1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suse Linux Enterprise 11 mit Mono…

Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

    Autor: So Nie 24.03.09 - 18:59

    Dass die aktuelle Micosofttechnologie als "Mono" unter das Linux-Volk gebracht wird, ist so ähnlich, wie bei dem Standard-Textverarbeitungsprogramm "Word". Beide beschreiben das Verhältnis von M$-"State of the Art"-Technologie zur realen Welt.

    Real hat der Mensch zwei Ohren und kann deswegen auch Steroinformationen verarbeiten. Real schreibt man am Computer auch nicht nur ein Wort sondern ganze Sätze und sogar ganze Seiten.

    Novell scheint sich zurück nach Blümchentapeten zu sehnen, wenn sie Mono zum zentralen Bestandteil ihrer Linuxpolitik machen. Nur gab es schon damals Stereoplatten. Also zurück zu den Schellack-Zeiten. Vielleicht steckt in jeder Suse Linux Enterprise Box auch ein Koffer-Grammophon, um stilgerecht mit Mono arbeiten zu können.

  2. Re: Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

    Autor: Nerdpferd 24.03.09 - 19:12

    wirr

  3. Re: Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

    Autor: RaiseLee 24.03.09 - 20:13

    Was frisst du denn so den ganzen Tag?

    Wo steht im Artikel das da irgendwas auf Mono aufbaut. Sie unterstützen es und integrieren es gut, hauptsächlich wohl wegen ASP.NET

    Das es besser läuft als unter Windows glaub ich sogar.

  4. Re: Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

    Autor: UnixVeteran 24.03.09 - 20:21

    RaiseLee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > Das es besser läuft als unter Windows glaub ich
    > sogar.


    Was ja auch keine Kunst ist ...

  5. Re: Was machen alle, die keine Lust auf Mono haben?

    Autor: SuseUser 25.03.09 - 14:14

    RaiseLee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo steht im Artikel das da irgendwas auf Mono
    > aufbaut. Sie unterstützen es und integrieren es
    > gut, hauptsächlich wohl wegen ASP.NET

    Tut es das nicht mehr? Bei SLES 10 war noch das ganze ZMD-Framework (wird für Online Updates zwingend gebraucht) in Mono geschrieben. So schlecht wie das funktioniert ist mittlerweile nicht mal mehr Microsoft-Ware. Ein aufgeblasenes Ungetüm, das für eine an sich einfache Aufgabe Hunderte von Megabyte Hauptspeicher verbraucht und eine erhebliche CPU-Leistung. Das wäre nicht so schlimm, wenn die Prozesse nicht manchmal hängenbleiben würden. Ein Haufen Schrott IMO.

    Generell habe ich den Eindruck, als ob die Qualität von Suse seit der Übernahme durch Novell einen rasanten Sturzflug hingelegt hat. Bald sind wir wieder soweit wie in den Zeiten vor 6.4 - damals konnte man das ohne gutes Gewissen nirgendwo verwenden. Ich guck mich schonmal nach Alternativen um.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. 699€ (Vergleichspreis 844€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Smartphones günstiger, Beauty-Bestseller von L'Oreal Men Expert und Garnier...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April