1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Tools für…

Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: Konsolero 23.03.09 - 20:58

    ... schneller, höher, weiter können sich sowohl Entwickler als auch Konsumenten nicht mehr leisten - und die Frage ist, ob sie es überhaupt müssen. Denn die Unterschiede zwischen sehr guter Konsolengrafik und High-End Grafik mit sündteuren PCs werden immer kleiner und fallen heute schon kaum noch ins Gewicht. Hinzu kommt der schnell wachsende und immer wichtiger werdende Markt der Kleincomputer.

    Schön, vielleicht zeichnet sich auf dem PC-Spielesektor ja wirklich mal ein ähnlicher Graka-Standard ab wie bei Konsolen. Dort ist die Hardware festgelegt. Nur das Können der Entwickler entscheidet über die Qualität des Spiels.

    Nieder mit dem Rüstungswahn ...! :-))

  2. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: thomas_ 23.03.09 - 22:58

    Rüstungswahn???

    hält deine konsole ewig?

    ich war immer der meinung dass man wenn man akutelle spiele spielen will auch eine aktuelle konsole braucht, aber wenn das nicht so is kann ich ja meinen pc in die tonne treten und meinen alten N64 wieder rauskramen


    mfg thomas

  3. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: konsolero 23.03.09 - 23:18

    Kram doch mal Dein N64 raus und zock mit Freunden ne Runde Mario Kart. Du wirst feststellen, dass der Spielspaß unabhängig von der grafischen Präsentation stattfindet. Schaut man sich die nachfolgenden, grafisch aufwändigeren Versionen dieses Spiels an, unterstreicht dies noch diese These.

    Nun muss es nicht Grafik von Vorgestern sein, aber selbst PS2-Titel haben noch immer ihren Reiz und zahlreiche Dreamcast-Titel machen heute immer noch Spaß. Konsolenhardware hat idR. eine Lebensdauer von rund 5 Jahren. DAS sollte man mal auf die PC-Spielewelt übertragen. Was nicht bedeuten muss, dass es parallel dazu nicht auch Highend-Grafik geben kann. Nur sollten Spiele eben den Grafikstandard beliefern und nicht die Grafikkartenindustrie den Takt vorgeben für die Spieleentwicklung.

    Die Entwicklung immer neuerer Engines und der Spiele / Medien dazu wird ja auch immer teurer. Ein Teufelskreis, der sich eben nicht ewig fortsetzt ...

  4. Der Vollständigkeit halber ....

    Autor: Der es genau wissen will 23.03.09 - 23:33

    Hast Du nun eine Konsole der aktuellen Generation?
    Wenn ja, warum?

  5. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: thomas_ 23.03.09 - 23:33

    das argument "alt ist immernoch gut" zählt nicht, denn es ist 1 zu 1 auf den pc übertragbar...

    nur gibt es 2010 trotzdem neue konsolen, egal ob die spiele dadrauf schöner aussehen...

    d.h. wenn du nicht immer nur das gleiche spielen willst wirst du umsteigen müssen.


    mfg thomas

  6. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: lol23 24.03.09 - 00:15

    du bist und bleibst n idiot... oder troll? achso konsolentroll... das wars

  7. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: Martin+ 24.03.09 - 08:32

    2010 wird es vielleicht eine neue Microsoft Konsole geben, weil Microsoft versucht das Alter einer Konsolengeneration zu drücken, so auch bei der XBOX1 geschehen. Aber sowohl Nintendo als auch Sony halten da immer sehr lange an Ihrer Hardware fest. Grundsätzlich gilt, 5 Jahre pro Generation. Nintendo hält da meist direkt fest und bringt dann auch eine neue Konsole raus.

    Sony hat schon bei der PS1 und auch bei der PS2 eine längere Laufzeit angestrebt und durchgesetzt, die PS2 wird heute noch mit SOftware versorgt, so auch die PS1 als die PS2 kam. Da die PS3 ja erst seit 2 Jahren auf dem Markt ist, wird da sicher nicht schon 2010 eine neue Konsole kommen, ich tippe mehr auf 2015 bei Sony und 2013 bei Nintendo.

    Und wenn du mir nicht glaubst, dann schau dir an wann die Konsolen auf dem Markt gekommen sind, die PS2 allein ist schon fast 10 Jahre verfügbar und es erscheinenw ie gesagt immernoch gute Titel dafür.

    Dementsprechend ist es auch kein Wettrüsten, wenn man sich eine neue Konsole kauft, denn eine Konsole kostet meist so um die 250-500 Euro wenn sie rauskommt und ist so gesehen auf die Jahre der SPieleflut gesehen ein ziemlich kostengünstiges Unterfangen.

    Würde ich beim PC Wettrüsten wären die 250-500 Euro schon allein durch eine Grafikkarte gedeckt die ich mir alle 6 Monate kaufen müsste.

  8. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: Martin+ 24.03.09 - 08:33

    Und dir fehlen die Grundlagen der Argumentation, da du dich weder auf Standpunkte berufst noch irgendetwas konstruktives beisteuerst.

  9. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: thomas_ 24.03.09 - 10:04

    nur brauchst du nebenzu trotzdem noch nen pc, und dass ne graka nur 6 monate hält halte ich für ein gerücht

    natürlich kannst du nach ner weile die grafikt einstellungen nicht mehr auf sehr hoch setzen, aber die konsolen erreichen dann auch nicht mehr die detailgenauigkeit die am pc bei "sehr hoch" drin wäre...

    wenn du natürlich auf "sehr hoch" spielen willst dann ist das deine sache und du musst das entsprechende geld dafür ausgeben um immer auf dem aktuellen stand zu sein


    zusätzlich gibt es am pc teilweise ganze genres die es auf der konsole nicht gibt
    z.b. strategie oder onlinerollenspiele

    Zusätzlich hat der PC noch den vorteil einer maus/tastatur steuerung, die der controllersteuerung in den meisten fällen überlegen ist

    bei spielen bei denen der controller besser ist ist es natürlich problemlos möglich einen an den pc anzuschließen...


    und dann sind pc allgemein deutlich vielseitiger, offener (software und hardware) und individuell anpassbar...


    mfg thomas

  10. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: iJones 24.03.09 - 10:28

    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur brauchst du nebenzu trotzdem noch nen pc, und
    > dass ne graka nur 6 monate hält halte ich für ein
    > gerücht
    >
    > natürlich kannst du nach ner weile die grafikt
    > einstellungen nicht mehr auf sehr hoch setzen,
    > aber die konsolen erreichen dann auch nicht mehr
    > die detailgenauigkeit die am pc bei "sehr hoch"
    > drin wäre...
    >
    > wenn du natürlich auf "sehr hoch" spielen willst
    > dann ist das deine sache und du musst das
    > entsprechende geld dafür ausgeben um immer auf dem
    > aktuellen stand zu sein
    >
    > zusätzlich gibt es am pc teilweise ganze genres
    > die es auf der konsole nicht gibt
    > z.b. strategie oder onlinerollenspiele
    >
    > Zusätzlich hat der PC noch den vorteil einer
    > maus/tastatur steuerung, die der
    > controllersteuerung in den meisten fällen
    > überlegen ist
    >
    > bei spielen bei denen der controller besser ist
    > ist es natürlich problemlos möglich einen an den
    > pc anzuschließen...
    >
    > und dann sind pc allgemein deutlich vielseitiger,
    > offener (software und hardware) und individuell
    > anpassbar...
    >
    > mfg thomas


    Ich denke das ist eher eine persönliche Geschmacksfrage. Das Argument Maus und Tastatur zieht ja nicht mehr, seit dem über Bluetooth auch auf der PS3 Tastatur und Maus anschließbar sind.
    Zu Zeiten als ich Schüler und Student war, habe ich auch lieber mit dem PC gespielt. PC-Spiele waren halt günstiger und irgendwie machte die Konfiguration der PCs ja auch spaß (Erstellung unzähliger DOS-Boot-Disketten...). Heute, 15 Jahre später ist mir meine Freizeit zu kostbar, sie mit den notwendigen Einstellungen vertrödeln zu wollen, bis ein Spiel korrekt auf meinem System läuft. Da greife ich doch lieber zu den in der Regel etwas teureren Spielen für Konsolen. Dort haben sich aber bereits die Entwickler Gedanken gemacht, und das bestmögliche aus der Konsole rausgeholt. Wenn man den ganzen Tag als IT-Mensch mit Rechnern zu tun hat, fehlt einem - so finde ich zumindest - der Reiz an Rechnern in der Freizeit. Da ist das eben auch nur noch die Rechenmaschine. Gespielt wird auf dem Sofa und über den großen LCD-Fernseher. Man kann gar nicht sagen, was jetzt das schönere Spielerlebnis ist. Ich denke das muss jeder für sich entscheiden. Flight Simulator X und Spiele a la Age of Empires existieren ja so quasi im Konsolenbereich nicht, die spiele ich nach wie vor auch am PC.

  11. Re: Der Vollständigkeit halber ....

    Autor: Konsolero 24.03.09 - 11:08

    Ich habe alle. Auch alle der älteren und einige ganz alte. Warum ich mir die PS3 und nun auch die Xbox 360 kaufte? Ganz einfach. Als ich mir die PS3 holte, wollte ich natürlich neue Grafik aber auch einen Blu-Ray Player. Mittlerweile habe ich einen eigenständigen Player, da dieser weit weniger Strom verbraucht und extrem leise ist im Vergleich zu Konsolen. Die Xbox 360 habe ich mir Anfang diesen Jahres gekauft, weil ich dort Spiele erhalte, die ich auf der PS3 nicht bekomme. Klar punktet die Grafik. Dennoch zocke ich immer noch mit Leidenschaft Games auf Gamecube/Wii oder auch dem N64. Und ab und an schmeiße ich mein Super Nintendo und mein Sega Multimega an.

    Aber das ist nicht der Punkt: Ich meine, der Zyklus von ca. 5 Jahren, den die Konsolen halten, nutzen Entwickler im positiven Sinne, um mehr Leistung aus der VORHANDENDEN Hardware zu schöpfen, anstatt einfach nur auf neue Hardware zu warten. Das Ergebnis sieht man heute: Die meisten Spiele werden primär für Konsolen entwickelt und der Konsolenmarkt und vor allem dessen "Mechanik" haben massiven Einfluss auf die PC-Spiele genommen.

    Ein solcher Hardware-Lebenszyklus würde der PC-Spielewelt gut tun. Auch der Kunde hätte mehr davon. Er würde seine Investition in die Hardware mit anderen Augen sehen, da sie "sicherer" ist. Wer sich heute einen PC kauft, weiß, dass die Grafikleistung in ca. einem Jahr schon veraltet ist. Das bringt Unsicherheit.

  12. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: Martin+ 24.03.09 - 11:34

    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur brauchst du nebenzu trotzdem noch nen pc, und
    > dass ne graka nur 6 monate hält halte ich für ein
    > gerücht

    Wir reden hier vom Wettrüsten oder nicht?
    Dann ist das kein Gerücht, zumal du die Konsolen eh nicht ins Wettrüsten einbeziehen kannst, was ich mit meinem Text auch aussagen wollte...

    > zusätzlich gibt es am pc teilweise ganze genres
    > die es auf der konsole nicht gibt
    > z.b. strategie oder onlinerollenspiele

    Unsinn, ein Command & Conquer gibts genauso auf Konsolen wie auch ein Phantasy Star Online. (Beides nur Beispiele von vielen), dass ist wirklich an den Haaren herbeigezogen. Es gab sogar auf dem Mega Drive in den 90ern schon Dune 2 (C&C Vorgänger) und PSO ist das erstemal auf der Dreamcast erschienen, so um 2000 rum...

    > Zusätzlich hat der PC noch den vorteil einer
    > maus/tastatur steuerung, die der
    > controllersteuerung in den meisten fällen
    > überlegen ist

    Genauso unsinn, man kann heute an der PS3 problemlos jede Tastatur/Maus via Bluetooth oder USB anschließen und das Thema Maus & Tastatur war auch zu Dreamcast-Zeiten schon aktuell, habe damals UT damit Online gespielt...

    > bei spielen bei denen der controller besser ist
    > ist es natürlich problemlos möglich einen an den
    > pc anzuschließen...

    Jo und die besten sind die von den Konsolen... XBOX oder PS3 Controller kann man beide am PC benutzen. ;)
    Aber auch auf der PS3 kann man NoName USB Controller nutzen.

    > und dann sind pc allgemein deutlich vielseitiger,
    > offener (software und hardware) und individuell
    > anpassbar...
    Das mit der festen Hardware ist doch der Vorteil bei Konsolen, man kann das System als Entwickler mal ausreizen statt sich immer auf was neues zu stürzen. Daher werden SPiele auch in Generationen auf einer Hardware eingeteilt, Last Gen Spiele sehen dahingehend meist am besten aus, reizen diese doch die HW komplett aus.

    Und wenn der Speicherplatz nicht reicht, USB Speicher, SD-Karten oder neue Festplatte in der PS3 ganz einfach zu bewerkstelligen...

    Wenn du ein richtiges OS willst, Linux kannst du auf der PS3 ohne Probleme und mit Sonys Segen installieren und nutzen und das auch noch an jedem TV oder Monitor. ;)



  13. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: soisdasoder 24.03.09 - 12:44

    Martin+ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und dir fehlen die Grundlagen der Argumentation,
    > da du dich weder auf Standpunkte berufst noch
    > irgendetwas konstruktives beisteuerst.

    ;-)

    Mich stört die teilweise zu begrenzte Skalierbarkeit von aktuellen PC-Spielen auf ältere Hardware. Oft ist es grundsätzlich (mit gutem Gewissen) nicht empfehlenswert, ein aktuelles Spiel auf einem alten Rechner zu installieren. Trotz Abschalten oder auf ein Minimum reduzieren von resourcenintensiven Komponenten des Spiels, ist es nicht halbwegs flüssig spielbar. Weil die minimale Textur-/Vectorstufe, Physik, KI oder sonst was noch immer zu erschöpfend für ältere Computer ist.

    Ich habe einen AMD64/AGP mit HD3850, 2GB RAM und 250 GB HD - der seine 5 Jahre auf dem Buckel hat (Grafikkarte und Arbeitsspeicher vor 1 Jahr natürlich mal nachgerüstet). Aktuelle Spiele sind aber nicht wirklich lustig auf dieser Maschine.

    Einen Anspruch auf HighEnd-Grafik oder besonders ausgefeilter Physik habe ich nicht. Das Spielprinzip selbst steht für mich mehr im Vordergrund, als besonders realistisch anmutende Eigenschaften (die ja meistens auch die Leistung kosten)...

    Mehr Skalierbarkeit wäre mein "Wünsch dir was" ;-)

  14. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: thomas_ 24.03.09 - 13:07

    Martin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unsinn, ein Command & Conquer gibts genauso
    > auf Konsolen wie auch ein Phantasy Star Online.
    > (Beides nur Beispiele von vielen), dass ist
    > wirklich an den Haaren herbeigezogen. Es gab sogar
    > auf dem Mega Drive in den 90ern schon Dune 2
    > (C&C Vorgänger) und PSO ist das erstemal auf
    > der Dreamcast erschienen, so um 2000 rum...
    mag sein dass es ein paar ausnahmen gibt, aber die regel ist es sicher nicht



    > Genauso unsinn, man kann heute an der PS3
    > problemlos jede Tastatur/Maus via Bluetooth oder
    > USB anschließen und das Thema Maus & Tastatur
    > war auch zu Dreamcast-Zeiten schon aktuell, habe
    > damals UT damit Online gespielt...

    da muss ich wohl einlenken, wenn dies wirklich problemlos möglich ist...

    >
    > Jo und die besten sind die von den Konsolen...
    > XBOX oder PS3 Controller kann man beide am PC
    > benutzen. ;)
    > Aber auch auf der PS3 kann man NoName USB
    > Controller nutzen.

    Klar dagegen hab ich ja, nichts, nur dass die meisten spiele die ich am pc mit nem xbox controller spiele sich dann genauso verhalten wie auf der konsole, was die konsole überflüssig macht, da ich ja nen gamerpc sowieso für meine strategiespiele brauche ^^

    > Das mit der festen Hardware ist doch der Vorteil
    > bei Konsolen, man kann das System als Entwickler
    > mal ausreizen statt sich immer auf was neues zu
    > stürzen. Daher werden SPiele auch in Generationen
    > auf einer Hardware eingeteilt, Last Gen Spiele
    > sehen dahingehend meist am besten aus, reizen
    > diese doch die HW komplett aus.

    das mag durchaus sein, nur wird ältere pc hardware von neuen spielen auch voll ausgenutzt, da es hier standards (OpenGL/DirectX) gibt die von der hardware im funktionsumfang nicht wesentlich übertroffen werden...


    > Und wenn der Speicherplatz nicht reicht, USB
    > Speicher, SD-Karten oder neue Festplatte in der
    > PS3 ganz einfach zu bewerkstelligen...

    oho, da kann der pc natürlich nicht mithalten...



    > Wenn du ein richtiges OS willst, Linux kannst du
    > auf der PS3 ohne Probleme und mit Sonys Segen
    > installieren und nutzen und das auch noch an jedem
    > TV oder Monitor. ;)

    nur kann man dann die grafikhardware nicht vernünftig nutzen, die ja nicht gerade einen geringen teil des funktionsumfanges ausmacht...


    btw. bräuchte man wenn man c&c zocken will und gleichzeitig mit maus und tasta spielen will (was z.b. bei c&c durchaus sinn machen würde) schonmal beide konsolen...

    mein pc kann alles...

    mfg thomas

  15. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: Django79 24.03.09 - 13:11

    soisdasoder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich stört die teilweise zu begrenzte
    > Skalierbarkeit von aktuellen PC-Spielen auf ältere
    > Hardware. Oft ist es grundsätzlich (mit gutem
    > Gewissen) nicht empfehlenswert, ein aktuelles
    > Spiel auf einem alten Rechner zu installieren.

    Für diese Diskussion ist eigentlich nur interessant, wie hoch die zeitliche Differenz zwischen dem Alter der Hardware und dem Erscheinungsdatum des Spiels ist, welches Du spielen möchtest, aber darauf aufgrund der fehlenden Skalierbarkeit nicht mehr spielen kannst. Ist diese Differenz höher als bei Konsolen, ja oder nein?

    Ich behaupte mal ganz dreist: Da ist die Skalierbarkeit bei Konsolen eher noch weniger gegeben. Titel, die für eine neue Konolengeneration entworfen werden, laufen bereist auf der vorhergehenden Generation gar nicht mehr, während sie auf dem PC auf älteren Grafikkarten vielleicht/mäßig/schlecht oder eben mit den entsprechenden Abstrichen sogar sehr gut laufen.

    Die Skalierbarkeit nach oben wurde ja bereits angesprochen: Auf dem PC hat man als Enthusiast die prinzipielle Möglichkeit, alle Komponenten stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und somit aus Spielen mehr herauszuholen als es der Durchschnitt schafft. Bei Konsolen ist man auf den Durchschnitt festgenagelt, denn an der Hardware lässt sich nicht rütteln.

    Mein PC liegt übrigens in etwa im gleichen Leistungssegment wie Deiner, vielleicht minimal höher (AGP ist allerdings obsolet, "AMD64" eine eher ungenaue Angabe). Irgendwie habe ich aber noch nicht festgestellt, dass selbst brandneue, grafisch anspruchsvolle Spiele sich nicht dahingehend skalieren ließen, dass sie darauf vernünftig laufen.

  16. Re: Die Zeiten der High End Grakas sind gezählt ...

    Autor: soisdasoder 24.03.09 - 13:56

    Django79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... (AGP ist allerdings obsolet, "AMD64" eine
    > eher ungenaue Angabe). Irgendwie habe ich aber
    > noch nicht festgestellt, dass selbst brandneue,
    > grafisch anspruchsvolle Spiele sich nicht
    > dahingehend skalieren ließen, dass sie darauf
    > vernünftig laufen.

    Der Prozessor ist ein AMD64 3200+ mit 2,2 GHz (ganz altes Modell, noch mit Clawhammer-Kern), auf einem MSI-7030 Mainboard (nVIDIA nForce3-S Chipset)

    Eben seine 5 Jahre auf dem Buckel... Spiel wie FEAR (geschweige Crysis) sind über die Eigenschaften (im Spiel) nicht auf einen erträglichen Level zu bekommen. Erst wenn man die Möglichkeit hat direkt die Parameter der Renderengine (über die Configfiles der Engine selbst) zu beeinflussen, geht noch was.

    Ansonsten, auch auf niedrigsten Einstellungen zäh und ruckelig...

    Glücklicherweise lege ich auch nicht wirklich Wert drauf (denn dann wär ein neuer Rechner fällig), aber es nervt halt ;-)

  17. Re: Der Vollständigkeit halber ....

    Autor: RaiseLee 24.03.09 - 15:03

    Au backe, das ist natürlich viel billiger als sich ne Graka zu kaufen mit guter Preisleistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 5,99€
  2. 3,99€
  3. 3,74€
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
      Made in USA
      Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

      Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

    2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
      5G SA
      Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

      Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

    3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
      Youtube
      Influencer mögen "Clickbait" nicht

      Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


    1. 19:41

    2. 17:39

    3. 16:32

    4. 15:57

    5. 14:35

    6. 14:11

    7. 13:46

    8. 13:23