Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eric S. Raymond: "Wir brauchen…

Kleines Team

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleines Team

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 13:59

    "Denn, so Raymond, das ursprüngliche Projekt existiere weiter und entwickle sich schneller und effizienter als ein Projekt, an dem nur ein kleines Team von Entwicklern innerhalb der Firma arbeite."

    Hat Apple das nicht gerade mit Darwin oder Webkit widerlegt.
    Gut das KTML unter GPL stand/steht.

  2. Re: Kleines Team

    Autor: IrgendEinAnderer 25.03.09 - 14:18

    > Hat Apple das nicht gerade mit Darwin oder Webkit widerlegt.

    Nein, Apple hat dies nicht widerlegt - ganz im Gegenteil.

  3. Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: Crass Spektakel 25.03.09 - 14:22

    Apple liefert wenig bis garnichts zurück wenn sie nicht gezwungen werden, gut beobachtet. Und sonst kenne ich auch niemanden der BSD-Code an die Community zurückliefert wenn er nicht Mitglied der Community ist oder anderweitig gezwungen wird.

    Ich wäre mal neugierig wer ERS für diese These bezahlt.

  4. Achja?

    Autor: joeschmoe 25.03.09 - 14:31

    http://www.apple.com/opensource/

  5. Re: Kleines Team

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 14:35

    > ganz im Gegenteil.

    Wieso?

    a) Apple hatt sich KHTML gekrallt und mit WebKit schneller was besseres geschaffen. So gut das KDE drüber nachdenkt vom KHTML zu WebKit zu migrieren, und so gut das WebKit in die beiden wichtigsten Toolkits -nämlich GTK und qt- integriert wurde. Das widerlegt schon mal die These das kleine Firmenteams langsamer wären.

    b) Apple hat sich BSD-Code gekrallt und mit OSX schneller etwas erfolgreicheres und schickeres geschaffen. Apple scheffelt Geld, für BSD-Unixe interessieren sich weiterhin nur Freaks. Das widerlegt schon die These, das der Markt sowas abstrafen würde.

    So, jetzt Du

  6. mmhh

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 14:40

    Was davon ist jetzt von Apple?
    Was davon ist wie lizenziert?

    Auf den ersten Blick sehe ich nur CUPS.

  7. Re: Achja?

    Autor: Streuner 25.03.09 - 14:40

    Das ist eine Liste von Freier Software die Mac OS X von Haus aus mitliefert. Aber wo finde ich nun die Patches die Apple dafür entwickelt hat?

  8. Re: Achja?

    Autor: Alptraum 25.03.09 - 14:43

    Apple liefert gar nichts zurück.
    Für Apple ist die Welt nur eine Melkkuh, die sich ausbeuten lässt.
    DAS IST APPLE!

  9. Re: Achja?

    Autor: joeschmoe 25.03.09 - 14:47

    Wie sieht es denn mit OpenDarwin aus?
    Apple Calendar Server (läuft wunderbar unter Debian)?

    Apple ist nicht Sun, aber die geben weit mehr an die Community zurück als die meisten anderen Unternehmen.

  10. Re: Achja?

    Autor: Alptraum 25.03.09 - 14:56

    Wenn die Welt nur aus MS, Sun und Apple bestünde muss ich dir recht geben.

  11. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: wolf33 25.03.09 - 19:47

    Schwachsinn!

    http://www.trustedbsd.org/

    "The TrustedBSD Project is made possible through generous sponsorship and support from a variety of organizations, including the Defence Advanced Research Projects Agency (DARPA), the National Security Agency (NSA), Network Associates Laboratories, Safeport Network Services, the University of Pennsylvania, Yahoo!, McAfee Research, SPARTA, Inc., Apple Computer, Inc., nCirce Network Security, Inc., Google, Inc., the University of Cambridge Computer Laboratory, and others. Contributions to support the TrustedBSD Project are welcome; please consider making donations through the FreeBSD Foundation."

    Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres Beispiel usw. Ich bin kein Freund von Apple, aber auch kein Freund von grenzdebilem FUD diverser Linux-Jünger.

  12. Re: Kleines Team

    Autor: IrgendEinAnderer 26.03.09 - 07:04

    Um mal ein anderes Posting hier zu Zitieren (von mir gekürzt) :

    > Schwachsinn!
    >
    > [www.trustedbsd.org]
    >
    > "The TrustedBSD Project is made possible through generous sponsorship and
    > support from a variety of organizations, including [...] Apple Computer,
    > Inc., [...] Contributions to support the TrustedBSD Project are welcome;
    > please consider making donations through the FreeBSD Foundation."
    >
    > Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres Beispiel usw. Ich bin kein Freund
    > von Apple, aber auch kein Freund von grenzdebilem FUD diverser Linux-Jünger.
    >

  13. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: Streuner 26.03.09 - 08:35

    wolf33 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres

    KHTML und damit auch Webkit stehen unter der LGPL.


  14. Und?

    Autor: Adaptive 26.03.09 - 10:30

    Inwiefern belegt Dein Zitat

    a) dass kleine Firmenteams generell der großen Community unterlegen sind,
    b) dass der Markt es abstrafen würde, wenn eine Firma nichts zurückgibt ?


    Ok, da gibt es also ein von staatlicher Seite gefördertes BSD-Projekt, an dem praktisch jede größere IT-Firma der USA beteiligt ist, unter anderem auch Apple.
    Der Markt -dieser süße kleine Kerl- hat das natürlich bemerkt und würdigt das mit großem Wohlwollen. Oder anders herum, wenn Apple sich nicht bei TrustedBSD engagiert hätte, hätte niemand iPods gekauf? Ist das so ungefähr die Argumentation?

  15. Apple ist scheisse!

    Autor: f** 26.03.09 - 11:42

    Genau! Apple ist schlechter als Windows!

  16. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: NIP 26.03.09 - 13:54

    ... hallo ist Apple ein kleines Team????

    Lies doch nochmal...

    >an dem nur ein kleines Team von Entwicklern innerhalb der Firma >arbeite

    Aber hauptsache man hat seinen Kommentar dazu abgeben?!

  17. Re: Kleines Team

    Autor: NIP 26.03.09 - 13:56

    Du schreibst selbst als Betreff "Kleines Team"

    Willst du jetzt behaupten dass Apple ein kleines Team ist?
    Apple ist ein Millarden-Konzern, ein kleines Team ist was anderes.

    Ergo, dein Argument ist Stuss!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. neubau kompass AG, München
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51