1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Der PC ist die wichtigste…

Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 24.03.09 - 09:33

    kommt die Ernüchertung.

    Egal ob bei Wii oder PS3 ;-)

    Darum sind sicherlich etliche mittlerweile teilweise oder auch hauptsächlich zum PC zurückgekehrt.

  2. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 09:35

    Allerdings begrüße ich nicht die Entwicklung zu Steam hin.

  3. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: sparvar. 24.03.09 - 09:45

    ach immer wieder diese steamdiskussionen

    mich stört steam nicht - aber andere schon - diese müssen es ja nicht benutzen. und ende

  4. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: CoolPX 24.03.09 - 09:45

    Ich habe eine Xbox360---
    Wenn man was spielen will, dass mehr als einen IQ von 75 benötigt, sollte man lieber sich an den PC setzen.
    An meiner Xbox spiele ich alle 3 Monate mal, ein Spiel. Und dass auch nur ausgewählte Titel, wie Fable, damals AssCreed und Mass Effect. Ansonsten... pustekuchen.
    Ich liebe meinen PC und die Xbox hätte ich am liebsten nie gekauft... und dafür lieber einen zweiten Monitor, bessere GraKarte oder eine 5.1. anlage geholt. Na ja, man wird halt nur so schlauer

  5. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 09:48

    Ich hab gestern versucht the last Remnant ohne Internetverbindung zu installieren... das ging nicht...

  6. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: mhhh 24.03.09 - 09:50

    wie bitte willst du auch die spieledateien vom server bekommen ohne internetverbindung?

  7. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: sparvar. 24.03.09 - 09:51

    ist nunmal so dass man eine inetverbindung brauch - du ärgerst dich ja auch nicht über golem dass du keine offine kommentare abgeben kannst.

    kannst es ja installieren wenn du ein kommentar bei golem schreibst - ergo kein problem

  8. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 09:53

    GENAU da liegt der Hacken... das Spiel hat nichtmal ne Onlinfunktion und ich wollte das original Spiel einfach nur auf meinem PC Installieren, der gerade ohne Internet läuft. Und es ging nicht... jetzt hab ich ein unbenutztes Spiel das ausgepackt nicht mehr zurückgegeben werden kann und ich beim nächstbesten Käufer unterbringen muss.

  9. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 09:54

    Zweites Problem: Mein Rechner sagt notorisch zu DRM nein... Der hat bei der Steaminstalltion schon vor Spyware gewarnt welche eventuelle meine Daten ändern könnte.

  10. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 24.03.09 - 09:55

    CoolPX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > An meiner Xbox spiele ich alle 3 Monate mal, ein
    > Spiel. Und dass auch nur ausgewählte Titel, wie
    > Fable, damals AssCreed und Mass Effect.
    > Ansonsten... pustekuchen.

    Zumal es Mass Effect und Assassins Creed auch in (leicht) verbesserter Version für den PC gibt.

    > Ich liebe meinen PC und die Xbox hätte ich am
    > liebsten nie gekauft... und dafür lieber einen
    > zweiten Monitor, bessere GraKarte oder eine 5.1.
    > anlage geholt. Na ja, man wird halt nur so
    > schlauer

    Zwei Titel auf der Konsole die mir viel Spaß gemacht haben, und die es (noch?) nicht auf dem PC gibt:

    The Darkness.
    Rock Band (2).

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Klabe 24.03.09 - 10:23

    sparvar. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist nunmal so dass man eine inetverbindung brauch
    > - du ärgerst dich ja auch nicht über golem dass du
    > keine offine kommentare abgeben kannst.
    >
    > kannst es ja installieren wenn du ein kommentar
    > bei golem schreibst - ergo kein problem


    Es gibt da aber schone einen Unterschied. Sollte eine Internetverbindung aus logischen, ersichtlichen Gründen unumgänglich sein (z.B. bei online Multiplayer), wird es auch keine Einwände geben.
    Ist eine Internetverbindung allerdings auch bei eigentlichen Offlineanwendungen zwingend erforderlich, sollte man schon hinterfragen, ob dies für den Anwender eine sinnbringende und vorteilhafte Entwicklung ist, die man unterstützen und mitmachen möchte.
    Es ist hierbei zu beachten, daß nicht nur der Status quo in die kritische Betrachtung miteinfliessen sollte, sondern man auch mögliche negative Folgen und Tendenzen in der zukünftigen Entwicklung berücksichtigen muss, hin zu noch weitreichenderer Gängelung des Nutzers.

  12. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 10:24

    DAS ist genau meine Meinung.

  13. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: derfnzä 24.03.09 - 10:27

    Ich habe einen PC---
    Wenn man was spielen will, dass mehr als einen IQ von 75 benötigt, sollte man lieber sich an die Konsole setzen.
    An meinem PC spiele ich alle 3 Monate mal, ein Spiel. Und dass auch nur ausgewählte Titel, wie Fable, damals AssCreed und Mass Effect. Ansonsten... pustekuchen.
    Ich liebe meine Xbox und den PC hätte ich am liebsten nie gekauft... und dafür lieber einen zweiten Controller, bessere Headsets oder eine 5.1. anlage geholt. Na ja, man wird halt nur so schlauer

  14. Steam-Probleme in letzter Zeit

    Autor: El Marko 24.03.09 - 10:28

    War eigentlich ganz glücklich mit Steam, aber seit ich L4D installiert habe (inkl. Steam-Client-Update) stürzt Steam öfters ab (Prozess schießt sich einfach weg), braucht 3x so lange zum starten, Downloads brechen einfach ab und starten dann nach 10min wieder, um wieder abzubrechen, Spiele können nicht gestartet werden, da sie auf ein Update warten - das aber nicht geladen wird usw ... hat jemand ähnlich nervige Erfahrungen in letzer Zeit???

  15. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: mhhh 24.03.09 - 10:34

    ja, das ist dann nervig und sh*t

    dennoch ist der vorteil von steam, egal wo du bist, musst du nicht imemr die cd/dvd suchen mit nehmen odern du lädst dir die files einfach vom server...

  16. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Neko-chan 24.03.09 - 10:34

    Ich hab lieber meine CD/DvD dabei als Steam auf dem Rechner.

  17. Re: Steam-Probleme in letzter Zeit

    Autor: mhhh 24.03.09 - 10:36

    nicht so wie du beschrieben, aber mein steam updatet sich bei jedem start enu seid ich l4d und steam update installiert hab. dazu ist es nach jedem start wieder english...

  18. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Lucius Malfoy 24.03.09 - 10:54

    Geht mir genauso mit meiner PS3. Die habe dieses Jahr noch nicht zum Spielen angemacht. Es gibt ein paar Spiele, die auf der Konsole Spass machen. Dazu gehört GTA (auch wenn die Grafik auf der PS3 wirklich zum heulen ist), Rennspiele wie GT oder Jump´n´Run wie Ratched und Clank. COD4 ging aufgrund des Episodencharakters und der wirklich guten Umsetzung auch, aber andere Shooter sind auf dem PC einfach besser. Von Echtzeitstrategie erst gar nicht zu sprechen.
    Der Leistungsvorsprung, den Konsolen in der Vergangenheit hatten, ist mittlerweile auch Geschichte, die Grafikkartengenerationen im PC wechseln ja alle halbe Jahre. Und durch den Preisverfall im PC bereich muss man auch keine 1000 Eur ausgeben, um einen halbwegs akutellen Rechner zu haben. Wenn man sogar noch so schlau ist, und sich die Spiele erst nach einem Jahr kauft, kann man beim PC auch noch so richtig sparen

  19. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: Ekelpack 24.03.09 - 10:56

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab lieber meine CD/DvD dabei als Steam auf
    > dem Rechner.


    Ist halt Geschmackssache.
    Wenn man beispielsweise mehrere Games in der Warteschleife hat, fühlt man sich bei der DVD-Sammlung oft in Amigazeiten zurückgesetzt. Der Gamer wird zum DJ.

    Es liegen DVD-Hüllen rum.
    Es dauert endlos, bin Amazon.co.uk die Games endlich liefert...

    Ich habe zwar auch einen Haufen DVDs rumliegen, aber es nervt schon.
    Bei Steam klickst Du halt in Deiner Spieleliste auf das Spiel und fertig ist die Laube.
    Das gilt übrigens auch, wenn man mal einen neuen Rechner hat, oder Windows mal wieder neu installieren muss, wie es das Klischee verlangt.

  20. Re: Nachdem die erste Euphorie vorbei ist...

    Autor: RaiseLee 24.03.09 - 10:58

    Dann schalt die Internetverbindung an.

    Du kannst schliesslich auch hier posten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  3. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  4. 159€ (neuer Tiefpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40