1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mensch gegen Technik: Alltagsgeräte…

gewusst wie...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gewusst wie...

    Autor: FischX 25.04.05 - 13:18

    Nix gegen einfache Bedienung, aber ich sehe ein Problem darin das viele nicht Wissen wie teilweise einfache sachen wie zb eine Mikrowelle funktionieren. Es wird sich zu einem gewaltigen Problem auswachsen wenn alle nur noch ein Volk von Anwendern sind, die alle einen MP3 Player haben aber nicht wissen was das überhaupt ist.

    Informatik zb sollte in der Schule so wichtig sein, wie Englisch oder Mathe!

    Und eine Programmiersprache ist Heute wesentlich wichtiger als Latein.

  2. Re: gewusst wie...

    Autor: Stef 25.04.05 - 14:12

    FischX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und eine Programmiersprache ist Heute wesentlich
    > wichtiger als Latein.


    Ich bin NICHT der Meinung, das der durchschnittliche Mitteleuropäer Programmierkenntnisse braucht, außer beruflich oder im Hobby. Die Technisierung macht nur dann Sinn, wenn man ohne (zeitlichen) Mehraufwand dadurch Vorteile gewinnt. Ein MP3-Player kann so einfach funktionieren, dass man ihn auch ohne Programmierkenntnisse nutzen kann.

    Der typische GOLEM-Leser ist da wohl kein Maßstab, da wohl eher technisch interessierte Leute GOLEM lesen. Vorzüge der Technik müssen aber Allen, und nicht nur priviliegierten Personengrupen zugänglich sein.

    Stefan

  3. Re: gewusst wie...

    Autor: JTR 25.04.05 - 15:43

    FischX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nix gegen einfache Bedienung, aber ich sehe ein
    > Problem darin das viele nicht Wissen wie teilweise
    > einfache sachen wie zb eine Mikrowelle
    > funktionieren. Es wird sich zu einem gewaltigen
    > Problem auswachsen wenn alle nur noch ein Volk von
    > Anwendern sind, die alle einen MP3 Player haben
    > aber nicht wissen was das überhaupt ist.
    >
    > Informatik zb sollte in der Schule so wichtig
    > sein, wie Englisch oder Mathe!
    >
    > Und eine Programmiersprache ist Heute wesentlich
    > wichtiger als Latein.

    Ne das macht nun mal gar keinen Sinn. Denn oft entstehen Probleme dann, wenn Leute glauben alles zu wissen. Manchmal ist es besser sie fragen einfach nach, ehe sie was falsch machen. Besserwisser sind die schlimmsten Supportkunden. Und selbst wenn in der Schule Programmieren zu Pflicht würde, es gibt kaum genug Arbeitsgebiete wo sie dann auch genutzt werden. Und dann verliert sich das Wissen ums Programmieren sehr schnell wieder, und das ganze artet zu einer Sisifusarbeit aus.
    Aber es ist die typische Sicht eines IT Angestellten, der seiner Branche einfach ein viel zu hoher Stellenwert zumisst. Nach wie vor sollte man nur soviel Hightech einsetzen wie nötig und so wenig wie möglich. Denn die Ausfallzeiten steigen nur mit der Hochtechnisierung und fallen keinesfalls. Ich will nicht wissen was uns dieser Technokratismus jährlich so kostet.


  4. Re: gewusst wie...

    Autor: Cluster 25.04.05 - 23:09

    > Und eine Programmiersprache ist Heute wesentlich
    > wichtiger als Latein.

    Latein als Programmiersprache... Das wäre doch mal was für fächerübergreifenden Unterrricht, *hehe*

    si (significatio veritatis) deinde ...

    oder so ähnlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  4. Hays AG, Ellwangen (Jagst)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de