1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenGL 3.1 - moderner und…

Frage an die IT-Experten ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage an die IT-Experten ;)

    Autor: Kupferplatte 25.03.09 - 11:06

    Ich habe da nun mal eine Frage (ich kenne mich mit Open-GL nicht aus).
    Vor einem Monat habe ich mir ein Notebook gekauft mit einer QuadroFX 370M Grafikkarte (für CAD-Anwendungen). Auf dem Notebook war seitens von Dell Open-GL 2.1 vorinstalliert. Nun Frage ich mich, da OpenGL3.0 schon draußen war, wieso dies nicht vorinstalliert war? Hat dies irgendwelche Nachteile? Habe ich irgendwas zu befürchten, wenn ich ein Update durchführe (bezogen auf die schon installierte CAD-Software) bzw. OpenGL unterstützenden Spiele? Bringt mir das mehr Performance?

  2. Re: Frage an die IT-Experten ;)

    Autor: Angst 25.03.09 - 11:11

    Kupferplatte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bringt mir das mehr Performance?

    Das müsste man einfach mal ausprobieren. Ich tippe mal auf: nein! Im besten Fall wird es wohl gleich schnell sein, im schlimmsten Fall wird das Update auf OpenGL 3.0 sogar langsamer als Dein bisheriges OpenGL 2.1.

    Aber wie gesagt: Das müsste man ausprobieren.

    In Liebe,
    Angst

  3. Re: Frage an die IT-Experten ;)

    Autor: M1AU 25.03.09 - 11:26

    Ich schätze mal der Grund weshalb lediglich ein Treiber mit OpenGL 2.1 Unterstützung vorinstalliert war wird sich am ehesten beim Distributor suchen lassen.

    Ich schätze außerdem einfach mal, dass der Distributor kein großes Interesse hatte die Hardware mit den aktuellsten Nvidia Grafiktreiber zu testen.

    Probleme einen aktuellen Grafiktreiber direkt von Nvidia zu installieren sollte es in der Regel nicht geben. Falls der Distributor allerdings speziell angepasste Treiber anbietet, wird von deren Seite der stabile Betrieb nur mit einem solchen gewährleistet sein. Dies trifft allerdings auf nahezu alle Anbieter und Betriebssysteme zu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 4,32€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

  1. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  2. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.

  3. Campusnetze: Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    Campusnetze
    Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Trotz sehr günstiger Preise und großen Drucks durch die Industrie auf schnelle Zuteilung ist das Interesse an Campusnetzen gering. Bisher haben BASF und Mugler eine Lizenz im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz für Campus-5G.


  1. 15:17

  2. 14:06

  3. 13:33

  4. 12:13

  5. 17:28

  6. 15:19

  7. 15:03

  8. 14:26