1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Release Candidate von PHP…

mist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mist...

    Autor: case 25.03.09 - 12:09

    ich hatte ja gehofft, das man noch etwas länger braucht um 5.3 auf den weg zu bringen. namespaces mögen ja recht nett und nützlich sein, aber die implementierung seitens php ist zum kotzen!

    zum glück gibts ruby...

  2. Re: mist...

    Autor: RubyRubyRuby 25.03.09 - 12:36

    http://www.youtube.com/watch?v=JMDcOViViNY

  3. Re: mist...

    Autor: anonnymous 25.03.09 - 12:37

    > ich hatte ja gehofft, das man noch etwas länger
    > braucht um 5.3 auf den weg zu bringen. namespaces
    > mögen ja recht nett und nützlich sein, aber die

    Was sind namespaces? Schränken die irgendetwas ein?

  4. *g*

    Autor: case 25.03.09 - 12:40

    ja so ähnlich ;)

  5. dafür gibts doch wikipedia...

    Autor: case 25.03.09 - 12:41

    http://de.wikipedia.org/wiki/Namespace

  6. Re: mist...

    Autor: mr_pain 25.03.09 - 12:41

    Ja, Trolle bekommen ihren eigenen ;-)

    Ansonsten: natürlich nein! Es ist eine Verbesserung, zudem läuft 5.3.0 in vielen Belangen wesentlich schneller. Bei Berechnungen hatte ich Steigerungen von bis zu 80 %.

    mr_pain

  7. Re: mist...

    Autor: anonnymous 25.03.09 - 12:46

    Was soll denn daran eine Verbesserung sein? Zitat: Namespaces kapseln Funktionen und Methoden voneinander ab. Dadurch soll sich der Programmierer keine Gedanken mehr darüber machen...

    Was ist, wenn ich mir aber genau darüber Gedanken machen will! Das soll doch eine Sprache sein, und kein Script-Generator....


  8. Re: mist...

    Autor: micha6270 25.03.09 - 12:49

    Zwingt dich irgendjemand, Namespaces einzusetzen?

    Eine Verbesserung stellt es zum Beispiel hier dar: Frameworks benennen ihre Klassen derzeit typischerweise mit einem Präfix: Zend_Db, Zend_Controller, etc.
    Wieviel eleganter das doch mit Namespaces gelöst wäre

  9. Re: mist...

    Autor: Peter Petrelli 25.03.09 - 12:52

    Keine Angst, wenn Du weiterhin prozedurale Ein-Datei-Scripte in PHP schreiben willst und dir das Konzept von wiederverwendbarem modularen Code zu hoch ist dann kannst du weiterhin amateurhaft rumfrickeln.

    Es zwingt dich auch mit php 5.3 (leider) keiner, vernünftigen Code zu schreiben.

  10. Re: mist...

    Autor: anonnymous 25.03.09 - 12:59

    Hahaha, cut and paste, oder was!?

  11. wie war das noch mit dem namespace troll; ? (kt)

    Autor: case 25.03.09 - 13:01

    (empty)

  12. Re: mist...

    Autor: anonnymous 25.03.09 - 13:35

    Naja, ich mach ja eigentlich mehr Typo3 als PHP, da spielt das keine so große Rolle.

  13. Re: mist...

    Autor: qim 25.03.09 - 15:43

    Aber anscheinend nicht genug, dann wüßtest du nämlich, dass man das TYPO3 schreibt.

  14. Re: mist...

    Autor: blub 25.03.09 - 16:10

    Hallo Haarspaltertroll!

  15. Re: mist...

    Autor: PHPeter 25.03.09 - 16:54

    RubyRubyRuby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.youtube.com

    Wenn Ruby so klingt, klingt PHP 5.3 so:

    http://www.youtube.com/watch?v=_borWnRRJIk


  16. Re: mist...

    Autor: Interpretierterinterpreter 25.03.09 - 17:35

    TYPO3 wurde von absoluten Noobs entworfen! Nicht einmal die Windows Registry ist ein auch nur annähernd so schlechten Konzept wie TypoScript ...

    Man interpretiere eine Sprache mit einer interpretierten Sprache ...
    Sonst gehts euch Jungs aber gut?

  17. Re: mist...

    Autor: mr_pain 25.03.09 - 21:46

    Ja, TYPO3 kann man nur mit schwerer Hardware hosten, wenn viel Traffic draufkommt. Wirklich von extremen NOOBS entwickelt, die denken SQL Queries kosten nix und man gleich mal so 50-100 pro Request machen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19