Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabinett beschließt…

wer JETZT noch CDU wählt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: Mulhalla Ben Djihadi 25.03.09 - 12:49

    sollte nachher nicht rumjammern!

    ich sage: wählt eine andere partei. schlimmer kann es kaum kommen!!

  2. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: Enter 25.03.09 - 12:56

    geht zur wahl und wählt niemanden. macht eure stimme ungültig!

  3. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: xxNxx 25.03.09 - 12:58

    was ein vorschlag!!
    und dann!?
    was wird dadurch anders/besser?

    nur dagegen sein hilft auch wirklich niemandem irgendwie weiter.. *koppschüttel

  4. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: lalala 25.03.09 - 12:59

    was soll den das für nen sinn haben ?

    wo ist den der unterschied zwischen

    nicht wählen (die stimme zählt nicht )

    Stimmzettel ungültig machen (die stimme zählt nicht )

    auser das bei wählen und nix oder alles ankreuzen die Wahlbeteiligung steigt wenn auch mit lauter ungültiger stimmen ?

  5. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: opi 25.03.09 - 12:59

    und genau darin liegt der Fehler

    nichtwählen = 0 Veränderung

  6. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: Lummerland9485 25.03.09 - 13:01

    Große Teile der Vevölkerung haben Angst vor Terroristen, Kinderschändern, Amokläufern,.... Die befürworten so etwas wie Zensur doch noch. Wir haben Wahljahr und ich bin mir sicher das sich die jetztige Politik für die CDU/CSU als positiv im Sinne von Wählerstimmen erweisen wird.
    Für die Freiheit ist sie natürlich negativ, keine Frage.

  7. http://www.jetzt-abwaehlen.de/

    Autor: SchaeubleDERGeldwaescher 25.03.09 - 13:02

    http://www.jetzt-abwaehlen.de/

  8. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: xxNxx 25.03.09 - 13:03

    lalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll den das für nen sinn haben ?
    >
    > wo ist den der unterschied zwischen
    >
    > nicht wählen (die stimme zählt nicht )
    >
    > Stimmzettel ungültig machen (die stimme zählt
    > nicht )
    >
    > auser das bei wählen und nix oder alles ankreuzen
    > die Wahlbeteiligung steigt wenn auch mit lauter
    > ungültiger stimmen ?

    der unterschied liegt darin, das dadurch nicht weniger wähler automatisch mehr prozent erzielen können..
    somit bleibt es für kleine parteien mit ggf fragwürdiger gesinnung weiterhin schwer eine vom gesamten volk prozentual notwendige zustimmung zu bekommen..
    gehen nur 100leute zur wahl hin..reichen schon 5stimmen der fragwürdigen um mit 50%wahlerfolg dazustehen inkl aller konsequenzen (auch für die nicht-hingeh-wähler)..

    aber bei kritik am bestehenden system die stimme nur ungültig zu machen hat auch keinerlei konstruktiven sinn, da man dadurch ja nur dagegensein ausdrückt ohne jedoch selbst auch nur irgendwie mitzudenken und sich einer anderen angebotenen lösung anzuschließen..

  9. CDU/CSU und SPD sind unwählbar geworden

    Autor: chan 25.03.09 - 13:03

    so einfach is das. irgendeine partei wählen, nur nicht die zwei. Und vorallem WÄHLEN GEHEN, nicht wählen = Stimme dem Gewinner schenken, auch wenn das System so gesehen illegal ist.

  10. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: Mulhalla Ben Djihadi 25.03.09 - 13:03

    Lummerland9485 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Große Teile der Vevölkerung haben Angst vor
    > Terroristen, Kinderschändern, Amokläufern,.... Die
    > befürworten so etwas wie Zensur doch noch.

    das sind aber allah sei dank nicht die einzigen die wählen dürfen! wenn einfach nur alle jungen aufgeklärten menschen (eine?) andere partei wählen, werden auch personen wie frau von der leyen zuhören MÜSSEN!

  11. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: der die das name 25.03.09 - 13:04

    es hat schon symbilischen charakter. und ist allemal besser als aus protest npd oder linke zu wählen.

    ich finde ungültig wählen tausend mal besser als nicht wählen zu gehen, aber ändern wird das nichts, denn ihr verzichtet mit eurer stimme einen (echten) volksvertreter wählen zu können der es besser machen kann als die CDU, SPD. es gibt ja noch ein andere parteien im bundestag die sich von solch einem vorgehen distanzieren (GRÜNE, FDP) und andere parteien unter 5% die evl wählenswert sind. wenn euch keine partei passt dann schließt euch zusammen und backt euc h eure eigene partei aber tut was :)

  12. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: xxNxx 25.03.09 - 13:07

    richtig..
    die jüngeren, dem internet aufgeschlossen und kompetent gegenüberstehenden menschen gehen aber leider zu großen teilen aus reiner ignoranz nicht zur wahl..
    das merkt man dann aber auch sofort wenn man solche mal auf wünsche bzgl veränderungen anspricht und die überhaupt garkeine vorstellung haben, WAS SIE eigentlich wollen..

    siehe so berichte wie der erstwählerchek beim raab damals..
    war zwar lustig anzusehen..aber der typ war garnicht so schwer zu finden bleibt zu befürchten..
    von dessen kaliber gibt es leider tausende..
    unabhängig von geschlecht, glaube, herkunft..
    das wird hier in DE anscheinend so gezüchtet..durch medien und idioten-subkultur (mtv)..

  13. Piraten Partei Deutschland

    Autor: opi 25.03.09 - 13:08

    Piraten Partei Deutschland

    googelt mal danach, die könnte man wählen, stehen allerdings fast nirgends aufm Stimmzettel, zu schade..

  14. AUF RUF ZUM WÄHLEN UND AUFKLÄREN

    Autor: der die das name 25.03.09 - 13:10

    jeder einzelne kann schon viel tun. wenn jeder aufgeklärte mensch hier vor jeder whal aktiv einfluss auf seine mitmenschen nimmt, dh. diskussionen mit cdu / spd / etc wählner und jüngere menschen aktiv ansprechen und begeistern nicht nur zu meckern sondern aktiv mitzubestimmen und zu verändern. das wäre schon ein ergebnis.

    BTW wo ist die JUGEND? die können doch nicht ernsthaft mehr cdu oder spd wählen? das sollte sich doch in % zahlen ausdrücken. oder wählt da einfach keiner?

    auch wenn ich kein freund amerikanischer politik bin - schaut an was Obama gemacht hat mit seiner Community? Wenn wir schon keinen Obama als Politiker haben, muss die Community halt vor dem politiker da sein!!

  15. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: ddd 25.03.09 - 13:11

    xxNxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lalala schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was soll den das für nen sinn haben ?
    >
    > wo ist den der unterschied zwischen
    >
    > nicht wählen (die stimme zählt nicht )
    >
    > Stimmzettel ungültig machen (die stimme
    > zählt
    > nicht )

    Wichtiger Unterschied ! Für ungültige Stimmen kriegen die Parteien keine Geld ! Die fallen komplett aus der Abrechnung raus !

  16. Re: CDU/CSU und SPD sind unwählbar geworden

    Autor: mizzi 25.03.09 - 13:11

    Ah ihr konntet wählen?

  17. Re: Piraten Partei Deutschland

    Autor: PPD 25.03.09 - 13:12

    Piraten Partei Deutschland ! Genau meine Vorstellungen kenne Sie schon länger lest euch mal die Homepage durch! ist wirklich empfehlenswert

  18. Re: Piraten Partei Deutschland

    Autor: der die das name 25.03.09 - 13:13

    die brauchen zur zeit unterschriften zur europawahl. ich hab meine bereits abgegeben, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin ob ich die wählen werde. aber die stehen bei mir schon weiter oben auf der liste.

    beteiligt euch an der unterschriftensammlung - aktiviert freunde und bekannte. wir brauchen alternativen!

    http://www.piratenpartei.de/

  19. Re: wer JETZT noch CDU wählt

    Autor: redwolf 25.03.09 - 13:14

    Du könntest auch die Nichtwählerpartei wählen. Kein Scheiß gibt es wirklich. Die versuchen sich so weit wie möglich aus der Partei herauszuhalten und planen so wenig Sitze wie möglich zu besetzen.

    Aber mahl ehrlich das was du willst ist echt bekloppt. Lieber irgend einer kleineren Partei die Stimme oder Unterstützungsunterschrift geben, damit da endlich Konkurrenz rein kommt.

  20. geläutert (ein bisschen)

    Autor: Enter 25.03.09 - 13:17

    okay, ich habs verstanden.

    meiner meinung nach, hat sich in den letzten 10 jahren, bei einem machtwechsel zwar viel geändert aber eigentlich ist nichts wirklich gebessert. es werden statistiken gefälscht und jede regierung lebt von ihren aussagen aber nicht von ihren taten. man muss regelmäßig gegen bestimmte gesetze/gesetzesvorschläge kämpfen, und das kann es doch nicht sein. die politik sollte gesetze auf den weg bringen die es wert sind für sie zu kämpfen und nicht andersherum. ich hätte halt auch gedacht wenn die wahlbeteiligung unter einer bestimmten marke ist, dass dann die regierung nicht legitim ist, und da würde ich gern mal hinkommen. das bestimmte leute mal merken, dass die wahl die man hat, eigentlich gar keine wahl ist und das volk sowas nicht mehr hinnimmt.

    mal ehrlich, was für eine wahl haben wir denn ? reicht es euch 2-5 ernsthafte parteien wählen zu können, von denen 2 das recht gepachtet haben die großen "volks"-medien in ihrem sinne steuern zu können ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Zech Management GmbH, Bremen
  3. Hays AG, Sindelfingen
  4. arxes-tolina GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Handelskrieg: Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche
    Handelskrieg
    Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche

    Trump hatte die US-Konzerne aufgefordert, alle Verbindung mit China abzubrechen. Der Cisco-Chef will diese Spaltung nicht und muss sie wirklich fürchten.

  2. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern
    Machine Learning
    Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.

  3. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Eisenbahn-Umrüstungen
    Digitale Signalübertragung
    VDV möchte mehr Geld für ETCS-Eisenbahn-Umrüstungen

    Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.


  1. 14:04

  2. 13:13

  3. 12:30

  4. 12:03

  5. 12:02

  6. 11:17

  7. 11:05

  8. 10:50