Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Kulturkampf um das Wissen

Geld ist Gift für die Menschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld ist Gift für die Menschen

    Autor: Bibabuzzelmann 24.03.09 - 20:32

    Stell ich wieder mal fest.....es verhindert den Fortschritt auf allen Ebenen.
    Die teilen doch nur Gedanken mit anderen Menschen und kein reales Eigentum, auch wenn der Begriff "geistiges Eigentum" ins Leben gerufen wurde ^^

    Ist es nicht Asozial, wenn man seine Gedanken nur gegen Bares preisgibt, wo wir wieder beim Rausch-Gift wären ?
    Dachte immer viele dieser Menschen formen ihre Gedanken in Schriftstücke um, um die Menschheit zu bereichern, aber da denkt wohl jeder nur an seinen eigenen Reichtum, so wird man nie auf eine gesunde Basis kommen, die ein Miteinander verträglicher macht.

    Ok, man muss um sein Recht kämpfen, so lange jeder nur an seinen eigenen Geldbeutel denkt und andere ausbeutet, aber leider hab ich sowas nicht in dem Bericht entdeckt, alles zu "Ich" und Gruppenbezogen.
    Sieht mir alles nur nach Gier aus, wenn ich solche Berichte lese....jeder gegen jeden und keiner für Alle....traurisch....aber so wirds halt gewollt.

    Was mische ich mich überhaupt hier ein, ich bitte vielmals um Verzeihung, Bücher stinken eh...vieleicht sollte ich auch eins schreiben, hier im Golem-Forum und ganz umsonst *g

  2. Re: Geld ist Gift für die Menschen

    Autor: Technikfreak 24.03.09 - 20:42

    In einer modernen, hochtechnologisierten Gesellschaft ist
    Geld DIE Triebfeder überhaupt.
    Nicht-desto-trotz ist Geld nur so giftig, wie man sich dem
    Geld untertan macht, unterordnet und es zum Lebensmittelpunkt
    erkürt. Das ist aber jedermann selbst überlassen.

  3. Re: Geld ist Gift für die Menschen

    Autor: Schwachsinn 24.03.09 - 21:27

    Komisch dass so gut wie alle wichtigen Innovationen ohne den primären finanziellen Anreiz entstanden sind.

  4. Re: Geld ist Gift für die Menschen

    Autor: scientist81 24.03.09 - 23:05

    stellt sich die Frage, was man als wichtig erachtet. Nehmen wir z.B. das Internet. Es entstand zur Kommunikation von Wissenschaftlern also primär nicht aufgrund des finanziellen anreizes.
    Andere wichtige Innovationen sind unbestritten medikamente, doch da stehen eindeutig Großkonzerne dahinter, die gnadenlos geld verdienen wollen.

  5. hmm...

    Autor: GUEST 25.03.09 - 12:13

    eigentlich ja... andererseits:
    werden tolel Projekte immer nur durch "Investitionen", Bares möglich.
    Jeder "freizeit" OpensOurce entwickler hat einen normalen job bei dem er für geld arbeitet.

    Für den einzelnen ist geld eine prima motivation ( wenn auch durch die gesellschaft auferzwungen) wenn es aber darum radikale neue ideen auszuproieren sind die "risiken"(finenziell) hoch zu scheitern. Aber nur so kann innovation enstehen.

    Durch ausprobieren(risikobehaftet) auf eine "gute Spur" kommen und dann benötigt man aber _erhebliche_ Investitionen um vom Prototypen bzw. Konzepten zu einem _nutzbaren_ bzw. gewinnbringendem Ergebnis zukommen.

    klingt zwar komisch , ist aber so ( sag ich jetzt einfach mal so)

    Ich finde übrigens das OpenAccess und GoogleBooks die Menschheit ein entscheidenes Stück weitergebracht haben.

  6. Du sollst das Zeug ja auch nicht essen

    Autor: mxcd 25.03.09 - 13:11

    Als Mama sagt, man soll nicht alles in den Mund stecken, meinte sie auch Geld.
    Koof Dir mal ne Schrippe, dit hilft unjemein und is voellich unjiftich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07