Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M-Net startet weiträumigen…

Erstmal Stabilität reinbringen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstmal Stabilität reinbringen..

    Autor: mnetkunde 24.03.09 - 11:24

    Leider ist es so das Mnet nicht der stabilste Anbieter ist. Evtl. sollten sie da mal ansetzen bevor sie solche Ausbauten in Angriff nehmen. Das gleiche gilt für den Service, bei Problemen ist die Hotline entweder besetzt oder es geht keiner ran, emails und supportforum werden nicht gelesen (wobei sich die Frage stellt wie man im Problemfall - inetausfall - eine Email / Supportanfrage schreiben soll :P). Spreche da leider aus eigener Erfahrung, es gibt - hoffentlich - genug Gegenbeispiele aber bei mir wars so.
    Ich kann nur hoffen das man dann immernoch die Möglichkeit hat einen anderen Anbieter als Mnet zu wählen, nachdem sie einen solchen Ausbau durchgezogen haben.

  2. Bitte den vorherigen Lügentroll ignorieren

    Autor: Crass Spektakel 24.03.09 - 11:52

    > Leider ist es so das Mnet nicht der stabilste Anbieter ist

    Eigentlich ist es so daß ich sehr, sehr, sehr viele Mnet Kunden kenne und restlos keiner jemals Stabilitätsprobleme hatte. Siehe nntp:///muc.* sowie http://forum.m-net.de/ - Mnet ist wirklich ein Glückgriff und nicht umsonst haben in meinem (it-lastigem) Bekanntenkreis fast alle Anwender Mnet. Ausnahme sind nur Leute die weit draus auf dem Land wohnen und nur Arcor oder KaDe bekommen.

    Man stelle sich vor, bei Mnet gehen echte Leute ans Telefon und man wartet praktisch nie länger als eine halbe Minute. Und wenn man dann mit Technikern sprechen will bekommt man sofort und ohne Wartezeit kompetente Hilfe (ok, ist immer der gleiche Grieche aber der kennt sich wirklich aus)




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.09 11:52 durch Crass Spektakel.

  3. Re: Bitte den vorherigen Lügentroll ignorieren

    Autor: Kerl 24.03.09 - 11:56

    Ich möchte MNet auch nicht in den Himmel loben, aber ich benutze es jetzt seit über 4 Jahren und hatte keine Ausfälle an die ich mich erinnern könnte. Hatte damals DSL6k bestellt und jetzt azf 18k umgestellt, kommt ende des Monats. Davor war ich bei der Telekom und Arcor, bei beiden hatte ich Probleme (vorallem was Kündigungen betrifft).
    Das der Support schlecht ist kann sein, ich musste ihn bißher nicht testen. Kann ich also weder bestätigen noch widerlegen. Alles in allem bin ich aber rundum zufrieden mit MNet. Jetzt müsst ich nur noch nach Neuhausen ziehen :P

  4. Re: Erstmal Stabilität reinbringen..

    Autor: Diplomat 24.03.09 - 12:03

    Ich möchte diese Statement so nicht stehen lassen, da M-Net wohl einer der besten Provider in Deutschland ist.

    Persönliche Erfahrungen sind hervorragend sowie bei der technischen Verfügbarkeit, Performance und auch beim Service.

  5. Re: Bitte den vorherigen Lügentroll ignorieren

    Autor: ycxvxvxc 24.03.09 - 12:05

    also ich habe bisher immer nur sehr sehr sehr schlechtes über Mnet gehört! Der eine sagt, der Service ist mies. Der andere sagt, die Stabilität ist unter aller Kanone etc pp und so weiter und so fort. kennt man ja!


    Deshalb bin ich damals auch zur Telekom gegangen! Und da bin ich voll zufrieden!

  6. Re: Bitte den vorherigen Lügentroll ignorieren

    Autor: Howdie 24.03.09 - 12:27

    ycxvxvxc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich habe bisher immer nur sehr sehr sehr
    > schlechtes über Mnet gehört! Der eine sagt, der
    > Service ist mies. Der andere sagt, die Stabilität
    > ist unter aller Kanone etc pp und so weiter und so
    > fort. kennt man ja!
    >
    > Deshalb bin ich damals auch zur Telekom gegangen!
    > Und da bin ich voll zufrieden!
    >
    >


    jo. m.net stinkt!

  7. Re: Erstmal Stabilität reinbringen..

    Autor: vieeelen 24.03.09 - 13:12

    vieeelen Dank für ihr Statement lieber MNet Mitarbeiter :D

  8. Re: Erstmal Stabilität reinbringen..

    Autor: spotmatic 24.03.09 - 15:17

    Wenn alle Provider so 'stabil' wären wie Mnet, wär's schön..ich bin seit 2003 bei Mnet, erst ISDN, dann DSL. Ich hatte auch noch nie ernsthafte Probleme (Ausfälle/Störungen kann es immer mal geben). Das einzige Mal, wo ich die Probleme bei Mnet sah, war es dann genauso wie die Hotline es vermutete - meine (damals selbst gekaufte) Fritzbox war defekt. Ich habe ca. ein Dutzend Freunde, Nachbarn und Kollegen die auch bei Mnet sind, fundierte Klagen habe ich eigentlich noch nicht gehört. Dagegen habe ich auch einige Bekannte, die bei Telekom,Arcor,Kabel Deutschland usw. Verträge haben - aber einige davon wohl nicht mehr lange....gerade die Hotlines sind für viele der Grund zum Wechsel. Ich selbst habe jüngst bei der Hilfe für eine Bekannte die 'Kompetenz' einer der genannten 'genießen' dürfen. Und wer wegen der Stabiltät und dem guten Service zur Telekom geht, der sucht wohl auch bei einem Herzanfall den Heilpraktiker auf...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Pharmaserv GmbH, Marburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath/Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,90€ (Bestpreis!)
  2. ab 23,60€
  3. (u. a. Akkuschrauber 25,99€, Schlagbohrmaschine 60,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
Tropico 6 im Test
Wir basteln eine Bananenrepublik

Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
    Leistungsschutzrecht
    Das Lügen geht weiter

    Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    2. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern
    3. Urheberrechtsreform Altmaier wollte "wenigstens Leistungsschutzrecht retten"

    1. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
      Drittanbieter
      Amazon schließt seinen Marketplace in China

      Amacon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.

    2. Android: Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um
      Android
      Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um

      Google ist der Aufforderung der EU-Kommission nachgekommen und fragt Android-Nutzer künftig, welchen Browser und welche Suchmaschine sie auf ihrem Smartphone und Tablet verwenden wollen. Die Vorschläge sollen nach Beliebtheit ausgesucht werden.

    3. AVM: FritzOS-Version 7.10 für Fritzbox 7560 freigegeben
      AVM
      FritzOS-Version 7.10 für Fritzbox 7560 freigegeben

      AVM hat die Arbeiten an FritzOS 7.10 für eine weitere Fritzbox abgeschlossen. Es handelt sich um ein älteres Gerät aus dem Jahr 2016, das von dem verbesserten Betriebssystem profitiert.


    1. 14:56

    2. 14:41

    3. 13:20

    4. 12:52

    5. 12:38

    6. 12:08

    7. 12:03

    8. 11:58