Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vierfache HD-Auflösung für…

Schlechter als ein Computer Monitor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: VerglelchElch 25.03.09 - 11:15

    Die 24 Zoll iMacs hier in der Firma haben eine höhere Pixeldichte pro Zoll und ich gehe mal stark davon aus, dass das bei den meisten hochwertigen Standard-Monitoren genauso ist. Bevor hier also Leute Pfützchen produzieren: Dieses Gerät ist zwar groß, ihm fehlen aber mehr als 1000 Pixel in der Breite, um an einen "Monitor" heranzukommen.

  2. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: C. Stubbe 25.03.09 - 11:41

    Standard 24" Monitore mit 1920x1200 haben ca. 95dpi, aber es gibt auch 26" und 27" mit 1920x1200 mit 87 und 83dpi.

    Der hier vorgestellte 64" ist also etwas über dem 27er niveau.

  3. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: :_ 25.03.09 - 12:56

    Na, etwas über stimmt wohl nicht so ganz;)
    Das Display hat 72dpi.

    :_

  4. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: Rübezahl 25.03.09 - 14:02

    seit wann ist denn die Pixeldichte das bestimmende Qualitätsmerkmal für einen Monitor?

  5. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: ME_Fire 25.03.09 - 14:09

    Pixeldichte hin oder her. Es gibt durchaus Anwendungen bei denen es Sinn macht die Anzahl Pixel auf einem Monitor zu konzentrieren statt auf mehreren Einzelmonitoren die zusammen gleich viele Pixel haben.

  6. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: Bouncy 25.03.09 - 16:21

    C. Stubbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der hier vorgestellte 64" ist also etwas über dem
    > 27er niveau.
    vielleicht, wenn man die 27er nahtlos zusammenfügen könnte. aber rechne man den displayrand mit in die pixeldichte ein, schließlich muß man die nebeneinander stellen und übereinander stapeln. schon sieht's anders aus...

  7. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: C. Stubbe 25.03.09 - 16:22

    :_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, etwas über stimmt wohl nicht so ganz;)
    > Das Display hat 72dpi.

    Im Artikel steht: "Sharp hat bei seinem neuen Panel LK636R3LA19 eine Punktdichte von 85 Pixel pro Zoll realisiert." Da hab ich mich drauf verlassen und nicht nachgerechnet...

    Aber du hast natürlich recht...

  8. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: :_ 25.03.09 - 17:01

    Du hast recht;)
    So genau habe ich den Artikel gar nicht gelesen^^, sorry.
    :_

  9. Re: Schlechter als ein Computer Monitor

    Autor: kmx 25.03.09 - 20:27

    Selten so eine dumme Bemerkung gelesen - obwohl, bei Golem...

    Die Pixeldichte macht man davon abhängig, wie nah man als Betrachter vor dem Gerät sitzt. Ich schreibe dies z.B. auf einem Notebook mit UXGA-TFT bei 15,4" Diagonale, macht etwa 130 dpi Auflösung. Ich sitze aber auch keinen halben Meter davon weg!

    Der Zweck des neuen Monitors dürfte aber ein ganz anderer sein. Der wird sicher in einer Art Überwachungsraum oder einer Pförtnerloge aufgestellt, und der Betrachter (ein bemitleidenserter Mensch) dürfte davon erheblich weiter weg sitzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Hays AG, Fürth
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19