Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eric S. Raymond: "Wir brauchen…

Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: zweifel 25.03.09 - 14:07

    Das sieht man wohl insbesondere an der Erfolglosigkeit von Apple und Microsoft. Beide haben fertigen BSD-Code "gefangen genommen", aber hat der Markt sie wirklich schwer genug dafür bestraft? Sollte er das überhaupt? Insbesondere bei Bibliotheken geht es eher darum, dass sie als Baustein für etwas Neues verwendet werden. Dass der offene Code weiterentwickelt wird, ist schön und gut, aber wenn eine ältere Version davon als kleiner Teil eines erfolgreichen Projektes tadellos funktioniert, wüsste ich nicht, warum der Markt dies bestrafen sollte.

  2. sagt der Kerl...

    Autor: ESR worst nightmare 25.03.09 - 14:11

    ... der von sich behauptete, der schlimmste Albtraum des größten Monopolisten zu sein.

    Hm. Lustig eigentlich.

  3. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: dunixkapieren 25.03.09 - 14:12

    zweifel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sieht man wohl insbesondere an der
    > Erfolglosigkeit von Apple und Microsoft. Beide
    > haben fertigen BSD-Code "gefangen genommen",

    Wo haben die was "gefangen genommen"? Der ursprüngliche BSD-Code ist weiterhin frei.

  4. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: dunixkopieren 25.03.09 - 14:16

    Wo haben die was "raubkopiert"? Der ursprüngliche Closed-Code ist weiterhin verkäuflich.

  5. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: Sumsi 25.03.09 - 14:16


    > Wo haben die was "gefangen genommen"? Der
    > ursprüngliche BSD-Code ist weiterhin frei.


    naja, apple gibt nicht wirklich was der opensource gemeinde zurück und profitiert nur. bestraft wird apple aber von niemanden! ich finde schon, dass eine gute oss lizenz gebraucht wird.

  6. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: GPLianer 25.03.09 - 14:19

    > aja, apple gibt nicht wirklich was der opensource gemeinde zurück und profitiert nur. bestraft wird apple aber von niemanden!

    Wären die Produkte nur nicht unter der BSD sondern GPL...

  7. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: dunixkopieren 25.03.09 - 14:24

    Sumsi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Wo haben die was "gefangen genommen"?
    > Der
    > ursprüngliche BSD-Code ist weiterhin
    > frei.
    >
    > naja, apple gibt nicht wirklich was der opensource
    > gemeinde zurück und profitiert nur. bestraft wird
    > apple aber von niemanden! ich finde schon, dass
    > eine gute oss lizenz gebraucht wird.

    Warum sollte Profitieren verboten sein? Nur weil man selbst freiwillig auf seinen Profit verzichtet? Würde Apple per Lizenz nicht profitieren dürfen, hätten die ursprünglichen Autoren summa summarum auch nicht mehr davon. Also ist es eine reine Neidsache.

    GPL: Ursprungsentwickler gehen leer aus, Apple geht leer aus
    BSD: Ursprungsentwickler gehen leer aus, Apple profitiert

    0 + 0 < 0 + 1

    Bei welchem Szenario ist also der Gesamtprofit größer?

  8. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: profit 25.03.09 - 14:27

    profit ist nicht nur geld, sondern hier auch das wachsen und gedeihen des produktes. niemand verbietet apple, produkte zu verkaufen, wenn sie gpl verwenden und entwicklungen weiterverwendet werden dürfen. 1+1

  9. bei gpl

    Autor: aefvasdv 25.03.09 - 14:27

    da dort die allgemeinheit von der weiterentwicklung profitiert.

  10. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: Streuner 25.03.09 - 14:30

    dunixkopieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Würde Apple per Lizenz nicht profitieren dürfen,
    > hätten die ursprünglichen Autoren summa summarum auch
    > nicht mehr davon.

    Falsch. Die Firma könnte aktuelle und Zukünftige Helfer und Spender vom Projekt abziehen. Weniger Helfer -> weniger Entwicklung. Weniger Spender -> weniger Einnahmen -> weniger Entwicklung.

    Wer Code nimmt und nichts gibt, schadet also dem Projekt, Theoretisch. In der Praxis ist es natürlich nicht ganz so einfach, aber da ist das meiste ja auch GPL und/oder Erfolglos oder bereits Erfolgreich genug.

  11. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: dunixkopieren 25.03.09 - 14:30

    profit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > profit ist nicht nur geld, sondern hier auch das
    > wachsen und gedeihen des produktes. niemand
    > verbietet apple, produkte zu verkaufen, wenn sie
    > gpl verwenden und entwicklungen weiterverwendet
    > werden dürfen. 1+1

    Stünde BSD unter GPL hätte Apple eine Eigenentwicklung gemacht und nicht auf BSD zurückgegriffen. Pläne zu einem eigenen OS lagen schon in der Schublade. BSD hätte in dem Fall also genausowenig von Apple bekommen.

  12. Re: bei gpl

    Autor: dunixkapieren 25.03.09 - 14:30

    aefvasdv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da dort die allgemeinheit von der
    > weiterentwicklung profitiert.

    ES HÄTTE DANN GAR KEINE WEITERENTWICKLUNG GEGEBEN!

  13. schwachsinn

    Autor: aefvasdv 25.03.09 - 14:34

    wer schreit hat sowieso keine argumente...

    <°(((><<

  14. Re: bei gpl

    Autor: Streuner 25.03.09 - 14:34

    Pauschal falsch.

  15. Re: schwachsinn

    Autor: dunixkapieren 25.03.09 - 14:37

    aefvasdv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer schreit hat sowieso keine argumente...
    >
    > <°(((><<

    Apple hätte Copland weiterentwickelt:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Copland_(operating_system)

    Und BSD hätte genausowenig davon gehabt.

  16. hätte hätte hätte

    Autor: aefvasdv 25.03.09 - 14:48

    "Und BSD hätte genausowenig davon gehabt."

    endlich gibt ein bsd-fan zu, dass die projekte nichts davon haben, wenn große firmen ihren source einsetzen.

    armutszeugnis. :)

  17. Re: hätte hätte hätte

    Autor: dunixkapieren 25.03.09 - 14:49

    aefvasdv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Und BSD hätte genausowenig davon gehabt."
    >
    > endlich gibt ein bsd-fan zu, dass die projekte
    > nichts davon haben, wenn große firmen ihren source
    > einsetzen.
    >
    > armutszeugnis. :)

    Und? GPL-Projekte haben auch nichts davon, wenn große Firmen ihren Source nicht einsetzen.

  18. Re: Der Markt bestraft solches Verhalten selbst?

    Autor: ubuntu_user 25.03.09 - 14:56

    falsch.

    GPL: Ursprungsentwickler profitieren, Apple bekommt code für lau
    BSD: Ursprungsentwickler gehen leer aus, Apple profitiert

    1 + 1 > 0 + 1

  19. Re: bei gpl

    Autor: ubuntu_user 25.03.09 - 14:57

    UND BEI BSD HÄTTE ES GAR KEINEN FREIEN CODE GEGEBEN!

  20. Re: hätte hätte hätte

    Autor: ubuntu_user 25.03.09 - 14:59

    gpl wird aber genauso fleißig genutzt ;-)
    und davon hätten die gpl projekte etwas

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. (-75%) 7,50€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34