Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britische Regierung will soziale…

Ich denke wir brauchen einen Plan...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: knt 25.03.09 - 18:29

    ...einen Plan um das Internet vor dem Zugriff von paranoiden Staaten zu schützen. Den einzigen Weg den ich aktuell sehe ist die Weiterentwicklung der Peer to Peer Konzepte - so das es nicht nur den Download von Datein sondern die anderen Kommunikationsformen wie Web-Sites, Chats, Video-Streaming etc ermöglicht.

    Nur wenn sich das Internet von seiner Server/Client Struktur löst, können die Inhalte effektiv vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Das Problem: Im Grunde bedeutet das das Downloaden des Internets auf seine Clients.

    Anregungen? Ideen? Meinungen?

  2. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: Revolt 25.03.09 - 19:20

    In Frankreich ist z.B. starke verschlüsselung verboten. unter umständen machst du dich dann sogar strafbar.

    Verschlüsselungsverbot wird auch kommen, und dann natürlich verbot von verschlüsselnden Netzwerken. Es gibt nur eine Politische Lösung und selbst wenn das "Revolution" bedeutet, anders geht es nicht den Technik wird einfach verboten siehe hackerparagraf.

  3. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: R. S. 25.03.09 - 19:25

    *g* ...und es kommt die Zeit in der die Linken ihre Steine erheben und sich gegen die Regierenden auflehnen ;-)

  4. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: SPD Wähler 25.03.09 - 19:34

    Oh ja hoffentlich, dann kann man die ganzen Linksradikalen Unruhestifter endlich einsperren das wäre besser so !

  5. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: CrAc 25.03.09 - 20:10

    achja und wer wäre dann da um sie einzusperren.
    Wenn es eine Revolution geben würde wäre sogar ich dabei, und 1000000000 andrer Computer nutzer.

    Und dann würden wir Leute wie DICH einsperren!

    An die vorherigen Poster:
    Ich gebe euch recht Leute.
    Wir müssen was tun.
    Sehr bald.
    Sonst sitze ich bald im Knast, weil ich mein W-lan per wep verschlüsselt habe, denn ich könnte ja etwas verbergen.

    @knt:
    wenn du genauere Pläne hast, dann schreib mir ne email.
    xcr4cx [ at ] googlemail [ dot ] com

    Danke! =)

    MfG

  6. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: ydfbg 25.03.09 - 20:33

    Unterstütz einfach das I2P Projekt finanziell oder durch deine Programmierkentnisse die bauen schon seit 4 Jahren ein immer größer werdendes anonymes Netz auf.

  7. Re: Ich denke wir brauchen einen Plan...

    Autor: Capdevila 26.03.09 - 09:29

    WTF?? Warum macht man sich dort strafbar? Haben die ein Rad ab? Vielleicht gibt es Daten, die man keinem anderen zeigen will. Da bleibt einem echt die Luft weg...

    --
    http://img219.imageshack.us/img219/6933/gustlcf5.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. GAG Immobilien AG, Köln
  4. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Apple Card: Apples Kreditkarte startet in den USA
      Apple Card
      Apples Kreditkarte startet in den USA

      Die Apple Card ist offiziell für alle Nutzer in den USA erhältlich. Die Master Card wird hauptsächlich per NFC über das iPhone verwendet. Es gibt aber ein Backup in Form einer eingeschränkten EMV-Metallkarte. Außerdem gibt es einen neuen großen Cash-Back-Partner.

    2. Kabelnetz: Tele Columbus verliert weiter Nutzer
      Kabelnetz
      Tele Columbus verliert weiter Nutzer

      Tele Columbus gelingt im zweiten Quartal eine Umsatzsteigerung. Doch der Endkundenrückgang kann weiter nicht gestoppt werden.

    3. Google: Android Studio 3.5 ist schneller und praktischer
      Google
      Android Studio 3.5 ist schneller und praktischer

      Bei der neuen stabilen Version von Android Studio hat Google weniger Wert auf neue Funktionen gelegt als darauf, die bisherigen zu verbessern. Entwickler sollen mögliche Probleme bei ihren Apps schneller erkennen, zudem wurden über 600 Bugs beseitigt.


    1. 10:56

    2. 10:40

    3. 10:32

    4. 10:22

    5. 10:00

    6. 09:51

    7. 09:30

    8. 09:03