Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eric S. Raymond: "Wir brauchen…

ist der einfach nur dumm oder wird er von microsoft bezahlt?

  1. Beitrag
  1. Thema

ist der einfach nur dumm oder wird er von microsoft bezahlt?

Autor: dfavsfv 25.03.09 - 14:21

die menscheit im allgemeinen ist in keinster weise bereit für eine bsd-lizenz.

ich mache nur leuten geschenke, die mir auch was schenken. mit bsd verschenke ich meine arbeit für die vage hoffnung, eventuell vielleicht irgendwann auch mal ein geschenk zu bekommen.

nein danke. entweder richtig geschlossener quellcode mit allen konsequenzen oder gpl.

firmen, die angst vor der gpl haben, sind nur fachlich nicht in der lage, die lizenz zu verstehen. selbstverständlich kann man auch gpl mit closed source kombinieren - solange man nicht direkt linkt, geht das doch rechtlich einwandfrei.
und wenn ich am gpl-kram was ändern muss, veröffentliche ich es halt - ist doch alles nur eine frage von kosten-nutzen-verhältnis.

bsd ist selbstbetrug. wieviel bsd-kram nutz microsoft? und wieviel haben die entsprechenden projekten zurückgegeben?
meines erachtens haben sie sich z.b. den ip-stack "schenken" lassen - zurückgegeben an die gemeinschafft wurde nichts. korrigiert mich, wenn ich falsch liege.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

ist der einfach nur dumm oder wird er von microsoft bezahlt?

dfavsfv | 25.03.09 - 14:21
 

Re: ist der einfach nur dumm oder wird...

Ebula | 25.03.09 - 14:48
 

*gähn* unrealistisch und trollig.

dfavsfv | 25.03.09 - 14:56
 

Re: *gähn* unrealistisch und trollig.

Einsamer Trottel | 25.03.09 - 18:23
 

Re: *gähn* unrealistisch und trollig.

Der Kaiser! | 25.03.09 - 19:42
 

Re: ist der einfach nur dumm oder wird...

1234 | 25.03.09 - 23:17
 

Re: ist der einfach nur dumm oder wird...

teko | 26.03.09 - 00:42
 

Re: ist der einfach nur dumm oder wird...

phaze2 | 26.03.09 - 00:49

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. HITS gGmbH, Heidelberg
  4. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. (-50%) 2,50€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27