1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mensch gegen Technik: Alltagsgeräte…

das Umfrageergebnis stimmt schon ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: PT2066.7 25.04.05 - 15:02

    1.
    kein Wunder bei Übersetzungen aus dem japanischen-via koreanischen-taiwan chinesischen-suaheli-ins Deutsche mittels computergestützten Systemen: 70% aller Lach-Schrei-Krämpfe bekomme ich beim Lesen von solchen Bedienungsanleitungen
    2.
    die Komplexität ist ja inzwischen wirklich umfassend und nur wer noch mehr Funktionen reinwürgt (die kaum einer wirklich benötigt), der hat eine Verkaufsschance via Werbung
    3.
    bin seit über einem Jahr Besitzer eines PKW mit Sprachsteuerung für viele Funktionen - fragt nicht, wie oft ich diesen Mist schon verflucht habe -- aber es gibt in der Karre keine normalen Knöpfe mehr für diese Funktionen (es sei denn man kämpft sich durch 15 fach Belegungen)
    4.
    habe trotz akademischer Grade und diverser Fachabschlüsse auch schon verzweifelt vor einem "tollen" TV-Gerät gesessen, dessen 30 Jahre älterer Besitzer kurz vor dem Selbstmord stand - er wollte doch bloß Fernsehen
    5.
    Man sollte keinesfalls unterschätzen, das sich auch dabei die bitteren Folgen der massiven Verblödung durch die Schule und durch diverse Medien inzwischen extrem massenwirksam äußern. Viele Deutsche sind heute wirklich selbst mit einfachsten logischen und physikalischen Zusammenhängen überfordert. Container- und Würmer-Shows sind halt geistig wirklich nicht so anspruchsvoll und verdrängen sehr erfolgreich alles Nützliche aus dem Gehirn.

    Die Umfrageergebnisse in 5 Jahren werden bestimmt noch besser aussehen:-). Wo schon heute angehende Informatikstudenten mitunter zu blöd sind einen PC einzuschalten. Das ist kein Witz. Leider.

  2. Re: das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: JTR 25.04.05 - 15:38

    Vorallem wundert mich, dass hier alle mit ihren akademischen Bildung protzen, dabei muss ich als einfacher Konstrukteur Tag ein Tag aus feststellen, dass gerade die oft sowas wie vernünftigen Menschenverstand nicht mehr vorweisen können (ist jetzt nicht gegen Sie persönlich gerichtet). Und wenn ich unsere Leute aus dem Engineering Prozessabläufe oder Probleme bei Maschinen beschreiben höre, da stehen mir die Haare zu Berge und mich wundert es nicht mehr, wie Horrorfälle von Betriebsanleitungen zustande kommen.

  3. Re: das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: Kopfschüttler (extreme edition) 25.04.05 - 15:45

    da fällt mir was ein: gäbe es kein google, gäbe es keine informatiker


    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorallem wundert mich, dass hier alle mit ihren
    > akademischen Bildung protzen, dabei muss ich als
    > einfacher Konstrukteur Tag ein Tag aus
    > feststellen, dass gerade die oft sowas wie
    > vernünftigen Menschenverstand nicht mehr vorweisen
    > können (ist jetzt nicht gegen Sie persönlich
    > gerichtet). Und wenn ich unsere Leute aus dem
    > Engineering Prozessabläufe oder Probleme bei
    > Maschinen beschreiben höre, da stehen mir die
    > Haare zu Berge und mich wundert es nicht mehr, wie
    > Horrorfälle von Betriebsanleitungen zustande
    > kommen.
    >
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN


  4. Re: das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: :-) 25.04.05 - 16:37

    Kopfschüttler (extreme edition) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da fällt mir was ein: gäbe es kein google, gäbe es
    > keine informatiker

    Informatiker, oder Informationshantierer?

  5. Re: das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: PT2066.7 25.04.05 - 19:14

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn ich unsere Leute aus dem
    > Engineering Prozessabläufe oder Probleme bei
    > Maschinen beschreiben höre, da stehen mir die
    > Haare zu Berge und mich wundert es nicht mehr, wie
    > Horrorfälle von Betriebsanleitungen zustande
    > kommen.
    Ich sehe in dem Fall eher das Problem der "Betriebsblindheit". Defakto kennen die sich zwar aus, aber können es zu keinem Aussenstehenden rüber bringen.
    Das Problem ist doch wirklich nichts Unbekanntes: viele Fachleute sind doch nicht fähig, anderen etwas vernünftig beizubringen. Nur leider ist das Problem inzwischen auch bei dem Lehrpersonal diverser Stufen angekommen.
    Ich plädiere daher dafür, das pädagogisch geschulte und befähigte Leute an der Erarbeitung von Bedienungsanleitung mitwirken sollen. Aber machen wir uns nichts vor: auch das ist ein Kostenfaktor, der wegen dem Kostendruck sowieso nicht bezahlbar ist. Also bleibt wohl alles beim Alten.

    PS: akademische Bildung:-). Die Leute übertreiben im Internet halt genauso, wie die Zeitschriften es ihnen seit über 10 Jahren vormachen. Z.B. die PC Prof ist bekanntlich eine Zeitschrift für Entscheider;-). Nur 70% der Käufer diser Zeitschrift sind jünger als 23 Jahre - und daher wohl kaum IT-Beschaffungsentscheider für größere Beschaffungen :-).

  6. Re: das Umfrageergebnis stimmt schon ...

    Autor: shroddy 26.04.05 - 01:04


    > 4.
    > habe trotz akademischer Grade und diverser
    > Fachabschlüsse auch schon verzweifelt vor einem
    > "tollen" TV-Gerät gesessen, dessen 30 Jahre
    > älterer Besitzer kurz vor dem Selbstmord stand -
    > er wollte doch bloß Fernsehen


    hmm also das mit der bedienung neuer fernsehgeräte kann ich aus eigener erfahrung nicht bestätigen. während man bei den meisten älteren fernsehern zum programme speichern eine bestimmte tastenfolge wissen muss und das einspeichern der sender dementsprechend langwierig is, haben die meisten neuen fernseher eine menusteuerung, mit der man bequem die programmbelegungen editieren kann und sogar auf knopfdruck alle empfangbaren sender auf einmal speichern kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31