20.03.09 - 12:51

    Warum sollte man bei einer profesionellen Produktion keine Stadt in den Niederlanden wählen?

  4. Re: Waurm nicht?

    Autor: Cr!us 20.03.09 - 12:54

    "God's own country" verlassen ... um ein Video zu drehen?! hm ... neeee :)

  5. Billige Spezialeffekte

    Autor: Mozilla Firefox 3.0.7 20.03.09 - 13:52

    Für ein Fanprojekt ist das gut, aber die Spezialeffekte sind unscharf, da hat LOST deutlich mehr zu bieten wie den Zaun oder Cerberus. Ob nun virales Marketing oder nicht, es ist beeindruckend. Aber die Spezialeffekte überzeugen nicht so wirklich. Vor allem da sie es sich einfach machen. Nichts ist dauerhaft zu sehen, die Kamera schwenkt sofort von etwas weg bevor sich der Staub verzogen hat. Das ist doch sehr auffällig.

  6. Re: Billige Spezialeffekte

    Autor: Martin-_ 20.03.09 - 13:56

    Was meinst du mit "wie den Zaun oder Cerberus"? Cerberus IST der Zaun!

  7. Re: Billige Spezialeffekte

    Autor: Doomchild 20.03.09 - 13:59

    selfpwnage!

    Cerberus ist das "Sicherheitssystem", "Monster" oder "schwarzer Rauch".

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  8. Re: ..ein wenig ???

    Autor: Cassiel 20.03.09 - 15:05

    Willi Wonka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ABER!! Das ist nicht mal eben gemacht. Die Effekte
    > sind sogar besser als bei Lost, wo die sich nicht
    > die beste Mühe geben. Nein, das ist nicht mal eben
    > gemacht.

    Beser als bei LOST? Na nicht wirklich... und ja: das ist mal "eben gemacht", ein paar Stunden arbeit sind es schon, aber es geht schneller als manch einer denken mag.


    > Die Effekte sind auch mit den
    > Kamerabewegungen synchronisiert. Am
    > eindurckvollsten finde ich, als sie Ample dem
    > Kugelhagel der Helis weichen muss.

    Eindrucksvoll? -Langweilig wenn man weiß wie es funktioniert. Das meiste geht mit vollautomatisierten Motion Tracking und den Rest holst du mit Rotoscoping nach. :-)


    > Das wird wohl virales Marketing sein (wobei ich
    > das stark überbewertet finden) oder aber eine
    > Abschlussarbeit von Filmstudenten. Ich tippe auf
    > letzteres...

    Für virales Marketing ist es nicht gut genug. Guck dir doch mal die Namen in den Credits auf der Webseite an und Google mal. ;-)

  9. UM GENAU ZU SEIN, HIER! Re: Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: googlefroogle 20.03.09 - 15:16

    http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Koopvaardijweg+13+6541+BR+Nijmegen&sll=51.852986,5.833553&sspn=0.008575,0.020342&ie=UTF8&t=h&z=16


    (google nach dem autohaendler dessen name an der blauen halle steht) ;-)

  10. Re: ..ein wenig ???

    Autor: zumtragen nichtge eignet 20.03.09 - 15:39

    Ich gehe mal davon aus, dass du dich damit gut auskennst. Wie lange hast du gebraucht, bis du sagen kannst, dass die Effekte einfach sind? Hast du das irgendwo gelernt oder selbst beigebracht?

  11. Re: ..ein wenig ???

    Autor: BooN 20.03.09 - 15:45

    er hat wahrscheinlich gelesen wie es gehen würde, dana ein howto video studiert und danach postwendend seine qualifikation zum experten erhalten... zumindest kann er toll mit spezialbegriffen um sich schmeissen.

    btw: ich lasse mich gerne durch selbst produziertes vom gegenteil überzeugen.

  12. Re: ..ein wenig ???

    Autor: Dankeschön 20.03.09 - 15:47

    Du hast meinen Freitag gerettet. Die Welt ist voll mit Experten... unglaublich.

    Danke :-)

  13. Re: UM GENAU ZU SEIN, HIER! Re: Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: Registrar 20.03.09 - 15:56

    Und wenn man eine whois Anfrage zu der Domain der Webseite macht bekommt man eine Addresse eines T. Smit der in Boterbloem in 6566HK MILLINGEN AAN DE RIJN wohnt. Und das ist gleich ums Eck von diesem besagten Autohändler.

    Also Tippe ich mal auf eine ganz grosse Verschwörungstheorie oder ein Fan-Produkt...

    Please Vote!!!

  14. Re: UM GENAU ZU SEIN, HIER! Re: Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: tonydanza 21.03.09 - 00:23

    Home, sweet home :) Naja, 15 km von da.

  15. Re: Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: mEINEmEINUNG 22.03.09 - 14:49

    ist auf jeden fall professionell gemacht.

    und warum sollte es nicht eine niederlaendische stadt sein, waere es mit new york, london oder paris glaubwuerdiger? grade new york ist fuer so etwas schon so dermassen abgenutzt. es dreht sich mir jedesmal der magen um wenn die weltzerstoerung immer in new york angefaengt.

  16. Re: Irgendwo in den Niederlanden...

    Autor: sdfaddsf 23.03.09 - 09:39

    city 17 ist auch keine große us-amerikanische stadt.

    wäre durchaus denkbar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,07€
  3. (-20%) 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  2. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.

  3. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.


  1. 16:45

  2. 16:26

  3. 16:28

  4. 15:32

  5. 15:27

  6. 14:32

  7. 14:09

  8. 13:06