1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EOS 500D: 15,1 Megapixel und HD-Videos in…

Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

    Autor: So Nie 25.03.09 - 13:43

    dazu Canons Murks mit der D50

  2. Re: Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

    Autor: ÜnÜnÜn 25.03.09 - 13:45

    Fisch

  3. schau mal ins digitalfotoforum

    Autor: So Nie 25.03.09 - 14:16

    die Masse der 50er-Enttäuschten und die Menge der Wechsler von Canon zu Nikon übersehen nur Dummköpfe, nichtmal Blinde

    PS: in meiner großen Fototasche (eigentlich ein Rucksack) stecken u.a. auch 2 Canon EOS 1D M2, Canon hat derzeit einfach noch das größere und damit praktisch nutzbar bessere Angebot an Objektiven.

  4. Re: schau mal ins digitalfotoforum

    Autor: ÜnÜnÜN 25.03.09 - 14:21

    Kein Bedarf, ich tummle mich im DSLR-Forum.
    Trozdem ändert es nichts daran, das dein Post nichts mit dem Thema
    zu tun hat und es nur ein Trollversuch ist.

  5. Re: Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

    Autor: TheDragon 25.03.09 - 14:46

    Yep, hab mir nach reiflichere Überlegung auch die D90 geholt und ich bin richtig, richtig zufrieden damit. Hab die praktisch überall dabei, es macht einfach Spaß mit dem Baby zu arbeiten!


    T.

  6. Re: Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

    Autor: Linguist 25.03.09 - 15:11

    Scheinbar trifft es - und Du bist reingefallen, nicht wahr?

  7. Re: schau mal ins digitalfotoforum

    Autor: xvxcv 25.03.09 - 16:29

    Link mal bitte. Ich weiss garnicht was an der 50D schlecht ist.

  8. Re: schau mal ins digitalfotoforum

    Autor: JanChris 25.03.09 - 17:01

    So Nie - warum solch eine prollige Ausdrucksweise?

  9. Re: Nikons D90 tut scheinbar Canon richtig weh

    Autor: 1323 27.03.09 - 08:17

    jepp, kann ich nur zustimmen. im kit mit dem 18-105 und nem blitz ist die wirklich gut zu gebrauchen. weitere objektive (FB) werden natürlich nicht lange warten müssen ;)

    nur an die RAW-verarberitung muss ich mich noch rantasten. soll bei der d90 wohl um längen besser sein, als jpg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 46,99€
  3. (u. a. Anno 1800 ab 29,99€, Ghost Recon Breakpoint ab 19,80€, Rainbow Six Siege ab 8,00€)
  4. (-62%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch