Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eric S. Raymond: "Wir brauchen…

Kleines Team

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleines Team

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 13:59

    "Denn, so Raymond, das ursprüngliche Projekt existiere weiter und entwickle sich schneller und effizienter als ein Projekt, an dem nur ein kleines Team von Entwicklern innerhalb der Firma arbeite."

    Hat Apple das nicht gerade mit Darwin oder Webkit widerlegt.
    Gut das KTML unter GPL stand/steht.

  2. Re: Kleines Team

    Autor: IrgendEinAnderer 25.03.09 - 14:18

    > Hat Apple das nicht gerade mit Darwin oder Webkit widerlegt.

    Nein, Apple hat dies nicht widerlegt - ganz im Gegenteil.

  3. Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: Crass Spektakel 25.03.09 - 14:22

    Apple liefert wenig bis garnichts zurück wenn sie nicht gezwungen werden, gut beobachtet. Und sonst kenne ich auch niemanden der BSD-Code an die Community zurückliefert wenn er nicht Mitglied der Community ist oder anderweitig gezwungen wird.

    Ich wäre mal neugierig wer ERS für diese These bezahlt.

  4. Achja?

    Autor: joeschmoe 25.03.09 - 14:31

    http://www.apple.com/opensource/

  5. Re: Kleines Team

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 14:35

    > ganz im Gegenteil.

    Wieso?

    a) Apple hatt sich KHTML gekrallt und mit WebKit schneller was besseres geschaffen. So gut das KDE drüber nachdenkt vom KHTML zu WebKit zu migrieren, und so gut das WebKit in die beiden wichtigsten Toolkits -nämlich GTK und qt- integriert wurde. Das widerlegt schon mal die These das kleine Firmenteams langsamer wären.

    b) Apple hat sich BSD-Code gekrallt und mit OSX schneller etwas erfolgreicheres und schickeres geschaffen. Apple scheffelt Geld, für BSD-Unixe interessieren sich weiterhin nur Freaks. Das widerlegt schon die These, das der Markt sowas abstrafen würde.

    So, jetzt Du

  6. mmhh

    Autor: Adaptive 25.03.09 - 14:40

    Was davon ist jetzt von Apple?
    Was davon ist wie lizenziert?

    Auf den ersten Blick sehe ich nur CUPS.

  7. Re: Achja?

    Autor: Streuner 25.03.09 - 14:40

    Das ist eine Liste von Freier Software die Mac OS X von Haus aus mitliefert. Aber wo finde ich nun die Patches die Apple dafür entwickelt hat?

  8. Re: Achja?

    Autor: Alptraum 25.03.09 - 14:43

    Apple liefert gar nichts zurück.
    Für Apple ist die Welt nur eine Melkkuh, die sich ausbeuten lässt.
    DAS IST APPLE!

  9. Re: Achja?

    Autor: joeschmoe 25.03.09 - 14:47

    Wie sieht es denn mit OpenDarwin aus?
    Apple Calendar Server (läuft wunderbar unter Debian)?

    Apple ist nicht Sun, aber die geben weit mehr an die Community zurück als die meisten anderen Unternehmen.

  10. Re: Achja?

    Autor: Alptraum 25.03.09 - 14:56

    Wenn die Welt nur aus MS, Sun und Apple bestünde muss ich dir recht geben.

  11. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: wolf33 25.03.09 - 19:47

    Schwachsinn!

    http://www.trustedbsd.org/

    "The TrustedBSD Project is made possible through generous sponsorship and support from a variety of organizations, including the Defence Advanced Research Projects Agency (DARPA), the National Security Agency (NSA), Network Associates Laboratories, Safeport Network Services, the University of Pennsylvania, Yahoo!, McAfee Research, SPARTA, Inc., Apple Computer, Inc., nCirce Network Security, Inc., Google, Inc., the University of Cambridge Computer Laboratory, and others. Contributions to support the TrustedBSD Project are welcome; please consider making donations through the FreeBSD Foundation."

    Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres Beispiel usw. Ich bin kein Freund von Apple, aber auch kein Freund von grenzdebilem FUD diverser Linux-Jünger.

  12. Re: Kleines Team

    Autor: IrgendEinAnderer 26.03.09 - 07:04

    Um mal ein anderes Posting hier zu Zitieren (von mir gekürzt) :

    > Schwachsinn!
    >
    > [www.trustedbsd.org]
    >
    > "The TrustedBSD Project is made possible through generous sponsorship and
    > support from a variety of organizations, including [...] Apple Computer,
    > Inc., [...] Contributions to support the TrustedBSD Project are welcome;
    > please consider making donations through the FreeBSD Foundation."
    >
    > Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres Beispiel usw. Ich bin kein Freund
    > von Apple, aber auch kein Freund von grenzdebilem FUD diverser Linux-Jünger.
    >

  13. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: Streuner 26.03.09 - 08:35

    wolf33 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur als Beispiel, Webkit wäre ein weiteres

    KHTML und damit auch Webkit stehen unter der LGPL.


  14. Und?

    Autor: Adaptive 26.03.09 - 10:30

    Inwiefern belegt Dein Zitat

    a) dass kleine Firmenteams generell der großen Community unterlegen sind,
    b) dass der Markt es abstrafen würde, wenn eine Firma nichts zurückgibt ?


    Ok, da gibt es also ein von staatlicher Seite gefördertes BSD-Projekt, an dem praktisch jede größere IT-Firma der USA beteiligt ist, unter anderem auch Apple.
    Der Markt -dieser süße kleine Kerl- hat das natürlich bemerkt und würdigt das mit großem Wohlwollen. Oder anders herum, wenn Apple sich nicht bei TrustedBSD engagiert hätte, hätte niemand iPods gekauf? Ist das so ungefähr die Argumentation?

  15. Apple ist scheisse!

    Autor: f** 26.03.09 - 11:42

    Genau! Apple ist schlechter als Windows!

  16. Re: Apple beweist daß ERS falsch liegt.

    Autor: NIP 26.03.09 - 13:54

    ... hallo ist Apple ein kleines Team????

    Lies doch nochmal...

    >an dem nur ein kleines Team von Entwicklern innerhalb der Firma >arbeite

    Aber hauptsache man hat seinen Kommentar dazu abgeben?!

  17. Re: Kleines Team

    Autor: NIP 26.03.09 - 13:56

    Du schreibst selbst als Betreff "Kleines Team"

    Willst du jetzt behaupten dass Apple ein kleines Team ist?
    Apple ist ein Millarden-Konzern, ein kleines Team ist was anderes.

    Ergo, dein Argument ist Stuss!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Therapon 24, Nauheim
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 5,95€
  3. 21,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45