1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mensch gegen Technik: Alltagsgeräte…

wusste ich schon lange..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wusste ich schon lange..

    Autor: andreasm 25.04.05 - 13:17

    Technik schön und gut, aber es gibt echt neuerdings so viel unnötige Technik, besonders im Auto, bei Handys, usw.

    Ich komme damit klar, aber es müsste nicht alles so übertrieben mit Technik überladen sein.
    Je mehr Technik, desto störanfälliger und desto teurer! also wieso der ganze Mist?

    Frei nach dem Motto: Weniger ist mehr!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  2. Re: wusste ich schon lange..

    Autor: FischX 25.04.05 - 13:19

    Schmeiß den Auto weg und kauf dir eine Fahrad...

  3. Re: wusste ich schon lange..

    Autor: andreasm 25.04.05 - 13:24

    FischX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schmeiß den Auto weg und kauf dir eine Fahrad...
    >
    >

    Dummschwätzer!!!

    "den Auto" aha ... lern du zuerst mal korrekt Deutsch :-)


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  4. Re: wusste ich schon lange..

    Autor: FischX 25.04.05 - 13:30

    Koffer

  5. Re: wusste ich schon lange..

    Autor: c.b. 25.04.05 - 13:31

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > "den Auto" aha ... lern du zuerst mal korrekt
    > Deutsch :-)
    >
    Genau!

    Das heisst nämlich *dem* Auto...
    ...

  6. Re: wusste ich schon lange..

    Autor: Stef 25.04.05 - 13:58

    FischX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schmeiß den Auto weg und kauf dir eine Fahrad...
    >
    >
    Typischer Kommentar von Jemandem, der schon mit der Bedienung eines Fahrrades überfordert ist...

    ...ggg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  3. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  4. BKK Gildemeister Seidensticker, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge