1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mensch gegen Technik: Alltagsgeräte…

Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Oger 25.04.05 - 12:09

    Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik zurecht.
    Kann meinen VCR programmieren u.s.w.

    Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und kann selber bestimmen wie und wann, als wenn mir ein Gerät ständig alles vorschreibt.

    Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die anderen sind wohl einfach nur dumm :)

  2. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Sebi 25.04.05 - 12:35

    Mir scheint es also auf der Hand zu liegen, dass ein PC wahrscheinlich das komplexeste und immer neu zu entdeckende Alltagsgerät ist - darüber beschwert sich keiner! Haben wir da doch immerhin zw. 100-110 Tasten oder sogar mehr, an unserer Tastatur - Fazit: Binär eingeben, dann braucht man nur noch 3 Tasten: Die Null, die Eins und ENTER ;)- denn erst dann muss man wieder denken!
    Ich kann sehr gut verstehen, dass viele Techniknieten unter dem Fortschritt leiden, aber es auf die Intelligenz des jeweiligen umzulegen, würde ich nie wagen!
    Wieso soll ich denn erst ein Käsesandwichprogramm an meiner Mikrowelle haben, wenn dieses eh nur 20sec. braucht? - Ich denke wir bewegen uns immer mehr in die Richtung: Die Kaffeemaschine denkt für mich und ich kann den Kaffee dann gedankenlos trinken - wer verblödet ist also wahrscheinlich eher an zu viele Knöpfe gewöhnt als an zu wenige :)
    Sebi, 24, angehender Dipl. Ing. Informatik

  3. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Binary 25.04.05 - 12:41

    Ähhh....ja. ;)

    Dan, 26, Systemadmin

  4. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Ace 25.04.05 - 12:45

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik
    > zurecht.
    > Kann meinen VCR programmieren u.s.w.
    >
    > Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und
    > kann selber bestimmen wie und wann, als wenn mir
    > ein Gerät ständig alles vorschreibt.
    >
    > Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die
    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)


    Ich komme auch mit der Technik zurecht, aber als "dumm" würde ich die Leute nicht bezeichnen die es nicht können. Ich benötige keine Bedienungsanleitung etc.

    Verdächtig ist allerdings in dem artikel das wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung steht das man das nicht darf. Soviel dazu. Aber jeder normale Menschenverstand sollte mit etwas Einarbeitungszeit, was wirklich nicht unbedingt lange dauern muss, technische Geräte bedienen können ohne Frust zu bekommen. Die, die es nicht können sollten eifnach die Finger davon lassen.

  5. Sind deine Eltern auch bald 70 und DAUs???

    Autor: Nadann 25.04.05 - 13:02

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik
    > zurecht.
    > Kann meinen VCR programmieren u.s.w.
    >
    > Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und
    > kann selber bestimmen wie und wann, als wenn mir
    > ein Gerät ständig alles vorschreibt.
    >
    > Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die
    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)


    Es ist nicht immer so, dass diese Geräte nicht funktionieren. Leider muss man sich damit länger als notwendig beschäftigen. Wenn ein gutes Schnittstellendesign wenig mehr kostet und dafür aber viel mehr Menschen auf Anhieb mit dem Produkt zurecht kommen, wäre das in jedem Fall vorzuziehen.
    Wenn Du Spass an der Kommandozeile hast, muss die GUI deswegen nicht abgeschafft werden.

  6. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Magic 25.04.05 - 13:06

    Ich sag mal Jain.

    Das Problem an sich ist weder die komplexität noch die vielen Knöpfe.
    Bedienerfreundlich und ergonomisch muss es sein - mit Tasten deren Funktion sich durch Beschriftung und Anordnung erklären lässt.

    Nehmen wir als Beispiel die ganzen "Frauenhandys" - Viele Knöpfe, Bunte Bilderchen und Menüs und nicht eine sinnvolle Fuktion. Immerhin kann man damit telefonieren.

    Oder was anderes: Die Mikrowelle meiner Freundin. Die hat doch sonstwieviele Tasten Fisch-Fleisch Modus und was weis ich.

    Und ich muss zu meiner Schande gestehen das es mir nicht möglich war anhand der Beschriftung herauszufinden wie ich eine Tasse wasser heis bekomme. Normalerweise ist das 2-3min auf mittlerer Stufe.

    Aber wenn ich das Ding vorher als Fischgericht im schnellkochmodus deklarieren muss dann weiss ich auch nicht mehr..

    Ronny, angehender Fachinformatiker.

    Sebi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir scheint es also auf der Hand zu liegen, dass
    > ein PC wahrscheinlich das komplexeste und immer
    > neu zu entdeckende Alltagsgerät ist - darüber
    > beschwert sich keiner! Haben wir da doch immerhin
    > zw. 100-110 Tasten oder sogar mehr, an unserer
    > Tastatur - Fazit: Binär eingeben, dann braucht man
    > nur noch 3 Tasten: Die Null, die Eins und ENTER
    > ;)- denn erst dann muss man wieder denken!
    > Ich kann sehr gut verstehen, dass viele
    > Techniknieten unter dem Fortschritt leiden, aber
    > es auf die Intelligenz des jeweiligen umzulegen,
    > würde ich nie wagen!
    > Wieso soll ich denn erst ein Käsesandwichprogramm
    > an meiner Mikrowelle haben, wenn dieses eh nur
    > 20sec. braucht? - Ich denke wir bewegen uns immer
    > mehr in die Richtung: Die Kaffeemaschine denkt für
    > mich und ich kann den Kaffee dann gedankenlos
    > trinken - wer verblödet ist also wahrscheinlich
    > eher an zu viele Knöpfe gewöhnt als an zu wenige
    > :)
    > Sebi, 24, angehender Dipl. Ing. Informatik


  7. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Stef 25.04.05 - 13:09

    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)
    >
    .....
    >
    > Ich benötige keine
    > Bedienungsanleitung etc.
    >
    Solche Äußerungen finde ich eichfach nur arrogant. Dem Artikel liegt eine gewisse Wahrheit zu Grunde, nämlich:

    "Technisch weniger interessierten Leuten" wird der Zugang zu ganz einfachen techn. Dingen (zB. VCR, SMS-schreiben, Autoradio einstellen) dadurch verwehrt, das die Geräte mit Funktionen überhäuft werden, die selbst ein "technisch Interessierter" (ich zB. schon aus Zeitmangel kaum nutzt) Was macht man denn letztendlich? Sender einstellen, Radio hören, laut,leise.....VCR Sendung programmieren, irgendwann anschauen....

    Die Menschheit hat Anspruch auf Geräte, die sich schnell, einfach und intuitiv bedienen lassen. Das schließt ja ein hohe Bedientiefe und Komfort-Funktionen nicht aus, aber wer solche Funktionen nutzen will, muss eben Zeit investieren und lernen.

    Gerade ältere Menschen sind heute oft überforder und werden dadurch ausgegrenzt. Werbeversprechen entpuppen sich schnell als Werbefallen.

    Von wegen: "Dieses Navigationsgerät kann wirklich jeder bedienen!" Kann er NICHT! Da alles nur aus Sicht der Spezialisten EINFACH erscheint.

    Wir brauchen wieder Geräte, die man "ohne nachzudenken richtig bedient"

    Ich behaupte, wer das abstreitet, möchte sich nur in der EIGENEN KOMPETENZ sonnen!


    Stefan, 39, Ing. f. Automatisierungstechnik

  8. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: ark 25.04.05 - 13:11

    Ace schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich komme auch mit der Technik zurecht, aber als
    > "dumm" würde ich die Leute nicht bezeichnen die es
    > nicht können. Ich benötige keine
    > Bedienungsanleitung etc.
    >
    > Verdächtig ist allerdings in dem artikel das
    > wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die
    > Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um
    > sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung
    > steht das man das nicht darf. Soviel dazu. Aber
    > jeder normale Menschenverstand sollte mit etwas
    > Einarbeitungszeit, was wirklich nicht unbedingt
    > lange dauern muss, technische Geräte bedienen
    > können ohne Frust zu bekommen. Die, die es nicht
    > können sollten eifnach die Finger davon lassen.

    Nur weil irgendeine verblödete Tussi mal ihre Katze inner Mirko gesetckt hat, heisst das doch nicht, dass alle Amis verblödet sind und nicht mit technik umgehen können.

    Ich persönlich finde auch dass die meissten Geräte unnötig komplex sind. Ich will bei meinem Telefon nur 10 Tasten zum wählen und evtl. noch Wahlwiederhlung sonst nix. Bei der Kaffee-Maschine nur 1 Knopf für "an" und "aus". Wozu nen Timer mit Display?!

    Warum glaubt ihr, dass der Ipod so duzrchschlagend erfolgreich ist? Er ist simpel und stylisch. Mehr braucht man nicht. Im Alltag müssen Geräte einfach nur funktionieren und intuitiv zu bedienen sein...

    Dominik, 23, fertiger Dipl. Ing.


  9. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: ecXod 25.04.05 - 13:16

    Es gibt eine Schwelle ab der der Mensch glaubt die Weissheit mit dem Löffel gegessen zu haben ...
    Wenn man sich der Sache jedoch näher annimmt merkt man dann, "da hat doch ein Kamel geschissen" .. etwas ist schon dran ...

    Vieleicht solte Euch der Artikel zu denken geben, und einige Minuten inne halten befor Ihr wieder eure Kiste anschmeisst und Ballerspiele spielt.

    Ace schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik zurecht. Kann meinen VCR programmieren u.s.w.
    > > Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und kann selber
    > > bestimmen wie und wann, als wenn mir ein Gerät ständig alles vorschreibt.
    > > Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die anderen sind wohl einfach nur dumm :)
    >

    Erstmal halt.
    Es geht nicht darum dass du deinen VCR programmieren kannst, sondern hier geht es um Politik. Du kannst es weil Du dich damit beschäftigst. Ich sehe es nicht ein dass es VCR überhaupt geben muss, es gibt doch Computer. Es gibt halt auch Leute wie mich, die sich weigern zu lernen wie man einen VCR bediehnt, jedoch mit Computer sehr wohl umgehen und spass dran haben, solange keine Maus dran hängt und Fenster drauf gezeichnet sind.

    Wenn auf dem Computer ein Fenster zeichen ist, rühre ich ihm auch nicht mehr an, und, falls befragt antworte ich mit ICH KANN ES NICHT!

    > Ich komme auch mit der Technik zurecht, aber als "dumm" würde ich die Leute nicht bezeichnen die es nicht können. Ich benötige keine Bedienungsanleitung etc.
    >
    > Verdächtig ist allerdings in dem artikel das
    > wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die

    Hör blos schon wieder mit dem Gehetze auf.
    Die Amis sind ok wie sie sind ... immerhin ist die Linux Quote in USA grösser als in Deutschland, und die haben weniger VCR / Linux user

    > Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um
    > sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung
    > steht das man das nicht darf. Soviel dazu. Aber

    Mach ich auch.
    Ich lege sogar dich in die Mikrowelle ;-)

    > jeder normale Menschenverstand sollte mit etwas
    > Einarbeitungszeit, was wirklich nicht unbedingt
    > lange dauern muss, technische Geräte bedienen
    > können ohne Frust zu bekommen. Die, die es nicht
    > können sollten eifnach die Finger davon lassen.

    Einarbeitung klingt so stark nach Fenster-User
    Normal nennt man das "lesen", und lesen bildet.

  10. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: c.b. 25.04.05 - 13:22

    Ace schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Verdächtig ist allerdings in dem artikel das
    > wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die
    > Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um
    > sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung
    > steht das man das nicht darf. Soviel dazu.


    Mahlzeit,
    stimmt auffallend. Habe erst vor Kurzem einen Bericht im TV darüber geniessen dürfen, wie Betriebsanleitungen in den USA bis zur Lächerlichkeit ausgeführt werden müssen.
    Da stand in einem Fall allen Ernstes, man solle vor dem Kuzammenklappen des Kinderwagens das Kind daraus entfernen...:-))).
    Das sollte einem schon zu denken geben.
    Das daraus diese Statistik verfälscht ist...klar.

    Allerdings ist die Problematik nicht ganz so ohne:
    Wer mal versucht hat, anhand der Beschreibung einen Scheibenwischer zu wechseln oder einen SAT-Receiver zu konfigurieren...

    Ich selbst musste mich in meiner IT-Ausbildung mit Medien-Didaktik beschäftigen und im Zuge dessen, Handbücher und Anleitungen auseinandernehmen. Da kannst Gänsehaut kriegen.

    Es würde schon einfacher gehen, wenn man nur wollte.
    Die Übertechnisierung grenzt manchmal schon an Wahnwitz.

    Grundsätzlich gilt:
    Lass denjenigen, der ein Gerät entwickelt, niemals das Handbuch dazu schreiben!!!
    Obwohl es durchaus sinnvoll wäre, wenn sich manche mit ihrer selbstentwickelten Waschmaschine auseinandersetzen müssten...

    Ausserdem gehört eine Katze in den Toaster und nicht in den Micro.
    Das weiss doch jedes Kind...*ggg*.

    gruss
    c.b.

    P.S.: *#=&%§**§...Grummel, wo finde ich die Enter-Taste....LOL

  11. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: oyano 25.04.05 - 13:28

    Meinst du, es ist wirklich möglich - in der heutigen Welt - um die Technik herum zu kommen?
    Aus meiner Sicht ist die Industrie nicht unschuldig: Schau dir mal die Beschreibung eines "Aldi PC" an - kann "Alles", kinderleicht, einfach einstöpseln und es läuft - Dummfug.
    Die User müssen trotzdem noch einiges wissen - aber dafür gibt es ja die Hotlines...;o)
    Alltagstechnik: ohne EC Karte kommt man heute fast nicht mehr aus - wie oft hast du die Karte schon falsch rum reingeschoben? - bist du zu dumm dazu?
    Wie viele Menschen müsse am PC arbeiten und haben von Technik keine Ahnung? - ist doch alles kinderleicht (stand auf der Packung)

    Die Industrie sollte sich wirklich was dazu einfallen lassen und nicht nur viel reinpacken. Und die User müssen halt dazu lernen.

    Matthias - Hotliner ;o)

    Ace schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit
    > Technik
    > zurecht.
    > Kann meinen VCR
    > programmieren u.s.w.
    >
    > Ich habe lieber
    > mehr Knöpfe (aka komplexer) und
    > kann selber
    > bestimmen wie und wann, als wenn mir
    > ein
    > Gerät ständig alles vorschreibt.
    >
    > Bin
    > ich deshalb etwas besonderes ? nein, die
    >
    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)
    >
    > Ich komme auch mit der Technik zurecht, aber als
    > "dumm" würde ich die Leute nicht bezeichnen die es
    > nicht können. Ich benötige keine
    > Bedienungsanleitung etc.
    >
    > Verdächtig ist allerdings in dem artikel das
    > wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die
    > Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um
    > sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung
    > steht das man das nicht darf. Soviel dazu. Aber
    > jeder normale Menschenverstand sollte mit etwas
    > Einarbeitungszeit, was wirklich nicht unbedingt
    > lange dauern muss, technische Geräte bedienen
    > können ohne Frust zu bekommen. Die, die es nicht
    > können sollten eifnach die Finger davon lassen.


  12. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: JTR 25.04.05 - 13:32

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik
    > zurecht.
    > Kann meinen VCR programmieren u.s.w.
    >
    > Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und
    > kann selber bestimmen wie und wann, als wenn mir
    > ein Gerät ständig alles vorschreibt.
    >
    > Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die
    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)

    Ganz schön arrogant. Interessantes Beispiel: Wir haben in der Bude neue Telefone bekommen. Kann einiges mehr, aber nix was man wirklich nötig hat. Das neue Alcatel ist sowas von schlecht aufgebaut was die Tastenfunktionen betrifft, selbst ich als technisch versierte Person tue mich schwer. Einerseits weil ich wie die meisten Leute bequem bin, und nur ungern immer wieder neu was erlenen will, anderseits weil aber auch die Funktionen teilweise einfach unlogisch angeordnet sind.

    Und die Tastenanzahl sagt nichts zu Bedienerfreundlichkeit aus. Man kann es übertreiben (Beispiel unser Telefon) aber auch untertreiben, so dass zuviele Funktionen sich unter ein und derselben Taste verstecken. Und Verstecken ist dabei das richtige Wort. So schaffe ich es problemlos mein PC zu bedienen, aber den Timer von meinem VHS Rekorder hatte ich nie im Griff (weil die Struktur zu verästelt war).

    So könnte man die Liste unendlich weiterführen von der IKEA Bauanleitung bis hin zu Arbeitsleisten in PC Software.
    Dazu kommt noch, dass die Menschen verschiedenste Arten von Strukturen verschieden gut erfassen und begreifen können. Manche Leute sind eher visuell orientiert, andere eher sprachlich etc. Also wird es gar nie möglich sein, eine Bedienung zu entwickeln, mit der jeder genau gleich gut zurecht kommt.

  13. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: DJS 25.04.05 - 13:38

    Hallo zusammen,

    meiner Meinung nach ist ein DAU nicht immer gleich DAU, da einige doch technisches Verständnis mitbringen und etwas Erfahrung gesammelt haben.

    Also kann man nicht alle in die gleiche Schublade stecken.

    Es kommt ganz darauf an von welcher Seite man das Problem betrachtet. Es gibt aber auch Anwender die sich generell weigern irgendwelche FAQs, Handbücher etc. zu lesen und rufen gleich schon bei einfachen Sachen gleich die Hotline an.

    Dann gibt es wieder Anwender die nichts unversucht lassen das Problem zu lösen und wenden sich erst dann an die Hotline, oder Googeln vorher im WWW nach Foren und Community.

    Und es wird auch kein Gerät geben bei dem man trotzdem ins Handbuch schauen muss. Gerade bei Produkten aus der IT, TK und Unterhaltungserlektronik.

    Die Hersteller investieren haufen Kohle in CallCenter, Helddesks, FAQs, Manuals und und und... damit Anwender es hingebacken bekommen. Davon redet aber keiner. Ist ja Produkthaftung und das muss ja ein Hersteller schon bringen.

    Ich bin der Meinung das schon in den Köpfen der Verbraucher bzw. Anwender einiges passieren muss, gerade die die halt nicht so über technisches Know-How verfügen.

    Im Prinzip muss bei einem echten DAU ein Firmwareupdate vorgenommen werden ;-)


    LG
    DJS

  14. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Chaoswind 25.04.05 - 14:02

    Sebi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir scheint es also auf der Hand zu liegen, dass
    > ein PC wahrscheinlich das komplexeste und immer
    > neu zu entdeckende Alltagsgerät ist - darüber
    > beschwert sich keiner! Haben wir da doch immerhin
    > zw. 100-110 Tasten oder sogar mehr, an unserer

    Wen wunderts? Zahlen und Buchstaben sind das Hauptkommunikationsmittel und die kennt fast jeder Mensch.

    Aber erklaer mal jemanden was so ein komischer runder Knopf mit einem seltsamen Vieleck anstellt...

    > Tastatur - Fazit: Binär eingeben, dann braucht man
    > nur noch 3 Tasten: Die Null, die Eins und ENTER

    Pff, Luxusausgabe. Ein Knopf reicht. Den rest kann man Morsen. Ging doch auch Jahrzehntelang :)

    > ;)- denn erst dann muss man wieder denken!

    Lernen, nicht denken.

    > Ich kann sehr gut verstehen, dass viele
    > Techniknieten unter dem Fortschritt leiden, aber
    > es auf die Intelligenz des jeweiligen umzulegen,
    > würde ich nie wagen!

    Vor allem weil Wissen und Erfahrung und Intelligenz ganz verschiedene Bereiche sind.

    > Wieso soll ich denn erst ein Käsesandwichprogramm
    > an meiner Mikrowelle haben, wenn dieses eh nur
    > 20sec. braucht?

    Was hat das den mit der Zeit zu tun? Wenn ich fuer das Kaesesandwich an 3 verschiedenen Einstellungen rumspielen muss ist so ein Programm doch nicht zu verachten ;)

    - Ich denke wir bewegen uns immer
    > mehr in die Richtung: Die Kaffeemaschine denkt für
    > mich und ich kann den Kaffee dann gedankenlos
    > trinken - wer verblödet ist also wahrscheinlich
    > eher an zu viele Knöpfe gewöhnt als an zu wenige

    Nicht die Masse ist das problem, sondern die Qualitaet.

    > :)
    > Sebi, 24, angehender Dipl. Ing. Informatik

    Hey, das kenn ich ;)

  15. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Chaoswind 25.04.05 - 14:05

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin 38 Jahe alt und komme 1a mit Technik
    > zurecht.
    > Kann meinen VCR programmieren u.s.w.
    >
    > Ich habe lieber mehr Knöpfe (aka komplexer) und
    > kann selber bestimmen wie und wann, als wenn mir
    > ein Gerät ständig alles vorschreibt.

    Du musst ja ein ziemlich einsames Leben haben wenn du den ganzen Tag nur damit verbringst Bedienungsanleitungen durch zu ackern und neue Kniffe zu entwickeln...

    > Bin ich deshalb etwas besonderes ? nein, die
    > anderen sind wohl einfach nur dumm :)

    Oder haben besseres zu tun als ihre Zeit zu verschwenden.

    Wie war das noch? Die einen haben zeit und nutzen Lisp, die anderen ein Leben und benutzen Java :>

  16. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Chaoswind 25.04.05 - 14:10

    Ace schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verdächtig ist allerdings in dem artikel das
    > wieder viele "Beispiele" aus Amerika stammen. Die
    > Amis legen ja auch eine Katze in die Mikrowelle um
    > sie zu trocknen weil es nicht in der Anleitung

    Da sieht man's wieder, drei Faelle in einem Land mit 250 Millionen vor Jahrzehnten und gleich heisst wieder 'die'...

    > steht das man das nicht darf. Soviel dazu. Aber
    > jeder normale Menschenverstand sollte mit etwas
    > Einarbeitungszeit, was wirklich nicht unbedingt
    > lange dauern muss, technische Geräte bedienen
    > können ohne Frust zu bekommen. Die, die es nicht
    > können sollten eifnach die Finger davon lassen.

    Weder Zeit noch Verstand helfen bei allem weiter.
    Es gibt immer irgendwelche Geraete mit denen selbst der gebildeste Experte nicht klar kommt, wie soll das dann erst beim Laien funktionieren?

    De grösste Witz ist dabei ja das die Hersteller mittlerweile dazu uebergehen die Bedienung zu vereinfachen und sie damit nur komplizierter gestalten.

  17. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Chaoswind 25.04.05 - 14:16

    Stef schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Technisch weniger interessierten Leuten" wird der
    > Zugang zu ganz einfachen techn. Dingen (zB. VCR,
    > SMS-schreiben, Autoradio einstellen) dadurch
    > verwehrt, das die Geräte mit Funktionen überhäuft
    > werden, die selbst ein "technisch Interessierter"
    > (ich zB. schon aus Zeitmangel kaum nutzt) Was
    > macht man denn letztendlich? Sender einstellen,
    > Radio hören, laut,leise.....VCR Sendung
    > programmieren, irgendwann anschauen....

    Das problem ist die Bandbreite der Zielgruppe.
    Die einen wollen diese Funktion, die anderen jene, und alle noch ein paar andere. Am ende hat mal halt ein Geraet bei dem 10% der Funktionen fuer 90% der Anwender gut sind und 90% der funktion fuer jeweils 5% der Anwender.

    Aber welcher Hersteller wuerde schon ein so Spezielles geraet bauen das nur bei 15% der Kunden ankommt statt bei 95%? Also packt man einfach alles zusammen und jeder sucht sich seinen kram selber raus.

    > Wir brauchen wieder Geräte, die man "ohne
    > nachzudenken richtig bedient"

    Du meinst wohl eher Geraete mit einem minimalen Lernaufwand.
    Ohne Nachzudenken kann ich so ziemlich alles bedienen wenn ich mich genuegend damit beschaeftige.

  18. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Markus 25.04.05 - 14:25

    Mir kommt die zitierte Geschichte das aus dem Michael Mittermaier Programm "Paranoid" in den Sinn. Die des Wohnmobilfahrers aus den USA, der den Tempomat an seinen fahrenden Auto aktivierte, nach hinten in den Wohnbereich des Mobils ging um dort Kaffe zu kochen. Die Fahrkabine blieb derweil unbesetzt, bis es einen Unfall gab...

    > Wieso soll ich denn erst ein Käsesandwichprogramm
    > an meiner Mikrowelle haben, wenn dieses eh nur
    > 20sec. braucht? - Ich denke wir bewegen uns immer
    > mehr in die Richtung: Die Kaffeemaschine denkt für
    > mich und ich kann den Kaffee dann gedankenlos
    > trinken - wer verblödet ist also wahrscheinlich
    > eher an zu viele Knöpfe gewöhnt als an zu wenige
    > :)
    > Sebi, 24, angehender Dipl. Ing. Informatik


  19. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: V. 25.04.05 - 14:27

    Magic schrieb:
    -
    > Oder was anderes: Die Mikrowelle meiner (...)
    >
    > Und ich muss zu meiner Schande gestehen das es mir
    > nicht möglich war anhand der Beschriftung
    > herauszufinden wie ich eine Tasse wasser heis
    > bekomme. Normalerweise ist das 2-3min auf
    > mittlerer Stufe.

    Laß mich raten: eine Panasonic?

    So eine hab ich auch. Allein die Leistungsfortschalte-Taste ist schon der Hammer:

    1. Stufe: 600 Watt
    2. Stufe: 850 Watt
    3. Stufe: 100 Watt
    4. Stufe: 250 Watt
    5. ...

    Die haben es tatsächlich fertiggebracht, die Leistungsstufen nicht nach Wattzahl sondern nach ihrer Anwendungshäufigkeit zu sortieren und glauben, dies sei Anwenderfreundlich.

    Das Gerät gehörte übrigens vorher meiner Mutter, die sich lieber eine Mickywelle mit normalen Drehknöpfen gekauft hat.
    Ich kann's verstehen. :-)


    V.






    >
    > Aber wenn ich das Ding vorher als Fischgericht im
    > schnellkochmodus deklarieren muss dann weiss ich
    > auch nicht mehr..
    >
    > Ronny, angehender Fachinformatiker.
    >
    > Sebi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir scheint es also auf der Hand zu liegen,
    > dass
    > ein PC wahrscheinlich das komplexeste
    > und immer
    > neu zu entdeckende Alltagsgerät ist
    > - darüber
    > beschwert sich keiner! Haben wir da
    > doch immerhin
    > zw. 100-110 Tasten oder sogar
    > mehr, an unserer
    > Tastatur - Fazit: Binär
    > eingeben, dann braucht man
    > nur noch 3 Tasten:
    > Die Null, die Eins und ENTER
    > ;)- denn erst
    > dann muss man wieder denken!
    > Ich kann sehr
    > gut verstehen, dass viele
    > Techniknieten unter
    > dem Fortschritt leiden, aber
    > es auf die
    > Intelligenz des jeweiligen umzulegen,
    > würde
    > ich nie wagen!
    > Wieso soll ich denn erst ein
    > Käsesandwichprogramm
    > an meiner Mikrowelle
    > haben, wenn dieses eh nur
    > 20sec. braucht? -
    > Ich denke wir bewegen uns immer
    > mehr in die
    > Richtung: Die Kaffeemaschine denkt für
    > mich
    > und ich kann den Kaffee dann gedankenlos
    >
    > trinken - wer verblödet ist also
    > wahrscheinlich
    > eher an zu viele Knöpfe
    > gewöhnt als an zu wenige
    > :)
    > Sebi, 24,
    > angehender Dipl. Ing. Informatik
    >
    >


  20. Re: Hmmm.... warum ziehen die nur DAUs zu vergleich heran ?

    Autor: Chaoswind 25.04.05 - 14:29

    Markus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir kommt die zitierte Geschichte das aus dem
    > Michael Mittermaier Programm "Paranoid" in den
    > Sinn. Die des Wohnmobilfahrers aus den USA, der
    > den Tempomat an seinen fahrenden Auto aktivierte,
    > nach hinten in den Wohnbereich des Mobils ging um
    > dort Kaffe zu kochen. Die Fahrkabine blieb derweil
    > unbesetzt, bis es einen Unfall gab...

    Wobei das übrigens unbelegt ist. Es gibt keinen einzigen zugaenglichen Bericht darueber das so etwas jemals wirklich geschehen ist. Urban Legend halt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart
  2. neam IT-Services GmbH, Frankfurt, Wiesbaden
  3. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim
  4. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PGA Tour 2K21 - Deluxe Edition [EU Key] für 26,99€, No Man's Sky für 14,99€)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Ghost OC 509€, GIGABYTE GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für...
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC für 545,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge